Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Brisantes Duell in Adelebsen

Geilhaupt sauer Brisantes Duell in Adelebsen

Vier Teams in der Fußball-Kreisliga sind nahezu gleichauf an der Spitze. Das Top-Duo aus Bovenden und Lenglern muss am morgigen Sonntag auswärts antreten. Dagegen spielen die Verfolger aus Lindenberg-Adelebsen und Groß Ellershausen/Hetjershausen auf eigenem Platz. Alle Partien starten um 14.30 Uhr.

Voriger Artikel
SCW will SG Werratal von der Spitze stürzen
Nächster Artikel
FC Höherberg noch ungeschlagen

Göttingen. SG Bergdörfer – SG Lenglern . In Fuhrbach stehen Gästetrainer Dirk Tauber wieder mehr personelle Alternativen zur Verfügung. Nur der Einsatz von Torjäger Yusuf Beyazit, der sich in die Hand gesägt hat, steht in Frage. „Bergdörfer hat eine sehr gute Mannschaft, was ihr 4:4 gegen Bovenden beweist“, warnt Tauber. Der Mix aus jungen Akteure und erfahrenen „Haudegen“ wie Fabian Otto sei für den Tabellenzweiten gefährlich. „Ich hoffe, dass die Gastgeber mitspielen und nicht nur mauern“, sagt Tauber, da dies seiner spielstarken Elf liegt.

SV RW Harste – FC Grone II . Die Vorzeichen für die Rot-Weißen stehen schlecht. „Im Moment durchlaufen wir eine schwierige Situation“, sagt Trainer Martin Wagenknecht. Defensiv ist seine Elf nach den Ausfällen zahlreicher Leistungsträger von der Rolle, hat schon 46 Gegentore kassiert. „Wir müssen über den Kampf ins Spiel finden“, fordert Wagenknecht.

Dagegen verzeichnet der Aufsteiger vom Rehbach ansteigende Form. „Wir haben gute Chancen auf einen Sieg“, gibt sich FC-Coach Thomas Jahn zuversichtlich. Aus dem 3-5-2 heraus will er in Harste sehr offensiv agieren. Stefan Sylla fehlt krankheitsbedingt.

FC Lindenberg Adelebsen – GW Hagenberg . Das Duell birgt Brisanz, da im Sommer fünf Hagenberger zum FCLA gewechselt sind. Zudem ist Gästecoach Jörg Geilhaupt sauer, dass die Partie trotz 50-jährigem Jubiläums der grün-weißen Fußballabteilung nicht verschoben worden ist. „Das ist sehr unsportlich seitens der Gastgeber“, betont Geilhaupt. Auf dem Platz soll seine Elf die Antwort geben und vor allem den gegnerischen Spielertrainer Björn Nolte kontrollieren. Der hat erstmals in dieser Saison alle Spieler zur Verfügung und will offensiv aufspielen. „Die Jungs sind heiß“, unterstreicht Nolte.

TSV Seulingen – Bovender SV . Auf dem Papier sind die Gastgeber leichte Beute für den Tabellenführer. Für BSV-Coach Djordje Curcic sind sie eine Unbekannte. „Aber selbstverständlich ist es machbar“, sagt Curcic, der mit voller Kapelle aufläuft. Seine Elf wird engagiert in die Begegnung starten.

FC Mingerode – TSV Groß Schneen . Auswärts gab es für den TSV bislang nichts zu holen. „Wir sind das einzige Team ohne Punkt auf fremdem Platz. Wenn es in Mingerode nicht klappt, schicken wir die Zähler nächstens per Spedition Zufall zum Gegner“, scherzt Groß Schneens Trainer Mathias Knauf. Die Eichsfelder gelten aber als heimstark und verfügen über einen guten Sturm. Die Personallage beim Gast bleibt angespannt. „Die kämpferische Einstellung wird aber wie immer stimmen“, verspricht Knauf.

SV Groß Ellershausen/H. – TSV Diemarden . Der gastgebende Vierte hat einen Sieg eingeplant, um Kontakt zur Spitze zu halten. „Wir dürfen den TSV nicht unterschätzen, im Fußball ist alles möglich“, bedient sich SV-Trainer Esmir Muratovic einer Binsenweisheit. Der Bosnier muss auf die Crapanzano-Brüder Alessandro und Claudio verzichten. Der abstiegsbedrohte Gast ist in Personalnot. „Wahrscheinlich bekommen wir gerade so ein Team voll“, sagt Spielertrainer Mohammad Mohebieh. Dennoch will er offensiv auftreten. „An einem guten Tag ist ein Zähler drin.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kreisklasse A

Es hätte nicht viel gefehlt und der FC Höherberg wäre in dieser Saison auf Punktejagd in der 2. Fußball-Kreisklasse gegangen. Doch stattdessen liegt das Team von Trainer Heiko Stern in der 1. Fußball-Kreisklasse A derzeit auf dem zweiten Platz. Damit das so bleibt, wollen die FCer am Sonntag um 14.30 Uhr bei der SG Obernfeld/Rollshausen punkten.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball