Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Erfolgreicher Arbeitstag für Post-Fußballer

Betriebsmannschaften spielen in der Lokhalle Erfolgreicher Arbeitstag für Post-Fußballer

Der Kunstrasen in der Lokhalle hat seine erste Bewährungsprobe überstanden. Am Mittwochabend ist für 20 Betriebsmannschaften ein langer Arbeitstag zu Ende gegangen. Sieger des sjs-Cups, einem Hallenfußball-Turnier für Firmenteams, wurde das Team der Deutschen Post, das die Kicker vom Café del Sol mit 5:0 bezwang.

Voriger Artikel
Sparkasse & VGH-Cup
Nächster Artikel
Bovender SV verteidigt den Flecken-Cup

Ein Spieler von Neidel und Christian (in Gelb) im Duell mit einem Kicker der Deutschen Post.

Quelle: Wenzel

Göttingen. Auf Platz drei kam das Rewe-Team, das sich im Neun-Meter-Schießen gegen die Mannschaft der Sparkasse durchgesetzt hat.

Bevor die A-Junioren-Fußballer beim international besetzten Sparkasse VGH Cup die Massen von Donnerstag bis Sonntag in das Industriedenkmal an der Bahnhofsallee locken, tun die Firmenteams aus der Region in jedem Jahr etwas für ihr Betriebsklima. Die größte Unterstützung hatte die Vertretung von Quattek & Partner. Die Chearleader an der Bande waren nicht nur stimmlich präsent, sie waren mit ihren blau-weißen Pompons auch nicht zu übersehen.

Zufrieden war Alexander Frey, Chef der Göttinger Sport und Freizeit GmbH mit dem Auftritt seiner Mitarbeiter: „Das sieht in diesem Jahr gut aus bei uns. Wir haben zwei Auszubildende, die auch Fußball spielen. Das hilft natürlich weiter.“

Weitergeholfen haben einigen Mannschaften auch Mitspieler, die in der heimischen Fußballszene durchaus einen Namen haben. So hütete der ehemalige litauische Nationalspieler Arunas Zekas das Tor beim Titelverteidiger Neidel und Christian, vor ihm schoss 05-Landesliga-Akteur Daniel Washausen Tore. Dennoch reichte es nicht für den Viertelfinaleinzug. Maurice Taubert hatte maßgeblichen Anteil daran, dass es für sein Eutec-Team für die Runde der letzten Acht reichte.

Eine kleine Nachhilfestunde in Sachen Regelkunde gab Schiedsrichter-Routinier Reinhard „Teddy“ Plüschke einem Vertreter des PSV Eindhoven, der in Sachen Rückpass-Regel Fragen hatte. Die niederländischen A-Junioren waren am Mittwoch angereist und spielen ab Donnerstag um den Titel beim Sparkasse VGH Cup mit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball