Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Drei Müller-Tore beim 6:2-Sieg der SVG in Hattorf

Frauenfußball Drei Müller-Tore beim 6:2-Sieg der SVG in Hattorf

Das war ein Wochenende ganz nach dem Geschmack der Göttinger Fußballerinnen. In der Landesliga kehrte die SVG mit einem 6:2-Erfolg aus Hattorf zurück. In der Bezirksliga bezwang der SV Puma die Gäste aus Lindau mit einem überzeugenden 5:2.Sparta II entführte mit 2:1 die Punkte aus Bernshausen.

Göttingen. Einzig Groß Schneen hatte im Derby gegen Lindenberg Adelebsen das Nachsehen, unterlag mit 0:2 auf heimischem Platz.

FC Merkur Hattorf – SVG 2:6 (0:4). Die SVG machte von Beginn an Druck und ging bereits nach sechs Minuten durch Caroline Müller in Führung. Hattorf versuchte das Spiel im Mittelfeld eng zu machen und agierte meistens nur mit einer Spitze. So hatten die Außen der SVG-Viererkette, Weigand und Schricke, immer wieder die Möglichkeit, sich wirkungsvoll in das Angriffsspiel einzuschalten.

Daniela Henneke per Fernschuss, Miriam Wedemeyer nach einem Missverständnis in der Hattorfer Abwehr und Caroline Müller erhöhten noch vor der Pause auf 4:0.

Im Gefühl des sicheren Sieges schalteten die Göttingerinnen in der zweiten Hälfte einen Gang zurück und luden durch zögerliche Rückwärtsbewegung den Gegner zu Chancen ein. So musste Aino Diestelhorst im Tor einige Male ihr ganzes Können aufbieten, um Gegentreffer zu vermeiden. Beim 1:4 in der 65. Minute war aber auch sie machtlos.

Die SVG spielte nun wieder konzentrierter, und als Sandra Hallmann sich auf der linken Seite durchsetzte, konnte sich Nina Mews selbst für ihr großes Laufpensum mit dem 5:1 belohnen. Müller mit ihrem dritten Treffer durch die Beine der Torfrau sorgte für den klaren Auswärtssieg der Göttingerinnen.

Bezirksliga

SV Puma – FC Lindau 5:2 (1:1). Das Ergebnis drückt die deutliche Überlegenheit Pumas aus. Über die gesamte Spieldauer bestimmten die Göttingerinnen das Geschehen, nutzten ihre Chancen konsequent und feierten so den hochverdienten Heimerfolg.
Tore : 1:0 Hafiz Khan (10.), 1:1 Heine (45.), 2:1 Trantau (55.), 3:1, 4:1 Lehnert (62., 78.), 4:2 Voss (85.), 5:2 Steichert (89.).

SV Bernshausen – Sparta II 1:2 (1:0). Im ersten Durchgang fiel es den Spartanerinnen sichtlich schwer, sich auf das Spiel zu konzentrieren. So bauten die die Eichsfelderinnen auf, die denn auch verdient in Führung gingen.  Nach der Pause kämpften sich die Göttingerinnen aber zurück in die Partie und erspielten sich gute Chancen, aus denen die beiden Treffer zum Erfolg resultierten.

Alles in allem bot sich den Zuschauern ein gutes, kampfbetontes Match, in dem die Kontrahenten bemerkenswert fair blieben.
Tore : 1:0 n. gem. (41.), 1:1/1:2 Hasse (65./75.).

TSV Groß Schneen – FC Lindenberg-Adelebsen 0:2 (0:1). Das Kreisderby entwickelte sich zu einer kampfbetonten Partie, in der sich beide Mannschaften nichts schenkten. Die Platzherrinnen ließen bis zur Pause ein paar gute Einschussmöglichkeiten ungenutzt verstreichen, so dass die Vorentscheidung mit dem 0:1 in der 32. Minute für die Gäste fiel. Erst in der Schlussminute machten die Gäste mit ihrem zweiten Treffer den Sack endgültig zu. Überschattet wurde die Begegnung durch eine schwere Verletzung einer Heimspielerin ohne gegnerische Beteiligung.

Kreisliga

ESV Rot-Weiß II – FC Niemetal 7:1 (3:0).
Tore : 1:0 Pflüger (4.), 2:0 Polifka (19.), 3:0 Stromburg (38.), 3:1 n. gem. (46.), 4:1 J. Bachmann (52.), 5:1 Kunze (53.), 6:1 J. Bachmann (70.), 7:1 Kunze (75.).
SG Niedernejsa – SVG II 0:3 (0:0). – Tore: Schwohl (48.), Masberg (55.), Bruns (57.).

FC Hebenshausen – RSV/05 1:2 (0:1).
Tore : 0:1/ 0:2 König (38./60.), 1:2 Hildebrand (70.).

SG Settmarshausen/Mengershausen – FC Grone 0:6. Spielbericht und Torschützinnen wurden nicht gemeldet.

Kleinfeld 7er/9er Staffel: VfB Sattenhausen – SV RW Ballenhausen 0:1
Tor : J. Rinke.

Von Manuela Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bezirksliga

Während der SV Germania Breitenberg vor dem Spiel gegen den SC Hainberg die Qual der Wahl in der Torwartfrage hat, muss sich der SV Seeburg erst noch einen Keeper backen, um den Tabellenzweiten SCW Göttingen in Bedrängnis bringen zu können. Wie seine beiden Eichsfeld-Kontrahenten geht auch der SV Bilshausen auswärts an den Start. Die Blau-Weißen stellen sich bei Spitzenreiter Tuspo Weser-Gimte vor. Anpfiff des 14. Spieltages in der Fußball-Bezirksliga ist am Sonntag um 14 Uhr.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball