Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Veilchen finden ihre Siegermentalität wieder

2. Basketball-Bundesliga Pro A Veilchen finden ihre Siegermentalität wieder

Mit einem wichtigen Auswärtssieg hat die BG Göttingen ihre kleine Negativserie beendet. Nach zwei verlorenen Duellen und schwachen Leistungen gegen Crailsheim und zu Hause gegen das Schlusslicht Uni-Riesen Leipzig fanden die Veilchen bei Erdgas Ehingen/Urspringschule zurück zu ihren Spielstil der ersten drei Spieltage.

Voriger Artikel
BG muss ohne Harris zurück in Erfolgsspur finden
Nächster Artikel
Düsseldorf-Spiel „nicht in Gefahr“

Als Team zum Triumph: Vargas, Livas und Guede kämpfen um den Rebound, den sich schließlich Grimaldi schnappt (v.l.).

Quelle: Emmenlauer

Göttingen. In einem gutklassigen Duell präsentierte sich das Team von Cheftrainer Johan Roijakkers trotz mehrerer kleiner Durchhänger am Ende des Duells als das cleverere Team und gewann dank zweier Aufholjagden letztlich verdient, wenn auch ein wenig glücklich, mit 77:76 (60:61, 35:37, 14:18).

Zweimal gerieten die BGer in der Partie mit mehr als zehn Punkten in Rückstand. Im zweiten Viertel hatte Michael Crowell großen Anteil daran, dass die BG aus einem 18:29 (14.) bis zur Pause ein 35:37 machte. Im dritten Viertel lagen die Veilchen zwischenzeitlich sogar mit 36:49 zurück (23.), doch sie kämpften und spielten sich bravourös zurück. Dies gelang besonders dadurch, dass Ehingens Topscorer Andre Calvin (24 Punkte) mit zunehmender Spielzeit immer besser (meist von Nick Livas) verteidigt wurde.

A. Vargas

Quelle:

Bis auf die 3:0-Führung durch Marco Grimaldi lag die BG bis zur 37. Minute immer zurück. Dann war es Akeem Vargas, der die Veilchen mit einem Drei-Punkt-Wurf mit 75:74 in Front brachte. Die BG versuchte nun, die Angriffe auszuspielen, um mit Zug zum Korb Foulspiele zu ziehen. Der Plan ging jedoch nur teilweise auf, denn die Gäste leistete sich einige Ballverluste und vergebene Freiwürfe. Die Partie blieb spannend.

Ehingen hatte den letzten Angriff, doch von Bobby Davis gut verteidigt, traf Anderson den letzten Wurf nicht, und die BG durfte den wichtigen Sieg bejubeln.

„Diese Partie hat nicht ein Spieler alleine entschieden, sondern wir als Team“, resümierte BG-Headcoach Roijakkers zufrieden. Besonders erfreut hatte den ambitionierten 32-Jährigen, dass sein Team wieder die Grundlagen des BG-Basketballs umsetzte. So gewannen die zuletzt schwach an den Brettern agierenden BGer die Rebounds deutlich (43:34), und auch das geforderte Tempospiel setzten die Veilchen um. Als Beleg für das gute Zusammenspiel weist die Statistik 22 Assists aus.

Trotz des Lobes für die gesamte Mannschaft, ragten einige BG-Akteure aus dem homogenen Auftritt heraus. So untermauerte der lange wegen eines Bänderrisses im Sprunggelenk ausgefallene  Livas, dass er ein wichtiger Faktor in der Rotation sein kann. Der US-Amerikaner mit griechischen Wurzeln vertrat den verletzten Ramon Harris vorbildlich und markierte 16 Punkte und sechs Rebounds.

Zudem verteilte der 25-Jährige Small Forward sechs Assists. Harris wird nach seiner im Training erlittenen Knieverletzung etwa vier Wochen pausieren müssen.

B. Davis

Quelle:

Einen starken Auftritt legte Vargas an alter Wirkungsstätte hin. Der 22-jährige Guard war mit 17 Punkten BG-Topscorer.  Unter den Körben erhielt  Bobby Davis viel Spielzeit, da Michael Wenzl offensichtlich noch reichlich Verbesserungspotenzial am defensiven Brett hat. Das Kraft-Paket legte mit elf Punkten und zehn Rebounds gleich ein Double-Double hin.

Jetzt freuen sich die Veilchen auf das Duell mit dem Spitzenteam Düsseldorf Baskets. Tipoff der Partie gegen den Ex-Erstliga-Konkurrenten ist am Freitag um 20 Uhr in der S-Arena. Ob die finanziell schwer angeschlagenen Rheinstädter unter Trainer-Fuchs Murat Didin den vorgegebenen Wiederaufstieg realisieren werden, scheint unsicher. Laut eines Berichts in „derwesten.de“ liegen gegen die Baskets „rund zehn Zwangsvollstreckungsaufträge“ vor.

BG : Grimaldi (5 Punkte/1 Dreier/3 Rebounds/5 Assists), Vargas (17/3/6/2), Crowell (8/2/4/2), Guede (10/0/5/3), Livas (16/1/6/6), Davis (11/0/10/3), Hitchens (7/0/1/0), Phillips (0/0/3/1), Wenzl (3/0/1/0).
Beste Ehingen: Calvin (24/4/7/3), Unterluggauer (10/0/6/3).

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Wer auf die Live-Atmosphäre bei den Bundesligapartien der BG Göttingen verzichten muss, hat trotzdem die Möglichkeit einen Blick in das aktuelle Spieltagsheft zu werfen. Schon vor Öffnung der Halle ist es auch online als E-Paper zu lesen. mehr

WarmUp: BG Göttingen gegen Tübingen

Wenn die BG Göttingen am Sonnabend bei den Walter Tigers Tübingen antritt, trifft sie mit Mathis Mönninghoff auf einen der Veilchen-Leistungsträger der vergangenen Saison. BG-Coach Johan Roijakkers sagt über den Modellathleten: „Mathis hat bei uns eine wichtige Rolle gespielt. Das zeigt allein schon die Tatsache, dass er in der vergangenen Saison zusammen mit Stuckey die meisten Minuten Einsatzzeit aller deutschen Spieler hatte.“ Nun spielt Möninghoff für Tübingen und hat mit den Walter Tigers noch keinen einzigen Sieg eingefahren. Doch das Schlusslicht, bei dem Jared Jordan bester Assistgeber der Liga ist, will mit dem neuen Trainer Mathias Fischer gegen die Göttinger unbedingt den ersten Saisonsieg einfahren. Die Veilchen erwartet ein heißer Tanz… Tipoff ist um 20.30 Uhr.

BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.