Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Veilchen verlieren mehr als nur ein Spiel

Basketball-Bundesliga Veilchen verlieren mehr als nur ein Spiel

Der Basketball-Bundesligist BG Göttingen verlor in Ludwigsburg das Spiel mit 90:96 (64:68, 44:47, 21:26) und seinen Spieler Dwayne Anderson. Der BG-Allstar verletzte sich am Sprunggelenk.

Voriger Artikel
Veilchen kalt erwischt: BG unterliegt Kiew 56:68
Nächster Artikel
BG gehandicapt in schwerste Aufgabe aller Zeiten

Fällt aus: Patrick Rißler und Jan Schiecke bringen den verletzten Dwayne Anderson unter dem besorgten Blick von John Patrick in die Kabine (v. l.).

Quelle: Theodoro da Silva

Die 2850 Zuschauer haben die Halle längst verlassen, mit ihnen ist die Wärme der hitzigen und kampfbetonten Partie gewichen. Adam Waleskowski und Louis Dale blicken frisch geduscht starr aufs leere Parkett, während John Little, Michael Meeks und Robert Kulawick gedämpft über das Scheitern ihrer großen Mission sprechen – andere telefonieren. So unterschiedlich die Arten der Frustbewältigung, so identisch sind ihre leeren Blicke, die bisweilen Ratlosigkeit durchscheinen lassen.

Der Auftrag war deutlich: Im Kampf um die Playoffs muss nach der knappen und unnötigen 71:72-Hinspielniederlage in heimischer Halle ein Auswärtssieg her, um einen direkten Konkurrenten im Rennen um die begehrten acht Ränge auf Distanz zu halten. Doch der Plan ist gescheitert. In einem sehenswerten Duell unterlagen die Veilchen einem guten Gastgeber knapp. Bedenklich stimmt allerdings, dass die BG trotz Moral und Kampfeswille erneut von einem Team geschlagen wurde, das im Ringen um die wichtigen Playoff-Plätze kein übermächtiger Gegner sein sollte.

Die Spielweise der Veilchen war kraftraubend und das Ergebnis deswegen besonders niederschmetternd. Zweimal kämpften sich die motivierten Gäste nach hohen Rückständen (25:35/13. und 47:58/24.) wieder heran. Doch mehr als der zwischenzeitliche einmalige Ausgleich zum 70:70 (32.) gelang nicht. „Wir haben uns durch eigene Fehler selbst um den Lohn gebracht. Im Tennis würde von ,unforced errors‘ gesprochen. Das tut extrem weh“, klagte BG-Headcoach John Patrick.

Doch das EnBW-Team hatte auch einfach mehr Energie und in den entscheidenden Phasen nicht nur den größeren Willen, sondern auch mehr spielerische Klasse. Es war sehenswert, wie ruhig und routiniert Point Guard Jerry Green die Angriffe einleitete. Nur dem stark spielenden BG-Kapitän John Little gelang es, Green zu verteidigen. Ludwigsburgs variable Offensive war für die Veilchen schwer auszurechnen, da das Team von Headcoach Markus Jochum sich entweder mit sehenswertem Passspiel freie Würfe erspielte oder das entscheidende Eins-gegen-Eins nach herausgearbeitetem Miss-Match nutzte.

Sehr stark war die Trefferquote der Gastgeber von der Dreierlinie (13/23). Eine Galavorstellung legte der 20-jährige Este Siim-Sander Vene hin, der mit fünf Dreiern bei fünf Versuchen ein nahezu perfektes Spiel ablieferte. Kaum zu bändigen war der bullige EnBW-Center John Bowler, der sowohl am eigenen als auch am fremden Brett dominierte. Lediglich Jason Boone gelang es, dem 125-Kilogramm-Kolloss einigermaßen die Stirn zu bieten.

2011-01-395BBL - Basketball BundesligaENBW Ludwigsburg - BG GšttingenSpieler BG -Trent MeachamSpieler Ludwigsburg - David Mc Cray

Zur Bildergalerie

Die Veilchen könnten im Schwabenland jedoch mehr verloren haben, als ein Spiel, einen direkten Vergleichund die Playoff-Plätze: BG-Allstar Dwayne Anderson knickte im zweiten Viertel um und verletzte sich am bereits lädierten Sprunggelenk. „Er hatte sich nicht tapen lassen. Ein Tape-Verband hätte ihm Stabilität verliehen. Es ist unverzeihlich, so unvorbereitet ins Spiel zu gehen“, schimpfte Patrick. Der befürchtete Bänderriss oder Fußbruch bestätigte sich nicht. „Der Knöchel ist geschwollen. Dwayne wird mindestens sieben bis zehn Tage pausieren müssen“, so Patrick. Für das Eurocup-Spiel bei Aris Thessaloniki (Dienstag, 20 Uhr) fällt Euro-Dwayne definitiv aus. „Er bleibt hier und macht Reha“, verriet Patrick. Der stark grippekranke Coach wird eventuell auch fehlen, wenn der BG-Tross heute um 6.30 Uhr nach Griechenland aufbricht.

Am Sonnabend kämpfte der 42-jährige Berufsoptimist nach Spielende sichtlich damit, keinen Eindruck von Ratlosigkeit aufkommen zu lassen und ging müde lächelnd und leeren Blickes zum VW-Bus, um seine Spieler nach Göttingen zurück zu fahren. Im Gehen drehte er sich jedoch noch einmal um und sagte lächelnd: „Hey, wir haben zwar ein Spiel verloren, doch die Playoffs sind noch immer drin!“ So verließ er die Halle und verbreitete die Zuversicht, die wohl nur ein zweifacher Coach des Jahres auszustrahlen vermag.

Von Mark Bambey

Statistiken zum Spiel finden Sie hier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Wer auf die Live-Atmosphäre bei den Bundesligapartien der BG Göttingen verzichten muss, hat trotzdem die Möglichkeit einen Blick in das aktuelle Spieltagsheft zu werfen. Schon vor Öffnung der Halle ist es auch online als E-Paper zu lesen. mehr

WarmUp: BG Göttingen vs. Basketball Löwen Braunschweig

Alle wichtigen Infos zum Spiel am 18. November in der S-Arena.

BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.