Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Bezirksliga: SV Seeburg zeigt Charakter

Otto-Crew Bezirksliga: SV Seeburg zeigt Charakter

In letzter Sekunde hat Aufsteiger SV Seeburg im Kampf gegen den Abstieg  gegen den souveränen Spitzenreiter Tuspo Weser Gimte beim 2:2 (0:1) einen wichtigen Punkt geholt. Jedenfalls ließen sich die Eichsfelder als moralischer Sieger feiern.

Voriger Artikel
Kreisklasse: SW Bernshausen übernimmt Spitze
Nächster Artikel
1. FFC Renshausen gewinnt 4:1 gegen den SV Bad Lauterberg

Breites Kreuz: Seeburgs Nico Gleitze (Mitte) verteidigt den Ball vor Gimtes Andreas Kilian.

Quelle: Walliser

Seeburg. „Diese Mannschaft hat Charakter gezeigt“, lobte Trainer Daniel Otto seine Schützlinge im ersten Spiel nach der Winterpause.

Nur eine gute halbe Stunde spielten die Gastgeber in voller Besetzung,  ehe Kapitän Dennis Bobbert eine umstrittene Rote Karte nach einem Foul an Mittelfeldspieler Dennis Behrens sah. „Auch in Unterzahl hat Seeburg nicht aufgesteckt und alles gegeben“, lobte Gästetrainer Matthias Weise den unbändigen Wíllen der Hausherren. Dennoch waren es die Gäste, die durch Lars Scheer  in der 26. Minute in Führung gegangen waren. Dazu geführt hatte ein fragwürdigen Freistoß, den Lars Kreitz verursacht hatte.

Mit diesem Geschenk gingen beide Seiten in die Pause, in der Trainer Daniel Otto eine Umstellung vornahm. „Ich habe Stürmer André Rudolph zugunsten des Abwehrspielers Pascal Ratzke geopfert, um defensiver zu agieren.“ Was sich in der Folge auszahlte. Zwar hatten die Gäste Chancen und trafen unter anderem durch Sumera nur das Aluminium (52.), doch bissen sie sich am SV Seeburg förmlich die Zähne aus.

In der kontrollierten Offensive fiel dann der Ausgleich, den Daniel Kreitz nach einem Freistoß von Pascal Witzke im Nachsetzen aus kürzester Distanz verwandelte. Auf der Gegenseite leistete sich  Torhüter Dennis Schwarze einen unnötigen Patzer. Er holte Torjäger Schneider von den Beinen und kassierte den folgerichtigen Foulelfmeter, den sein Gegenüber Daniel Hartje verwandelte.

Auch diesen Schock verdaute der mit den drei Zugängen Jan-Christoph Koch (Dostluk Spor Osterode), Gianni Klinge (DJK Desingerode) und Pascal Witzke (Tupso Petershütte) angetreten war. „Als in der Nachspielzeit Lars Kreitz nach einem Foul von Andreas Kilian am Seeburger Yusef Alayan den folgerichtigen Elfmeter in die Maschen des Spitzenreiter jagte, feierten die Hausherren einen gefühlten Sieg mit Freudentänzen. 

SV Seeburg: Schwarze – Bobbert, Bonnemann (68. Petri), R. Kracht, Kreitz –J. Kracht (53. Alayan), Koch, Klinge, Witzke, Rudolph (46. Ratzke)  – Gleitze.

Tore: 0:1 Schreer (26.), 1:1 Kreitz (75.), 1:2 Hartje (83. FE), 2:2 Kreitz (92. FE).

Von Ferdinand Jacksch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bezirksliga

Titelaspirant Sparta ist mit einem Sieg in die Rückrunde der Fußball-Bezirksliga gestartet. Im ersten Spiel unter Neu-Spielertrainer Enrico Weiss genügte den Rot-Weißen eine durchschnittliche Leistung, um dem SV Bilshausen mit 2:0 (1:0) das Nachsehen zu geben.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball