Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Bezirksliga: Nur SV BW Bilshausen holt Punkt

Magere Ausbeute Bezirksliga: Nur SV BW Bilshausen holt Punkt

Die Stimmung der drei Eichsfelder Trainer wollte so gar nicht zu dem schönen Wetter passen. Lediglich die Miene von Rüdiger Schmiedekind, Coach des Fußball-Bezirksligist SV BW Bilshausen, war nicht ganz so düster, denn seine Crew hatte es immerhin zu einem 2:2 (2:1) daheim gegen den SSV Nörten-Hardenberg gebracht.

Voriger Artikel
Kreisliga: DJK Desingerode spielt 5:1 gegen Ellershausen
Nächster Artikel
Bezirksliga: SCW Göttingen spielt gegen Walkenried 2:2

Gekonnt: Bilshausens Dominik Knieriemen (r.) erzielt per Fallrückzieher das 2:1 für sein Team.

Quelle: Pförtner

Eichsfeld. Miese Laune hatten hingegen Daniel Otto (SV Seeburg verliert beim SC Hainberg mit 0:4) und Tobias Dietrich (SV Germania Breitenberg unterliegt TSV Landolfshausen 0:2).

SV BW Bilshausen – SSV Nörten-Hardenberg 2:2 (2:1). Besser hätte es nicht beginnen können für die Bilshäuser. Es waren kaum zwei Minuten gespielt, als Xavier Rosenthal seine Farben in Führung brachte. „Wir haben eigentlich alles im Griff gehabt“, berichtete Bilshausens Coach Rüdiger Schmiedekind.

Nur Nils Hillemann nicht, der den Eichsfeldern schon im Hinspiel zwei Tore „eingeschenkt“ hatte. Und so war es auch am gestrigen Sonntag. Den Ausgleich zum 1:1 in der 30. Minute steckten die Platzherren noch locker weg, schafften es sogar, zu einem sehr günstigen Zeitpunkt, nämlich in der 44. Minute, mit 2:1 in Führung zu gehen.

Auch nach dem Wiederanpfiff zeigten sich die Bilshäuser gegenüber der Vorwoche stark verbessert, doch ein kleiner Patzer der Innenverteidigung führte dann zum 2:2-Ausgleich. „Danach stand das Spiel auf des Messers Schneide“, so der BW-Coach. Beide Teams hatten noch gute Möglichkeiten, doch letztlich blieb es bei dem Unentschieden.

SV Bilshausen: Paul – R. Strüber, Venjakob, Meyer, Böttger – J. Jüttner, Engelhardt, Knieriemen, R. Jüttner, Rosenthal (70. Hungerland) – Scholle (70. Hollenbach). – Tore: 1:0 Rosenthal (2.), schließt einen Konter erfolgreich ab; 1:1 Hillemann (30.), 2:1 Knieriemen (44.), per Fallrückzieher; 2:2 Hillemann (65.).

TSV Landolfshausen – SV Germania Breitenberg 2:0 (0:0).  Es lief nicht gut für die Breitenberger, die kräftemäßig angesichts der vergangenen Wochen nicht auf der Höhe waren. Dazu kam, dass Patrick Thomae in der 75. Minute eine Gelb-Rote Karte bekam. „Wenn wir mit elf Leuten weitergespielt hätten, dann wäre das Spiel 0:0 ausgegangen“, mutmaßte Breitenbergs Coach Tobias Dietrich, dessen Crew  vor dem 1:0 für Landolfshausen eine durchaus erwähnenswerte Chance besessen hatte.

SV Breitenberg: Habeck – Friedrichs – Ibba (53. Jung), Gorgievski (46. Nolte) – Hobrecht, Rybicki (60. Thomae), Mchalwat, B. Simmert, Vogt, Kühne – Gabel. – Tore: 1:0 Eschholz (81.), 2:0 Weidenbach (87.).

SC Hainberg – SV Seeburg 0:4 (0:1). „Wir haben nicht ins Spiel gefunden. Es war so richtig schlecht“, nahm Seeburgs Trainer Daniel Otto kein Blatt vor den Mund. In den ersten 45 Minuten stimmte zumindest die kämpferische Einstellung der Gäste noch, dann aber lief alles aus dem Ruder.

„Wir haben zwischen der 59. und 65. Minuten drei Tore gekriegt. So etwas darf nicht passieren. Unser Zweikampfverhalten war katastrophal. Man kann sicherlich mal ein Spiel verlieren, aber nicht so“, schimpfte Otto, der kurz vor dem Spiel verletzungsbedingt noch umbauen musste.

SV Seeburg: Schwarze – Fahlbusch (70. Müller), Kreitz, Ratzke, R. Kracht – Stietenroth, Klinge, Alayan, Ronnenberg, Bonnemann – Koch. – Tore: 1:0 Capelle, 2:0 Maas (59.), 3:0 Maas (61.), 4:0 Walter (65.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Jubelndes Duo

Zwei von drei Eichsfelder Vertretern in der Fußball-Bezirksliga hatten allen Grund, den gestrigen Maifeiertag ein wenig intensiver zu genießen. Der SV Seeburg gewann vor eigenem Publikum gegen den sich ebenfalls in Abstiegsnöten befindenden TSV Wulften klar mit 5:0.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball