Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Drei Siege und eine Niederlage für die Göttinger Landesligisten
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Drei Siege und eine Niederlage für die Göttinger Landesligisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 22.04.2018
Der FC Grone musste gegen Braunschweig eine deutliche Niederlage hinnehmen. Im Bild: Grones Richard Hehn (grünes Trikot) gegen Guy Michel Grah. Quelle: Peter Heller
Anzeige
Göttingen

Besser lief es für die Mannschaften des SC Hainberg, des SVW Göttingen und des TSV Landolfshausen, die ihre Spiele gewannen.

Als Tabellenführer angereist, präsentierten sich die Braunschweiger Gäste von Beginn an spielbestimmend und sorgten mit schnellem Umschaltspiel immer wieder für Gefahr. Nach zwölf Minuten verwandelte Evren Serbes einen sauberen Schnittstellenpass zur frühen Führung. Der FC Grone versuchte zwar entgegenzuhalten, kam aber nur selten zu aussichtsreichen Abschlüssen. Vielmehr lag der Fokus auf einer kompakten Defensivarbeit, die sich den schnellen Flankenläufen der Braunschweiger Außenstürmer ausgesetzt sah. Im Anschluss an eine Ecke lag der Ball in der 33. Minute erneut im Groner Tor: Aus dem Getümmel heraus stocherte Stephane Dieupeugbeu den Ball über die Linie. Wenige Minuten später war es erneut der schnelle Rechtsaußen, der einen klug in den Rücken der Abwehr gespielten Ball am herauseilenden Torwart vorbeischoss.

„Für uns war heute nichts zu holen“, erklärte FC-Trainer Jozo Brinkwerth nach der Partie. In der zweiten Spielhälfte hatte seine Mannschaft das System umgestellt und spielte durchaus druckvoller nach vorne. Trotzdem klingelte es zunächst erneut im eigenen Kasten. Abermals tauchte Evren Serbes nach einem Schnittstellenpass frei vor dem Tor auf und nutzte auch diese Chance zum zwischenzeitlichen 4:0. Die Luft war bei sommerlichen Temperaturen nun auf beiden Seiten etwas raus. Während Braunschweig einen Gang zurückschaltete, betrieben die Gastgeber noch etwas Ergebniskorrektur. Nach einer Ecke köpfte Michael-Alexander Schall in der 83. Spielminute zum Entstand ein.

Zwar schmerze die Niederlage, doch wiege der drohende Ausfall weiterer Leistungsträger weitaus schwerer, resümierte Brinkwerth. Im Vorfeld war bereits Jonathan Schäfer aufgrund einer Handverletzung ausgefallen, die Spielvorbereitung also schon „gut losgegangen“.

Fathi Özmezarci von den Gästen lobte seine Mannschaft: „Nachdem wir letztes Jahr gegen Grone Lehrgeld bezahlen mussten, haben wir heute wirklich gut gespielt.“ Dass gleich zwei Spieler einen Doppelpack schnüren, die neu in die Startformation rotiert seien, spreche für die intakte Mannschaft. Tore: 0:1 Serbes (12.), 0:2/0:3 Dieupeugbeu (33./39.), 0:4 Serbes (62.); 1:4 Schall (83.)

USI Wolfsburg II – SC Hainberg 1:3 (1:2). „Nach einem ziemlich guten Start hat sich die Mannschaft leider dem schlechten Niveau der Partie angepasst. Trotzdem sind die drei Punkte am Ende sicherlich verdient“, berichtete SC-Coach Dennis Erkner. Nach dem erreichten Klassenerhalt geht es nun noch um den vierten Tabellenplatz. Tore: 0:1 Kaufmann (16.), 1:1 Mustafa (36./Elfmeter), 1:2/1:3 Pfitzner (36./65.)

TSV Landolfshausen – BSV Ölper 5:1 (3:0). Michael Kreter, Trainer des TSV Landolfshausen, fand nach einem ungefährdeten Sieg nur lobende Worte: „Wir haben richtig Druck aufgebaut und hätten mit einer besseren Chancenverwertung sicherlich auch zweistellig gewinnen können. Am Ende sind wir bei sommerlichen Temperaturen sehr glücklich über den tollen Sieg.“ Tore: 1:0 Meck (3.), 2:0/3:0 Celik (5./20.), 4:0 Rodriguez III (63.), 5:0 Kraus (69.), 5:1 Omarkhiel (79.)

Lehndorfer TSV – SVW Göttingen 2:3 (2:1). Von zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten berichtete SVW-Trainer Marc Zimmermann: „Trotz tollem Start hatten wir Glück, nicht höher in Rückstand zu geraten. In der zweiten Spielhälfte waren wir dann viel griffiger und haben die Zweikämpfe angenommen. Der Sieg im Sechs-Punkte-Spiel war zudem enorm wichtig.“ Tore: 0:1 Kratzert (1.); 1:1 Nava Aguilar (3.), 2:1 Hartmann (35.), 2:2 Placzek (48.), 2:3 Kratzert (50.)

Von Tobias Schreiber

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Klare Sache für den Spitzenreiter. Bei sommerlichen Temperaturen hat Fußball-Oberligist SVG Göttingen vor 180 Zuschauern sein Heimspiel gegen den SC Spelle-Venhaus mit 5:0 (2:0) verloren. Unter dem Strich ging das Spiel noch glimpflich aus für die Sandweg-Elf.

22.04.2018

Seinen ersten Rückrundensieg hat der SV Germania Breitenberg gegen SSV Neuhof in der Fußball-Kreisliga verbucht. Für den SC Pferdeberg Gerblingerode gab es gegen den RSV Göttingen 05 eine 0:3-Heimniederlage. SV Eintracht Hahle unterlag knapp mit 0:1 beim VfB Südharz und der FC Höherberg holte am Wochenende vier Punkte.

22.04.2018

In der Fußball-Kreisliga findet an diesem Wochenende ein kompletter Spieltag statt. Tabellenführer SV Groß Ellershausen/Hetjershausen empfängt den SV Scharzfeld. Ein wichtiges Spiel im Kampf um den Klassenerhalt steigt in Groß Schneen. Die Gastgeber treffen auf den Nikolausberger SC.

20.04.2018
Anzeige