Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Bezirksliga: Keine Punkte für Sparta Göttingen

Spielbericht Bezirksliga: Keine Punkte für Sparta Göttingen

Zwei Nachholspiele mit heimischer Beteiligung waren für den gestrigen Mittwochabend angesetzt worden, lediglich eines hat stattgefunden. Die Partie des SSV Nörten in Breitenberg wurde kurzfristig abgesagt. Der Platz im Eichsfeld war nach den Regenschauern tagsüber unbespielbar.

Voriger Artikel
Freundschaftsspiel: Göttinger Auswahl vs. Aufsteiger Braunschweig
Nächster Artikel
Fußball-Bezirksliga: SV Seeburg verliert 1:4
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Sparta trat dagegen bei GW Bad Gandersheim an, brachte von dort aber keine Punkte mit zurück. Außerdem verlor der SV Seeburg 1:4 beim Tabellenzweiten DS Osterode.

GW Bad Gandersheim - Sparta 2:0 (1:0). Die Spartaner waren in der ersten Halbzeit die klar bessere Mannschaft, die sich auch sehr gute Chancen herausspielte. Allerdings traf Weiß in der Kurstadt nicht wie gewohnt und auch Stehl vergab hundertprozentige Möglichkeiten.

So stand er in der 41. Minute frei vor dem Gandersheimer Keeper, brachte den Ball aber nicht an ihm vorbei. Eine Minute später landete sein Schuss nur an der Latte. Vorher hatte es Ghazi (28.) für die Gastgeber besser gemacht, als die Sparta-Defensive nach einem Eckball nicht klären konnte.

Bemühungen nicht mehr belohnt

„Wir hatten in der ersten Halbzeit viel mehr Ballbesitz, haben den Gegner laufen lassen“, berichtete Teammanager Wolf Kallmeyer. Der zweite Abschnitt verlief dann ausgeglichener.

Das 2:0 war eine Einladung der Sparta-Abwehr an Statz (62.), der sich nicht zweimal bitten ließ und einschoss. Die weiteren Bemühungen der Göttinger in der letzten halben Stunde wurden nicht mehr belohnt.

Am heutigen Donnerstag wird um 19 Uhr noch eine Bezirksliga-Nachholpartie angepfiffen. Der SC Hainberg muss bei den abstiegsbedrohten Bilshäusern antreten. Die Eichsfelder benötigen dringend noch Punkte, um den Klassenverbleib sicher zu haben.

Aber auch die Hainberger sind noch nicht vollends auf der sicheren Seite, wenngleich ihr Vorsprung zum ersten Abstiegsrang inzwischen zehn Punkte beträgt.

„Das gibt schon einen Kick“

Der Bilshäuser Vorstand hat sich nach Niederlage und Sieg am Pfingstwochenende am Montagabend von Trainer Rüdiger Schmiedekind getrennt. Co-Trainer Peter Heise betreut die Mannschaft nun, er verbreitet Optimismus: „Der Druck ist da, aber ich bin sicher, dass wir es schaffen.“

Überrascht wurde Hainberg-Trainer Oliver Graebel gestern von der Nachricht über die Entlassung seines ehemaligen Breitenberger Mitspielers.

Wie die Eichsfelder nun auftreten werden, kann er sich gut vorstellen: „Ich kenne keine Mannschaft, die nach einer solchen Aktion noch schlechter spielt als vorher. Das gibt schon einen Kick.“ Er wird seine Spieler entsprechend einstellen. „Wir kennen die Bilshäuser ja gut.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Landesliga

Gleich zweimal mussten die Landesliga-Fußballerinnen der SVG am Pfingstwochenende in Renshausen antreten.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball