Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Bianco erlöst SCW eine Minute vor Schluss

Bezirksliga Bianco erlöst SCW eine Minute vor Schluss

Beinahe hätten die Fußballer des SV Seeburg für eine kleine Überraschung gesorgt. Im Bezirksliga-Duell beim SCW verteidigte der Tabellenvorletzte wacker und musste seine Träume von einem Punktgewinn vor 80 Zuschauern erst kurz vor Schluss begraben. Es dauerte bis zur 89. Minute, ehe Christopher Bianco per Abstauber den Siegtreffer zum 1:0 (0:0) erzielte und die Schwarz-Weißen erlöste.

Voriger Artikel
DSC Dransfeld übernimmt Tabellenführung
Nächster Artikel
RSV 05 schlägt harmlose Ottersberger mit 2:0

Torwart-Ball: Seeburgs Keeper Marcel Seliger faustet in Richtung des SCWers Christoph Blum.

Quelle: Pförtner

Weende. „Das ist ärgerlich. Aber wenn du unten drin stehst, dann fehlt dir eben das Glück, diese zwei Minuten noch zu überbrücken“, kommentierte Seeburgs Trainer Daniel Otto, der insgesamt von einem „guten Auftritt“ sprach. Dass dieser nicht mit einem Punktgewinn belohnt wurde, lag vor allem an SCW-Kapitän Ansgar Luchte: Dieser übersprang nach einer Flanke von Jonas Bauer die SV-Defensivreihe und kam aus kurzer Distanz zum Kopfball. „Der müsste eigentlich reingehen, dachte ich“, blickte Luchte nach dem Schlusspfiff zurück. Doch Gäste-Torwart Marcel Seliger wehrte den Ball mit einer Glanztat ab. Das Leder fiel vor die Füße von Bianco, der keine Mühe hatte, es über die Linie zu drücken. „Wir haben das Glück des Tüchtigen“ gehabt“, sagte SCW-Coach Marc Zimmermann.

Lange Zeit waren die Schwarz-Weißen erfolglos angerannt. Weder eine 3:1-Überzahlsituation (48.), noch ein starker Schuss von Christoph Blum (61.) oder eine Riesenchance von Bianco (63.) reichten zur Führung. Bianco hatte einen langen Ball aus der SCW-Abwehr heruntergepflückt, aber am rechten Torpfosten vorbeigeschoben. Für die Seeburger vergab Nico Gleitze, der als Offensivakteur gegen die gut postierte SCW-Abwehr einen schweren Stand hatte, die beste Chance (65.).

Eine Viertelstunde vor Schluss scheiterte Bianco an Schlussmann Seliger. Kurz darauf war Seliger per Tunnel überwunden, doch das Leder wollte nicht über die Linie. Als Lukas Berger kurz darauf einen Eckball von Alexander Richter mit dem Kopf aus acht Metern über den Querbalken setzte, deutete vieles auf ein Unentschieden hin.

In der ersten Hälfte hatte es hingegen kaum Chancen gegeben. Der SV Seeburg kam sogar erst in der 20. Minute bei einem Freistoß von Lars Kreitz vor das gegnerische Tor. „Dass wir beim Tabellenzweiten kein Offensivfeuerwerk abbrennen würden, war zu erwarten“, verdeutlichte Gästecoach Otto. Ein Kompliment sprach er seinem Team trotz der Niederlage aus: „Die Jungs haben klasse verteidigt“, sagte er.

Die größte Möglichkeit vor der Pause vergab fast mit dem Halbzeitpfiff der SCWer Bauer nach ansehnlicher Kombination über Linksaußen – er setzte seinen Flachschuss aus zehn Metern daneben. Es war das erste Mal, dass der SCW die Viererkette der Gäste auf spielerische Weise geknackt hatte. „Die erste Halbzeit war enttäuschend. Da hatten wir vielleicht zwei Torschüsse“, resümierte SCW-Coach Zimmermann, betonte aber: „Seeburg hat gut verteidigt, die Räume eng und uns dadurch das Leben schwer gemacht.“ Dass sich seine Mannschaft in der zweiten Hälfte stark verbessert zeigte, schrieb Zimmermann dem „direkten Kombinationsspiel“ zu.

SCW: Schwörer – Wieland (69. Götz), Luchte, Obermann, Hense (80. Richter) – König, Eiffert, Berger, Bauer – Blum (63. Baumgartner), Bianco.

SV: Seliger – R. Kracht, Bobbert, Kreitz, Stietenroth – Müller, Alayan, Petri, Bonnemann (56. Ratzke) – J. Kracht, Gleitze. – Tor: 1:0 Bianco (89.).

Von Timo Holloway

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bezirksliga

Während der SV Germania Breitenberg vor dem Spiel gegen den SC Hainberg die Qual der Wahl in der Torwartfrage hat, muss sich der SV Seeburg erst noch einen Keeper backen, um den Tabellenzweiten SCW Göttingen in Bedrängnis bringen zu können. Wie seine beiden Eichsfeld-Kontrahenten geht auch der SV Bilshausen auswärts an den Start. Die Blau-Weißen stellen sich bei Spitzenreiter Tuspo Weser-Gimte vor. Anpfiff des 14. Spieltages in der Fußball-Bezirksliga ist am Sonntag um 14 Uhr.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball