Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
B-Junioren können Dienstag gegen Rhume-Oder ihr Meisterstück machen

Jugendfußball B-Junioren können Dienstag gegen Rhume-Oder ihr Meisterstück machen

Die B-Jugend der JSG Pferdeberg kann am heutigen Dienstag ihr Meisterstück machen. Mit einem Heimsieg gegen den JFV Rhume-Oder (Anstoß: 18.30 Uhr in Tiftlingerode) würden die Spieler von Trainer Ludger Wüstefeld die Bezirksliga-Saison als Erster abschließen.

Voriger Artikel
Bezirksliga: Bremke siegt 3:1 in Breitenberg
Nächster Artikel
SVG verliert Derby in Northeim

Große Titelchance: Pferdebergs B-Jugend-Stürmer Keanu Walter, der hier gegen Peine abzieht, kann mit seinem Team am heutigen Dienstag Meister werden.

Quelle: Schneemann

Eichsfeld. „Wir können uns kein Unentschieden leisten, deshalb werden wir Attacke fahren. Das heißt aber nicht, dass wir blind stürmen, denn wir haben 80 Minuten Zeit“, erläutert Wüstefeld, der optimistisch ist, dass trotz des schlechten Wetters gespielt werden kann.

Gegner JFV Rhume-Oder ist in der neun Teams starken Liga Sechster, hat sich nach Wüstefelds Meinung jedoch bisher unter Wert verkauft. „Ich erwarte ein schweres Spiel, aber die Jungs wissen, um was es geht. Ich habe nicht den Eindruck, dass sie nervös sind.“

Die sonnabendliche Generalprobe gegen den Dritten JFV Göttingen II verlief reibungslos, die Eichsfelder setzten sich souverän mit 4:1 (2:0) durch. Die Göttinger wurden von der ersten Minute an mit einem hohen läuferischen Aufwand unter Druck gesetzt, und das wurde früh belohnt: Simon Rust traf bereits nach 120 Sekunden zur JSG-Führung. Nach einigen sehenswerten Kombinationen, deren Abschluss jedoch nicht erfolgreich war, sorgte Angelo Deppe, der einen Abpraller zum 2:0 abstaubte, bereits für die Vorentscheidung (32.).

Pferdebergs Nummer zehn Moritz Wüstefeld war es fünf Minuten nach der Pause vorbehalten, nach einem Freistoß von Lukas Degener per Kopf den dritten Treffer für sein Team zu erzielen. Sechs Minuten später legte Wüstefeld nach, war nach überlegter Ablage von Sebastian Sittig zum 4:0 erfolgreich (51.). Den Gästen gelang per Freistoß nur noch der Ehrentreffer (53.). „Wir sind für das Endspiel gerüstet“, betont Ludger Wüstefeld vor dem heutigen entscheidenden Duell.

A-Junioren-Bezirksliga

JSG Bollensen/Schoningen – JSG Radolfshausen 0:1 (0:0). Mit dem elften Saisonsieg im vorletzten Spiel haben die Radolfshäuser den vierten Platz so gut wie sicher. Nikolas Rink erzielte in der 58. Minute das Tor des Tages für die Eichsfelder, die mit drei B-Jugendlichen und ohne Einwechselspieler angereist waren.

„Wir haben eine ordentliche Leistung abgeliefert und hatten auch ein bisschen Glück“, berichtete Radolfshausens Trainer Bernward Hartmann. Die Gastgeber trafen kurz vor der Halbzeit das leere Tor nicht und scheiterten kurz vor dem Ende gleich zweimal am stark reagierenden Patrick Otto im Radolfshäuser Tor. – Tor: 0:1 Rink (58.), aus 30 Metern genau in den Winkel.

C-Junioren-Bezirksliga

Goslarer SC 08 / Sudmerberg – JSG Pferdeberg 1:5 (1:1). Mit einem souveränen Erfolg im Gepäck kehrten die Pferdeberger, die spielbestimmend waren, aus Goslar zurück ins Eichsfeld. „Kompliment an die Mannschaft. Wir haben den Sieg locker runtergespielt“, lobte Trainer Antonio Pizzano.

Tore :  1:0, Konter; 1:1 Schaper (39.), Freistoß; 1:2 Klippstein (43.); 1:3 Pizzano (50.), 1:4/1:5 Majchrzak (55./60.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball