Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
C-Junioren spielen ab sofort Futsal

Hallenfußball-Kreismeisterschaft C-Junioren spielen ab sofort Futsal

Die Vorbereitungen sind abgeschlossen. Michael Kreitz, im Kreisjugendausschuss (KJA) der Fußballer verantwortlich für die Hallenrunde, hat in den zurückliegenden Wochen 442 Teams eingruppiert, Spielpläne erstellt, Hallentermine organisiert und Bewirtungspläne ausgearbeitet. Am kommenden Sonnabend starten einige Gruppen der E- und F-Junioren mit ihren ersten Vorrundenspielen in die Hallensaison.

Voriger Artikel
Marco Akcay schießt SC Hainberg an die Spitze
Nächster Artikel
SVG gewinnt verrücktes Spiel mit 1:0

Gut besetzte Konkurrenz: Bei den B-Junioren sind sechs Vorrundengruppen zustande gekommen.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. 30 Teams weniger als in der vergangenen Saison gehen in die Hallenspielzeit 2012/13 auf Kreisebene. „Mit diesem Rückgang haben wir gerechnet. Vor allem bei den E- und F-Junioren macht sich dieser besonders bemerkbar. Da hatten wir sonst teilweise in jeder Altersklasse zehn Mannschaften mehr“, berichtet Kreitz. „Insgesamt liegen wir aber besser als der Trend. In anderen Gegenden ist der Rückgang viel größer.“

Erfreulich sind die Teilnehmerzahlen bei den A- und B-Junioren. „Es bleiben wieder mehr Jugendliche beim Fußball hängen“, freut sich der Verantwortliche. In diesen Altersklassen spielen auch die Mannschaften aus dem Kreis Osterode mit. „Bei denen ist die Zahl noch einmal von 14 auf neun zurückgegangen. Für die wäre es witzlos, eine  Meisterschaft unter sich auszuspielen.“

Organisatorisch anspruchsvoll ist in dieser Hallensaison der kürzere Zeitraum zwischen den spät zu Ende gegangenen Herbstferien 2012 und den früh beginnenden Osterferien 2013. „Da fehlen uns mindestens zwei Wochenenden“, sagt der KJA-Hallenverantwortliche. Während in der Vergangenheit die Zeugnisferien Ende Januar meist frei gehalten wurden, werden sie in dieser Spielzeit mit einbezogen. „Wir haben an Hallen alles genommen, was wir kriegen konnten. Teilweise wird auch in Einbeck, Osterode oder Herzberg gespielt“, sagt Kreitz. Die letzten Meister stehen am 10. März 2013 fest.

Erstmals spielen in diesem Jahr die C-Junioren Futsal, die vom Weltfußballverband Fifa offiziell anerkannte Variante des Hallenfußballs. Während in Süddeutschland schon ausnahmslos Futsal gespielt wird, tut sich der Norden noch schwer. Mit der Einführung der Futsal-Bezirksmeisterschaft in dieser Altersklasse haben sich die Kreisverantwortlichen entschlossen, auch bei ihren Titelkämpfen nach diesem Regelwerk zu spielen. Die Ausdehnung auf den A- und B-Junioren-Bereich ist für die kommenden Jahre geplant.

Damit die Trainer gut vorbereitet in die Vorrunde gehen, findet am kommenden Sonntag in der Halle Geismar I (ab 9 Uhr) eine Fortbildung statt. Kreislehrwart Thomas Hellmich wird nicht nur das Regelwerk erläutern. Es werden Videos gezeigt, zwei Jugendteams demonstrieren das Spiel mit dem sprungreduzierten Ball. Schiedsrichter sollen das Regelwerk erläutern. „Es hat nicht nur Zustimmung zu dieser Änderung gegeben. Das ist alles schon sehr komplex, aber auch interessant. Mal schauen, wie sich das einspielt“, sagt Kreitz. „Ins kalte Wasser wird niemand geworfen“, verspricht auch der KJA-Vorsitzende Dieter Seliger.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Oberliga

Eigentlich nichts zu verlieren hat Fußball-Oberligist RSV Göttingen 05 am heutigen Freitagabend in Braunschweig: Der Tabellendritte tritt bei der Eintracht-Reserve und damit beim verlustpunktfreien Spitzenreiter an – ein Punktgewinn wäre für das Team von RSV-Trainer „Jelle“ Brinkwerth schon ein Erfolg. „Ob das Team 0:1 oder 0:4 verliert, ist egal: Beides gibt keine Punkte. Wir wollen aber in Braunschweig Punkte holen“, lautet die Kampfansage von Brinkwerth. Anpfiff der Begegnung ist um 19 Uhr.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball