Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen Veilchen heißen ab sofort BG Göttingen
Sportbuzzer BG Göttingen Veilchen heißen ab sofort BG Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 08.01.2010
Altes, neues Logo: Die MEG Göttingen heißt wieder BG.

„Wir haben gegenüber der MEG AG keinerlei Verpflichtungen mehr. Daher sind wir auch nicht mehr an den
Teamnamen MEG gebunden“, erklärt Marc Franz, Geschäftsführer der starting five GmbH, den Schritt zur Namensänderung. Der bisherige Namenssponsor der Veilchen, die MEG AG, hatte im Herbst vergangenen Jahres Insolvenz angemeldet und konnte den vereinbarten Zahlungen nicht weiter nachkommen. Gemeinsam mit dem Insolvenzverwalter der MEG AG, Fritz Westhelle, wurde ein Auflösungsvertrag ausgearbeitet und abgeschlossen. Es bestehen keinerlei offene Forderungen beider Vertragspartner mehr. Die Basketballer sind mit sofortiger Wirkung nicht mehr an den alten Namen gebunden.
Der neue Teamname BG Göttingen ist eine bewusste Rückkehr zum ursprünglichen Vereinsnamen, der die
Tradition und Verbundenheit zum Stammverein BG 74 Göttingen e.V. ausdrückt. Als BG 74 Göttingen firmierend
war man im Jahr 2007 in die höchste deutsche Spielklasse aufgestiegen. „Die Basketballtradition der Stadt ist etwas, womit sich die Göttinger sehr identifizieren. Dieser Tradition und unseren Wurzeln fühlen wir uns sehr verbunden. Das wollen wir mit unserer Rückkehr zum Namenskürzel BG dokumentieren. Gleichzeitig lässt uns dieser Name auch alle Türen in Richtung zukünftiger Namenssponsorings offen“, so Franz weiter und verweist darauf, dass ein potentieller Namenssponsor durchaus mit dem Kürzel BG verknüpft werden könne. Gemäß den Richtlinien der Beko BBL wäre ein neues Namenssponsoring noch in dieser Saison möglich.

Schon in der kommenden Partie gegen EnBW Ludwigsburg am 10. Januar um 17 Uhr wird die Mannschaft von Head
Coach John Patrick als BG Göttingen antreten. Im Zuge der Namensänderung wurde das Logo des Clubs
stilistisch leicht überarbeitet. Die offizielle Homepage der Veilchen ist nun unter www.bggoettingen.de zu erreichen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sportlich läuft es für die Göttinger Basketballer in den vergangenen Wochen prächtig. In der Euro-Challenge haben sich die Veilchen mit vier Siegen aus fünf Spielen so gut wie sicher für die Runde der besten 16 qualifiziert, und in der Bundesliga liegt das Team souverän auf Playoff-Kurs. Ausgerechnet in dieser erfolgreichen Zeit wartet Erfolgstrainer John Patrick darauf, ob sein zum Ende dieser Saison auslaufender Vertrag verlängert wird.

07.01.2010

Die Basketballer der MEG Göttingen haben auch ihr zweites Europapokalspiel gegen den französischen Vertreter BCM Gravelines Dunkerque gewonnen. 80 mitgereiste Veilchen-Fans feierten in der Arena Sportica in Gravelines mit „Auswärtssieg“-Rufen und dem Humba-Ritual ausgiebig den hart erkämpften 72:64 (53:41, 32:32, 21:18)-Erfolg, mit dem die Mannschaft von Trainer John Patrick den Einzug in die zweite Runde der Euro-Challenge zu 99,9 Prozent geschafft hat.
Ausscheiden kann die MEG nur noch, wenn das abschließende Heimspiel am kommenden Dienstag um 19.30 Uhr gegen KK Buducnost, das 69:56 in Kuban gewann, mit mehr als 130 Punkten Differenz verloren wird. Gewinnen die Veilchen das Match, erreichen sie als Gruppensieger die Runde der besten 16 Teams.

06.01.2010

Die Situation mutete ein wenig seltsam an. Gerade hatte die MEG Göttingen in einem bis zur letzten Sekunde hoch dramatischen Basketball-Krimi den Bundesliga-Konkurrenten Artland Dragons Quakenbrück mit 79:78 (61:60, 37:41, 17:21) niedergekämpft und sich von den begeisterten Veilchen-Fans unter den 3474 Zuschauern in der erstmals in dieser Saison ausverkauften Lokhalle frenetisch feiern lassen. Die Revanche für die 73:75-Hinspielniederlage war gelungen, und Göttingen zu Hause weiter unbesiegt.

03.01.2010