Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Heimspiele wohl in Braunschweig

Basketball-Eurocup Zwei Heimspiele wohl in Braunschweig

Mit dem Heimmatch gegen Le Mans beginnt für die Veilchen heute das Abenteuer Zwischenrunde im Basketball-Eurocup.

Voriger Artikel
Aggressive Drachen und verängstigte Veilchen
Nächster Artikel
Heimspiel gegen Aris wohl doch in der Lokhalle

Mehr Führungsarbeit und Spielkontrolle gefordert: BG Spielmacher Trent Meacham ist gegen Le Mans in der Pflicht.

Quelle: CR

Es ist wohl das einzige Heimspiel, das die BG in der Lokhalle austragen wird. Die beiden anderen Heimauftritte finden wahrscheinlich in Braunschweig statt, da die Lokhalle belegt ist. Nach den zuletzt indiskutablen Offensiv-Leistungen wollen die Veilchen das Eurocup-Duell als Mutmacher für die Bundesliga nutzen, wo sich das Team zuletzt spielerisch weit entfernt von den eigenen Ansprüchen präsentiert hat. Ob der vierfache französische Meister, dreimalige Pokalsieger und amtierende Vizemeister das zulässt, wird sich heute ab 19.30 Uhr in der Lokhalle zeigen. In der ersten Gruppenphase bezwang Le Mans unter anderem die EWE Baskets Oldenburg zweimal (84:60, 73:71).

In der ersten französischen Liga kommt Le Mans Sarthe Basket nach einem sehr schwachen Saisonstart immer besser in Tritt. Nachdem MSB zwischenzeitlich Drittletzter gewesen ist, kletterte die Mannschaft von Headcoach John-David Jackson nach zuletzt zwei Siegen in Serie nach oben und steht nach dem knappen 85:80 am vergangenen Wochenende gegen den Vorletzten Poitiers auf dem zehnten Platz. Gegen Poitiers punkteten sechs Akteure zweistellig. Topscorer war der US-Amerikaner Ben Dewar mit 16 Zählern. „Durch die Bank sind sie wohl das athletischste Team der Gruppe J“, warnt BG-Headcoach John Patrick. Von seinem Team erwartet Patrick „wesentlich mehr Kontrolle in der Spielorganisation“.
Aus Le Mans’ gut besetzten Kader ragen drei Profis heraus. Der brasilianische National-Center Joao Paulo Batista führt mit durchschnittlich zwölf Punkten die teaminterne Eurocup-Scoringliste an. Ein guter Punktesammler, der zudem sehr erfahren ist, steht mit dem US-amerikanischen Guard Alex Acker im Aufgebot. Der 27-Jährige blickt auf eine erfolgreiche Karriere, spielte bereits für Detroit und die LA Clippers in der NBA sowie für die europäischen Spitzenklubs FC Barcelona und Olympiakos Piräus. Vom aufstrebenden Talent zum festen Leistungsträger hat sich Aufbauspieler Antoine Diot entwickelt. Der 21-jährige Franzose markiert im Schnitt elf Punkte und vier Assists pro Spiel.

Für die beiden anderen Heimspiele müssen die Veilchen-Fans wohl weite Anfahrten in Kauf nehmen. Das Duell mit Budivelnik Kiew kann am 1. März definitiv nicht in der Lokhalle stattfinden, das Heimspiel gegen Aris Thessaloniki versucht das BG-Management um einen Tag nach hinten, auf Mittwoch, 16. Februar, zu verlegen, da wäre die Lokhalle frei. „Gegen Kiew spielen wir aller Voraussicht nach in Braunschweig. Wir hoffen sehr, dass wir das Aris-Spiel verlegen können, wir warten jeden Tag auf eine Antwort“, sagte BG-Geschäftsführer Marc Franz. Der 37-Jährige vermeidet es jedoch, große Hoffnungen zu wecken: „In der Regel weicht die ULEB nicht von ihren obligatorischen Spieltagen ab.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Wer auf die Live-Atmosphäre bei den Bundesligapartien der BG Göttingen verzichten muss, hat trotzdem die Möglichkeit einen Blick in das aktuelle Spieltagsheft zu werfen. Schon vor Öffnung der Halle ist es auch online als E-Paper zu lesen. mehr

WarmUp: BG Göttingen vs. Basketball Löwen Braunschweig

Alle wichtigen Infos zum Spiel am 18. November in der S-Arena.

BG Göttingen - Das Team 2016/17
Spielplan der BG

Teamlogos

Die Logos der Beko-Basketball-Teams aus der aktuellen Saison 2016/17.