Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Bezirksliga: Letzte Chance für Seeburg
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Bezirksliga: Letzte Chance für Seeburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:15 17.05.2013
Seeburger Überzahl: Jan Müller (l.) und Norman Bonnemann (r.) bedrängen im Hinspiel Breitenbergs Stürmer René Jung. Quelle: Walliser
Anzeige
Eichsfeld

Der SV BW Bilshausen könnte sich mit zwei Siegen auswärts gegen die SG Denkershausen/Lagershausen (Sonnabend, 17 Uhr) sowie am Pfingstmontag zu Hause gegen den TSV Sudheim (15 Uhr) schon fast aller Abstiegssorgen entledigen.

SV Seeburg

Nach der 1:4-Heimniederlage gegen den TSV Landolfshausen am Vorsonntag (Tageblatt berichtete) war die Enttäuschung im Lager der Seeburger groß. Bei noch acht ausstehenden Spielen beträgt ihr Rückstand auf den 14. und damit ersten rettenden Rang, auf dem aktuell Lokalrivale Bilshausen steht, satte zwölf Punkte.

„Das ist schon ein richtiges Brett“, sagt Seeburgs Trainer Daniel Otto, der trotzdem nicht aufgeben will: „Wir werden alles versuchen, so lange noch etwas möglich ist.“ Um sich doch noch zu retten, müsse sein Team jedoch noch 20 Punkte holen. Den Anfang könnten seine Jungs bereits heute in Werratal machen.

„Wir brauchen schon einen Sahnetag“, ahnt Otto, zumal die Personalsituation alles andere als rosig aussieht: Lars Kreitz und Dennis Bobbert sind im Urlaub, André Rudolph noch verletzt und auch Jan- Christoph Koch steht gegen Werratal nicht zur Verfügung.

Dafür rechnet Otto wieder mit dem Einsatz von Pascal Witzke, der zuletzt mit Kniebeschwerden passen musste.

SV Germania Breitenberg

Bevor sich die Breitenberger am Montag den Seeburgern auf deren Platz entgegenstemmen, um möglichst den Hinspielerfolg zu wiederholen (damals siegte die Germania durch zwei Tore von René Jung bei einem Gegentreffer von André Rudolph mit 2:1), wollen die Germanen am heutigen Sonnabend erst Sparta Göttingen ärgern.

„Ein paar Pünktchen brauchen wir schon noch, um auch die letzten Zweifel am Klassenerhalt auszuräumen“, mahnt Breitenbergs Trainer Tobias Dietrich. Damit seine Mannschaft gegen Sparta erfolgreich ist, müsse man vor allem Enrico Weiß (Dietrich: „Der kaltblütigste Stürmer der Liga“) in den Griff bekommen.

Im Derby gegen Seeburg hänge viel vom Einsatz von Seeburgs Co-Spieler-Trainer Pascal Witzke ab: „Mit dem steht und fällt das Seeburger Spiel.“ Markus Kapusniak heiratet heute und steht deshalb nicht zur Verfügung, dafür können Christian Kühne, René Jung und Benedikt Mchalwat wieder mitmischen.

SV BW Bilshausen

Sechs Punkte gegen die Kellerkinder aus Denkershausen/Lagershausen und Sudheim, und die Blau-Weißen wären so gut wie gerettet. „Dann sähe die Welt nach Pfingsten schön aus“, bestätigt Bilshausens Trainer Rüdiger Schmiedekind. Nur verlieren dürfe man am heutigen Sonnabend nicht, denn dann würde die SG auf drei Zähler heranrücken.

Mut macht dem Trainer der zuletzte starke Auftritt gegen den SCW Göttingen. Siegtorschütze Sven Heinrich wird in beiden Spielen fehlen, auch Bastian Rohland fällt aus. Hinter den Einsätzen von Xavier Rosenthal und Stefan Meyer stehen noch Fragezeichen, Marvin Wienczek wird am Montag Fabian Paul im Tor ersetzen.

„Wir haben zum Glück genug personelle Alternativen, und die Jungs sind physisch gut drauf“, berichtet Schmiedekind. Zuletzt blieb seine Elf dreimal in Folge ungeschlagen. „Diese kleine Serie wollen wir über Pfingsten gerne ausbauen“, so Bilshausens Trainer.

Von Christian Roeben

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige