Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Veilchen wollen in Köln weiter wachsen

Basketball-Bundesliga Veilchen wollen in Köln weiter wachsen

Mit dem Selbstvertrauen von vier Siegen in Serie reist die BG 74 heute zum Basketball-Bundesliga-Duell mit den Köln 99ers. Tipoff ist um 18.30 Uhr im "Energie-Dome". BG-Headcoach John Patrick traut seinem Team einen erneuten Triumph zu, hat bei Köln aber viele Stärken ausgemacht.

Voriger Artikel
Bärenstarker Lückenfüller
Nächster Artikel
Veilchen verspielen beinahe 25-Punkte-Vorsprung

Wollen in Köln den fünften Sieg in Folge feieren: die Bundesliga-Basketballer der BG 74.

Quelle: Theodoro da Silva

"Letztes Jahr konnten wir nicht in Köln gewinnen, dieses Jahr wollen wir es besser machen und mit einem Sieg wieder nach Hause fahren", sagt BG-Headcoach John Patrick. Diese Aussage ist ein deutliches Indiz dafür, welches Selbstvertrauen die vier Siege in Serie den Veilchen gegeben haben. Im Vorjahr war Patrick stets bemüht, es sich bei Auswärtsspielen in der Nische des Außenseiters gemütlich zu machen - besonders dann, wenn es gegen einen Großen der Liga ging.

Dass der Deutsche Meister von 2006 und BBL-Pokalsieger 2004, 2005 und 2007 trotz finanzieller Probleme in der vergangenen Spielzeit und dem derzeitigen enttäuschenden 16. Tabellenplatz noch zu den starken Clubs der Liga zählt, ist unbestritten. Die Domstädter haben ihren Kader runderneuert. Prominentester Abgang war sicher Coach Sasa Obradovic, für den jetzt Drasko Prodanovic an der Seitenlinie steht. Mit Obradovic verließen auch die Leistungsträger Derek Raivio, Milko Bjelica, Roy Booker, Nedzad Sinanovic, Misan Nikagbatse, Nikita Jakimov, Brian Green und Marko Keselj den Club. Nach dem beinahe Exodus im vergangenen Spieljahr setzen die 99ers nun vor allem auf talentierte Spieler mit Perspektive. In der U-24-Wertung der BBL rangieren sie auf Platz zwei. Die sportlichen Ambitionen wurden jedoch nur leicht heruntergeschraubt: Die Qualifikation für die Playoffs wurde als Minimalziel ausgegeben.

Deswegen überrascht es schon ein wenig, dass Patrick gerade gegen die zwar schwach gestarteten, aber dennoch als sicheren Playoff-Kandidaten gehandelten Köln 99ers so offensiv auftritt. Zumal der Coach alles andere als sorgenfrei auf die Partie blicken dürfte. Zum einen muss er weiter auf seinen Topscorer Clif Brown verzichten, zum anderen drohen mit Center Jason Miller (Hüftprellung) und Aufbauspieler Ben Jacobson (Kniebeschwerden) zwei weitere Leistungsträger auszufallen.

"Für uns ist das eine große Herausforderung. Wir können zeigen, dass wir einen weiteren Schritt nach vorn gemacht haben, als Team weiter gewachsen sind und auch trotz solcher Rückschläge in der Lage sind, Spiele gegen starke Gegner zu gewinnen", sagt Patrick. Vor Köln habe er trotz des Selbstvertrauens großen Respekt: "Auch wenn Idbihi nach Limoges gegangen ist, ist Köln ein Top-Team. Es spielt schnell und ist sehr athletisch." Besonderen Respekt hat Patrick vor den US-Amerikanern Gordon, Hunt und Terrell. Bei den 99ers fällt Philipp Schwethelm definitiv aus, die Einsätze von Tibor Pleiß und Zarryon Fereti sind fraglich. Wieder zurück ins Team der Kölner kehrt Guard Jeremy Hunt, der trotz einer Bauchmuskelverletzung einsatzbereit ist. Hunt, der nach der Verpflichtung von Jamon Gordon zuletzt als Shooting-Guard überzeugte, hatte sich während der 88:90-Niederlage am vergangenen Spieltag in Ulm verletzt.

Erneute Spielverlegung

Die Starting five musste unterdessen mitteilen, dass erneut ein Heimspiel der BG 74 neu terminiert werden musste. Das Duell mit den Paderborn Baskets wird am 14. Januar 2009 live auf BBL.TV übertragen. Daher verschiebt sich die Anfangszeit auf 20.15 Uhr.

Von Mark Bambey

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BG Göttingen

Wer auf die Live-Atmosphäre bei den Bundesligapartien der BG Göttingen verzichten muss, hat trotzdem die Möglichkeit einen Blick in das aktuelle Spieltagsheft zu werfen. Schon vor Öffnung der Halle ist es auch online als E-Paper zu lesen. mehr

WarmUp: BG Göttingen gegen Telekom Baskets Bonn
BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.