Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort 1:1 zwischen SCW Göttingen und TSV Landolfshausen/Seulingen
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort 1:1 zwischen SCW Göttingen und TSV Landolfshausen/Seulingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 04.11.2018
Der SCW Göttingen (schwarze Trikots) trennt sich vom TSV Landolfshausen/Seulingen in einem intensiven Derby mit 1:1. Quelle: Pförtner
Weende

Rund 200 Zuschauer verfolgten ein Spiel, das vor allem durch Kampf, Fouls und Emotionen, nicht aber von gutem Fußball geprägt war.

Denn von Beginn an legten beide Mannschaften eine gesunde Härte an den Tag. Hitzig geführt war dieses Derby von der ersten Minute an – Rudelbildungen inbegriffen. Und so blieb das Sportliche zunächst auf der Strecke. Viele Zweikämpfe, viele Fouls, wenige Chancen, keine Tore lautete das Fazit der ersten halben Stunde.

Erst zum Ende der ersten Hälfte schaltete dann der TSV einen Gang hoch und ging nach 38 Minuten in Führung: Kusch behauptete sich im Strafraum und legte den Ball zurück auf Steven Celik, der am linken Pfosten zur Stelle war und an SCW-Keeper Frischemeier vorbei zum 0:1 einschob – gleichzeitig der Pausenstand.

Die Fußball-Floskel „ein Tor würde dem Spiel gut tun“ bewahrheitete sich leider kaum, da Strafraumszenen auch nach dem Seitenwechsel nur spärlich gesät waren. An der Körperlichkeit des Spiels änderte sich im zweiten Durchgang ebenfalls nichts: Schiedsrichter Nils Haak hatte alle Hände voll zu tun, verteilte am Ende satte 13 gelbe Karten.

Während der TSV Landolfshausen/Seulingen die Schlussminuten der ersten Halbzeit bestimmt hatte, war es in Halbzeit zwei der SCW, der zum Ende hin spielerisch mehr anbot. Die Mannschaft von Trainer Marc Zimmermann drückte mit zunehmender Spielzeit immer mehr auf den Ausgleich. Doch sowohl ein Schuss aus der Drehung von Kratzert (74.) als auch ein Kopfball von Kapitän König (80.) fanden nicht den Weg ins Ziel. Erst in der zweiten Minute der Nachspielzeit erlöste Steffen Claassen schließlich seine Mannschaft: Nach Vorlage von König setzte er den Ball aus 18 Metern präzise ins rechte untere Eck – 1:1, die letzte Aktion der Partie.

TSV-Trainer Ingo Müller ärgerte sich nach Abpfiff über das späte Gegentor: „Ein Ausgleichstreffer kurz vor Schluss ist immer bitter, zumal wir zumindest in der ersten Hälfte klar die bessere Mannschaft waren.“

SCW-Trainer Marc Zimmermann resümierte: „Wir lassen in der ersten Hälfte zwei, drei Chancen zu – daraus machen die ein Tor.“ Seine Mannschaft habe nach der Pause mehrere gute Chancen gehabt: „Landolfshausen kann sich bei seinem Torhüter bedanken, der mehrmals auf der Linie gehalten hat“, sagte Zimmermann, der sich mit der Punkteteilung nicht recht anfreunden konnte: „Zum Schluss sind wir glücklich mit dem 1:1, aber unterm Strich ist das zu wenig. Eigentlich müssen wir das Spiel gewinnen.“

Sein Gegenüber Müller befand für seine Mannschaft, man müsse „die Kirche im Dorf lassen“. Große Schritte seien zwar nur durch Dreier möglich, aber: „Wir haben heute immerhin das erste Mal überhaupt in Weende auf dem Kunstrasen einen Punkt geholt.“ Darüber, dass zu viel Härte im Spiel war, waren sich beide Trainer letztlich übrigens einig. Die Meinungen gingen jedoch auseinander, von wem sie hauptsächlich ausging.

Von Filip Donth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Eichsfeldderby in der 1. Fußball-Kreisklasse Nord zwischen dem SC Eichsfeld und TSV Nesselröden endete mit einem 1:1-Unentschieden. Der FC SeeBern gewann beim VfL Herzberg klar mit 6:2.

04.11.2018

Tabellenführer SSV Nörten-Hardenberg hat sein Heimspiel gegen Blau-Weiß Bilshausen mit 3:1 (1:1) gewonnen. Dabei profitierten die Nörtener von zwei Torwartfehlern.

04.11.2018

In Landolfshausen gewinnt immer der TSV, in Weende stets der SCW – auch am kommenden Wochenende beim Derby der Fußball-Landesliga? Am Sonntag um 14.30 Uhr gibt es die Antwort.

02.11.2018