Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Derby zwischen TSV Seulingen und dem FC Hertha Hilkerode endet 1:1
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Derby zwischen TSV Seulingen und dem FC Hertha Hilkerode endet 1:1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:20 28.04.2013
Eingefädelt: Seulingens Michael Habig (l.) im Duell mit Hilkerodes Sebastian Conrady. Quelle: Schneemann
Anzeige
Eichsfeld

Die SG Bergdörfer und der FC Lindenberg/Adelebsen trennten sich 2:2-Remis. Für die DJK Desingerode gab es beim Tabellenzweiten SG Lenglern eine 1:5-Niederlage. In den nächsten Wochen wird der Kampf gegen den Abstieg interessant, an dem DJK Desingerode (12 Punkte), SG GW Hagenberg (11), FC Hertha Hilkerode (10), TSV Seulingen (10) und SV RW Harste (9) beteiligt sind.

FC Mingerode – SV RW Harste 4:0 (4:0). Nach einer knappen halben Stunde war die Partie für die Mingeröder gelaufen. In dieser Zeit war ihre Vorgehensweise aggressiv und deutlich verbessert gegenüber dem Match gegen Hilkerode. Die Gäste blieben aber durch ihre Konter stets gefährlich. Beim Seitenwechsel hätte es auch 4:2 stehen können.

Nach der Halbzeit schalteten die Eichsfelder zwei Gänge zurück und wechselten dreimal aus. Es lief dadurch nicht mehr so gut, aber der klare Sieg kam nie ernsthaft in Gefahr. Mit diesem Sieg lieferten sie, wie angekündigt, dem TSV Seulingen und FC Hertha Hilkerode Schützenhilfe gegen den Abstieg. – Tore: 1:0 Schulz (2.), 2:0 Tauchmann (7.), 3:0 Bömeke (15.), 4:0 Meyna (27.).

TSV Seulingen – FC Hertha Hilkerode 1:1 (0:0). Es war ein schwaches und zerfahrenes Spiel zwischen dem Schlusslicht und dem Drittletzten. Obwohl es für beide Mannschaften ein Sechs-Punkte-Spiel war, ließen die Leistungen über weite Strecken zu wünschen übrig. Alle Akteure mühten sich, aber das Derby war im Aufbauspiel von zahlreichen Fehlpässen gezeichnet.

Am Ende handelten sich die Herthaner noch zwei Ampelkarten in der 73. und in der Nachspielzeit ein. Trotz der Unterzahl gelang den Hilkerödern noch der Ausgleich, der für die nächsten Aufgaben Mut machen sollte. – Tore: 1:0 M. Münter (70.), 1:1 Windolph (83.).

SG Bergdörfer – FC Lindenberg/Adelebsen 2:2 (2:1). Über die gesamte Spielzeit gesehen, war es ein gerechtes Unentschieden. Nach der 2:0-Führung hätten die Bergdörfer den Sack zumachen und das 3:0 erzielen müssen. Auch nach dem Anschlusstreffer zum 1:2 boten sich den Gastgebern gute Gelegenheiten, um das 3:1 oder 4:1 zu erzielen und damit alles klarzumachen. Pech für die SG Bergdörfer, dass sie kurz vor dem Ende noch den Ausgleich hinnehmen mussten. – Tore: 1:0/2:0 Germerott (15.,18.), 2:1 Waas (24.), 2:2 Nguyen-Ngoc (87.).

SG Lenglern – DJK Desingerode 5:1 (1:0). Trotz des klaren 5:1-Sieges des Tabellenzweiten und Titelaspiranten war das Spiel bis zum 4:1 in der 73. Minute ausgeglichen. Mit den SG-Spielern Beyazit und Schweiger hatte die DJK-Abwehr ihre Probleme und bekam sie nicht in den Griff. In der 53. Minute wurde der Torwart der SG Lenglern des Feldes verwiesen. Die zahlenmäßige Überlegenheit konnten die Desingeröder aber nicht nutzen, es reichte lediglich zum Anschlusstreffer.

Bereits am morgigen Dienstagabend muss sich die DJK Desingerode beim Tabellennachbarn SG GW Hagenberg beweisen und unbedingt gewinnen, um sich von den Abstiegsplätzen abzusetzen.

Tore: 1:0 Schweiger (24.), 2:0 Beyazit (48.), 3:0 Schein (50.), 3:1 M. Diedrich (64.). 4:1 Beyazit (73./FE), 5:1 Schweiger (84.).

det

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige