Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Veilchen verspielen Sieg bei ihrer Heimpremiere

Basketball-Bundesliga Veilchen verspielen Sieg bei ihrer Heimpremiere

In der Schlussminute haben die BG-Basketballer den Sieg gegen EnBW Ludwigsburg verspielt. Trotz zwischenzeitlicher Elf-Punkte-Führung verloren die Veilchen mit 71:72 (53:52, 40:36, 23:18).

Voriger Artikel
Begeistert Allen Iverson bald das Lokhallen-Publikum?
Nächster Artikel
Traumlos: BG Göttingen freut sich auf Besiktas Istanbul

Schwächen beim Rebound: Mike Scott (l.) und seine BG verloren nicht nur den Reboundvergleich, sondern auch das Match.

Quelle: Pförtner

Obwohl sie auf ihren verletzten Leistungsträger Dwayne Anderson verzichten mussten, kamen die Veilchen gut ins Spiel. Besonders BG-Center Adam Waleskowski – später mit 24 Punkten Topscorer der Partie – setzte sich gegen Rick Rickert, John Bowler oder Johannes Lischka problemlos durch. Dabei war der Deutsch-Amerikaner auch schwer zu verteidigen, er zeigte sich sowohl aus der Nah-, Mittel- und der Dreier-Distanz treffsicher. Zwölf Punkte steuerte der 27-Jährige zur 23:18-Führung nach dem ersten Viertel bei. Von der zwischen Zonen- und Mannverteidigung wechselnden Defense der Gäste ließen sich die Veilchen nicht beirren.

Im zweiten Viertel bauten die Gastgeber ihren Vorsprung bis zur 15. Minute auf elf Zähler aus (35:24), ließen dann in der Offense aber zahlreiche gute Chancen aus – selbst Freiwürfe und einfache Korbleger fielen nicht in die Reuse. In der Verteidigung fehlte plötzlich die nötige Konzentration und Härte. So kam Ludwigsburg zu sieben Offensivrebounds und leichten Punkten. Bis zur Pause schmolz der Vorsprung auf vier Zähler. Ludwigsburg konzentrierte sich auf die Verteidigung der Distanzwürfe, und die BG attackierte den gegnerischen Korb erneut ein wenig zu verhalten.

Im dritten Viertel zitterten den Veilchen wie bereits in Bonn ein wenig die Knie. In der Offensive fielen viele Würfe nicht, allerdings war da auch ein wenig Pech dabei. Schmerzhaft waren die freien Drei-Punkt-Würfe aus den Spielfeldecken, die sich Ludwigsburg erspielte. Die starken Harris und McCray trafen aber nur drei, so dass die BG mit einem Punkt Vorsprung ins Schlussviertel ging. Packende zehn Minuten sollten folgen.

Die Basketballer der BG Göttingen haben ihr erstes Heimspiel in der Lokhalle gegen EnBW Ludwigsburg mit 71:72 verloren.

Zur Bildergalerie

Da sah es für die BG zunächst gut aus, sie lag nach Punkten von Meacham, Kulawick und Waleskowski 61:54 in Front (33.). Doch die Reboundschwäche (26:38) brachte die Veilchen weiter in Bedrängnis. Als der starke Lischka sich gleich zwei Offensivrebounds hintereinander schnappte und Harris bediente, stand es 69:69 (39.). Waleskowski brachte die BG zwar erneut in Front, doch zwei Ballverluste von Dale und ein Block von Rickert an Little kosteten den möglichen Sieg. „Man hat heute gesehen, dass es uns an Erfahrung fehlt. Dwayne können wir derzeit nicht ersetzen“, sagte BG-Headcoach John Patrick. – BG: Scott (7 Punkte/4 Rebounds), Kulawick (3/0), Meacham (14/0), Bailey (6/2), Waleskowski (24/6), Little (5/2), Dale (8/6), Tetzner (0/2), Boone (4/1).

Den Liveticker des Spiels gibt es hier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Basketball

Was sich Spieler, Trainer, Management und Fans des Basketball-Bundesligisten BG Göttingen erhofft haben, ist in Erfüllung gegangen: In der Gruppenphase des Eurocup trifft der Euro-Challenge-Sieger der vergangenen Saison auf das internationale Topteam von Besiktas Istanbul, das kurz davor steht, den NBA-Superstar Allen Iverson zu verpflichten.

mehr

Wer auf die Live-Atmosphäre bei den Bundesligapartien der BG Göttingen verzichten muss, hat trotzdem die Möglichkeit einen Blick in das aktuelle Spieltagsheft zu werfen. Schon vor Öffnung der Halle ist es auch online als E-Paper zu lesen. mehr

WarmUp: BG Göttingen gegen Tübingen

Wenn die BG Göttingen am Sonnabend bei den Walter Tigers Tübingen antritt, trifft sie mit Mathis Mönninghoff auf einen der Veilchen-Leistungsträger der vergangenen Saison. BG-Coach Johan Roijakkers sagt über den Modellathleten: „Mathis hat bei uns eine wichtige Rolle gespielt. Das zeigt allein schon die Tatsache, dass er in der vergangenen Saison zusammen mit Stuckey die meisten Minuten Einsatzzeit aller deutschen Spieler hatte.“ Nun spielt Möninghoff für Tübingen und hat mit den Walter Tigers noch keinen einzigen Sieg eingefahren. Doch das Schlusslicht, bei dem Jared Jordan bester Assistgeber der Liga ist, will mit dem neuen Trainer Mathias Fischer gegen die Göttinger unbedingt den ersten Saisonsieg einfahren. Die Veilchen erwartet ein heißer Tanz… Tipoff ist um 20.30 Uhr.

BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.