Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Veilchen erteilen Aufsteiger deutliche Lektion

Basketball-Testspiel Veilchen erteilen Aufsteiger deutliche Lektion

746 Zuschauer sahen in der FKG-Halle einen ungefährdeten 80:56 (65:36, 49:25 25:10)-Erfolg über den Erstliga-Aufsteiger BBC Bayreuth.

Voriger Artikel
Gespickt mit NBA- und Bundesliga-Erfahrung
Nächster Artikel
Veilchen fordern in Bamberg Deutschen Meister

Ehemalige und aktuelle Bayreuther unter sich: Jermaine Raffington, Jared Reiner, Christoph Tetzner und Pete Campbell (v.l.).

Quelle: Pförtner

Göttingen. Den Belastungstest von zwei Auswärts- und einem Heimspiel innerhalb von fünf Tagen haben die Basketballer der BG Göttingen mit Bravour bestanden. Nach den klaren Siegen in Chemnitz und Bayreuth nahmen die Veilchen gestern Abend den BBC Bayreuth auseinander. Zwar fehlte den Oberfranken verletzungbedingt ihr bester Werfer in den vergangenen Tests, Marcus Ginyard. Dafür mussten die Göttinger wegen der in Wels genähten Lippe auf ihren Kapitän John Little verzichten, der sich die einseitige Partie entspannt von der Bank anschaute.

Knapp vier Minuten brauchten die Hausherren, um sich zu sortieren. Dann stand die Verteidigung, ließ den Gästen weder Zeit noch Raum zum Luftholen. Mit einem 23:2-Lauf zog die BG bis zur 11. Minute von 4:8 auf 27:10 davon. Mike Scott, superflink und sprunggewaltig, pflückte unter dem eigenen Korb fast jeden Ball weg, der in Reichweite kam (sieben Rebounds, zwei Blocks bis zur Pause), Waleskowsi räumte vorn und hinten auf (sensationell sein Dunk gege den acht Zentimeter längeren Ex-NBA-Mann Jared Reiner), Trent Meacham lenkte mit viel Übersicht das Angriffsspiel, und Louis Dale und Dwayne Anderson trafen zielgenau von nah und fern.

Da es die Bayreuther kaum einmal schafften, in die Zone der Veilchen einzudringen, versuchten sie ihr Heil mehr schlecht als recht aus der Distanz. Von Erfolg gekrönt waren war aber nur die Versuche von Pete Campbell, der drei seiner sechs Dreierversuche traf und dafür sorgte, dass sein Team nicht schon frühzeitig mit mehr als 30 Punkten in Rückstand geriet. Erst als die Veilchen im Schlussviertel in der Abwehr zwei Gänge zurückschraubten und in der Offensve unkonzentrierter agierten, gelang es dem Aufsteiger um den erst im letzten Viertel aufgewachten Koko Archibong, das Resultat ein wenig versöhnlicher zu gestalten.

„In den Spielen gegen Bamberg und jetzt in Göttingen haben wir gesehen, was in der Liga auf uns zukommt. Insofern sind solche Niederlagen sehr lehrreich“, sagte BBC-Coach An-dreas Wagner, der die Strapazen des Trainigslagers nicht als Entschuldigung für die schwache Leistung seines Teams gelten lassen wollte. BG-Trainer John Patrick indes warnte davor, den hohen Sieg über den Ligarivalen überzubewerten. „Es war schon recht ordentlich, was wir gezeigt haben, es gibt aber noch viele Sachen, die wir verbessern müssen.“ Wie stark die Mannschaft wirklich ist, wird sich wohl am kommenden Sonnabend im Halbfinale des Domreitercups gegen Bamberg zeigen.

BG: Scott (5), Kulawick (2), Meacham (11), Bailey (4), Waleskowski (14), Dale (18), Tetzner (2), Kuhle, Boone (6), Anderson (12), Raffington (4), Adler (2). – Beste Bayreuth: Campbell (15), Archibong (10), Reiner (10).

Von Michael Geisendorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BG Göttingen

Wer auf die Live-Atmosphäre bei den Bundesligapartien der BG Göttingen verzichten muss, hat trotzdem die Möglichkeit einen Blick in das aktuelle Spieltagsheft zu werfen. Schon vor Öffnung der Halle ist es auch online als E-Paper zu lesen. mehr

WarmUp: BG Göttingen gegen Telekom Baskets Bonn
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.