Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Bezirksliga: Nur Seeburg holt Punkt am Pfingstsonnabend

Magere Ausbeute Bezirksliga: Nur Seeburg holt Punkt am Pfingstsonnabend

Keineswegs eitel Sonnenschein herrschte am Pfingstsonnabend bei den Eichsfelder Vertretern in der Fußball-Bezirksliga. Lediglich der SV Seeburg holte bei der SG Werratal ein überraschendes 3:3.

Voriger Artikel
Kreisliga: Hilkerode nun Schlusslicht
Nächster Artikel
SV BW Bilshausen: Rüdiger Schmiedekind entlassen
Quelle: dpa (Symbolbild)

Eichsfeld. Sparta Göttingen – SV Germania Breitenberg 3:1 (2:0). Erneut sehr defensiv waren die Breitenberger auf dem Kunstrasenplatz bei Sparta Göttingen eingestellt. Dennoch konnten sie nicht verhindern, dass die Gastgeber bereits in der 18. Minute in Führung gingen „In der ersten Halbzeit war Sparta schon spielbestimmend“, bekannte Breitenbergs Coach Tobias Dietrich.

Im zweiten Abschnitt änderten sich die Kräfteverhältnisse ein wenig. Denn in der 54. Minute gelang den Eichsfeldern durch Bastian Vogt der 1:2-Anschlusstreffer. „Da waren wir am Drücker“, berichtete Dietrich. Doch anstatt nachzusetzen, überließ Breitenberg den Platzherren wieder das Kommando. Die machten dann mit dem Treffer von Alexander Stehl in der 73. Minute alles klar und holten sich den Sieg.

Tore: 1:0 Reinhardt (18.), 2:0 Stehl (40.), 2:1 Vogt (54.), 3:1 Stehl (73.).

SG Werratal – SV Seeburg 3:3 (1:2). Ein Unentschieden bei der starken SG Werratal ist sicherlich alles andere als ein schlechtes Ergebnis, doch so ganz konnten sich die Seeburger nicht darüber freuen, denn bis zur 78. Minute führten die Schützlinge von Trainer Daniel Otto noch mit 3:2. „In Anbetracht der Personalsituation muss man sicherlich mit dem Punkt zufrieden sein, wenn er uns auch nicht wirklich weiterhilft“, so der Coach.

In der ersten Hälfte zeigte die abstiegsgefährdeten Seeburger ein sehr gutes Spiel, gingen durch Bendikt Curdt bereits nach vier Minuten in Führung. Mit einem klug herauskombinierten Treffer glichen die Werrataler in der 20. Minute aus. Die erneute Seeburger Führung fiel durch Pascal Witzke, der in der 44. Minute einen berechtigten Foulelfmeter verwandelte.

„Wir sind eigentlich auch ganz gut in die zweite Halbzeit hereingekommen“, berichtete Otto. Doch sein arg ersatzgeschwächtes Team konnte den 2:2-Ausgleich nicht verhindern. Ein erneuter Strafstoß (Otto: „Ein einwandfreier Elfmeter“) brachte die Seeburger wieder in Front. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Eugen Petri musste der SVS umbauen und kassierte schließlich noch den Ausgleich.

Tore: 0:1 Curdt (4.), 1:1 Armbrust (13.), 1:2 Witzke (44./FE), 2:2 Best (59.), 2:3 Witzke (65.), 3:3 Armbrust (68.).

SG Denkershausen/Lagershausen – SV BW Bilshausen 4:0 (1:0). Mit leeren Händen kehrten die Eichsfelder zurück. Ein Doppelschlag nach der Pause sorgte für die Entscheidung. Alawie machte dreizehn Minuten vor dem Schlusspfiff die herbe Niederlage für die Blau-Weißen endgültig perfekt.

Tore: 1:0 Schnepel (35./FE), 2:0 Eigentor (51.), 3:0 Hillebrand (63.), 4:0 Alawie (77.).

SV BW Bilshausen – TSV Sudheim 2:0 (0:0). Durch einen Doppelpack des lange Zeit verletzten Stürmers Dennis Ellrott holten sich die Bilshäuser die enorm wichtigen drei Punkte. Im Fokus stand an diesem Tag jedoch weniger das Spiel als vielmehr die Entlassung von Bilshausens Trainer Rüdiger Schmiedekind (siehe nebenstehender Bericht). 

Tore: 1:0/ 2:0 Ellrott (63./90.).

vw/cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Peter Heise übernimmt

Rüdiger Schmiedekind ist nicht mehr Trainer des Fußball-Bezirksligisten SV Blau-Weiß Bilshausen. Nach dem 2:0-Sieg gegen den TSV Sudheim am gestrigen Pfingstmontag entließ ihn der Vorstand um den 1. Vorsitzenden Matthias Jung.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball