Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort FC Eintracht Northeim siegt beim 1. Glinicke-Junior-Cup 2018
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort FC Eintracht Northeim siegt beim 1. Glinicke-Junior-Cup 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 26.02.2018
Der zweifache Northeimer Torschütze Marco Sander (r.) gegen Jonas Winter vom I. SC 05. Quelle: SPF
Anzeige
Göttingen

Das Turnier der U15 startete mit acht Teams in zwei Gruppen. In der Gruppe A zog Landesligist I. SC Göttingen 05 II, der mit zwei gleichwertigen Teams antrat, mit drei Siegen souverän als Gruppensieger ins Halbfinale ein. Ebenfalls eine gute Vorrunde spielte der Kreisligist FC Gleichen, der nach deutlichen Siegen gegen JFV Rosdorf (5:1) und JSG Leine-Friedland (7:1) ebenfalls die Vorschlussrunde erreichte. In der zweiten Gruppe setzte sich im letzten Gruppenspiel die erste Vertretung der 05er nach einem Remis gegen Verbandsligist OSC Vellmar als Tabellenerster durch. Die Hessen spielten ebenfalls ein gutes Turnier und qualifizierten sich als Gruppenzweiter.

In den Halbfinalspielen war insbesondere das Duell zwischen I. SC Göttingen II und OSC Vellmar spannend. Nach einem 4:4-Remis nach zwölf Minuten ging es ins Neunmeterschießen. Dort wurde SC-Keeper Tommy Henze zum entscheidenden Rückhalt seines Teams und hielt gleich zwei Strafstöße. Das Göttinger Finale war nun perfekt, da auch die erste Mannschaft des I. SC 05 mit einem deutlichen 4:0-Erfolg gegen den FC Gleichen ins Endspiel einzog. Das Finale war sehr torreich, denn die Zuschauer sahen neun Treffer. Der I. SC Göttingen 05 I siegte mit 6:3 und sicherte sich somit den Titel beim Glinicke-Cup. Den dritten Platz erreichte der OSC Vellmar mit einem 4:2-Erfolg gegen FC Gleichen, der sich als Vierter gut präsentierte.

Beim Turnier der B-Junioren (U17) stieg das Niveau deutlich an, und die Spiele in den beiden Vorrundengruppen waren sehr ausgeglichen. Hierbei kristallisierte sich der Landesliga-Tabellenführer FC Eintracht Northeim als Turnierfavorit heraus. Das Team von Trainer Frank Stietenroth wurde zwar Gruppensieger, unterlag aber dem gut mitspielenden Qualifikanten SVG Einbeck 05 im letzten Vorrundenspiel mit 2:3. Neben den Northeimern zog Niedersachsenligist JFV Calenberger-Land ins Halbfinale ein. In der zweiten Gruppe setzte sich der Veranstalter I. SC Göttingen 05 mit zwei Siegen durch. Die Zekas-Elf unterlag nur Tuspo Petershütte, sicherte sich aber mit einem 2:0 gegen OSC Vellmar das Weiterkommen. Die Hessen qualifizierten sich ebenfalls für das Halbfinale.

Die an diesem Tag stark aufspielenden Northeimer schlugen Vellmar im ersten Halbfinale mit 4:2. Knapper ging es in der Partie des I. SC 05 gegen Calenberger-Land zu. In einem intensiven Spiel setzten sich die Gastgeber, auch dank einer überragenden Torwartleistung von Fabian Sündram, knapp mit 2:1 durch. Im Endspiel kam es dann zum mit Spannung erwarteten Derby zwischen Northeim und Göttingen. In einem einseitigen Endspiel ließ die Eintracht den 05ern keine Chance und gewann durch Tore von Sander (2), Malina und Bugiel mit 4:0. „Das Finale gegen den I. SC zu spielen, ist natürlich doppelter Ansporn – und dann auch noch 4:0 zu gewinnen,macht einen glücklich“, sagte Kapitän Marco Sander nach dem Endspielerfolg.

Strahlender und verdienter Sieger war am Ende der FC Eintracht Northeim. Die Spieler erhielten von 05-Präsident Thorsten Richter den Siegerpokal. „Wir haben enge und attraktive Spiele gesehen. Das 4:0 im Endspiel lässt keinen Zweifel daran, dass Northeim verdienter Turniersieger ist“, sagte Richter bei der Siegerehrung. Der Vorsitzende bedankte sich bei den zahlreichen Sponsoren und Unterstützern der vier Turniere, insbesondere beim Hauptsponsor, dem Autohaus Glinicke.

Von Jan-Philipp Brömsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Tage Hallenzauber gab es am Wochenende in Reinhausen zu sehen. Der SV Rotenberg veranstaltete zum ersten Mal den Edeka-Jaksch-Cup Ballhaus. Zahlreiche Vereine aus der Region waren mit ihren F- und D-Jugend-Mannschaften angereist und sorgten für gute Stimmung auf und neben dem Spielfeld.

26.02.2018

Freude und Enttäuschung bei den Fußball-Landesligisten TSV Landolfshausen und SC Hainberg. Der TSV setzte sich verdient mit 1:0 beim BSC Acosta durch. Der SC Hainberg verlor durch einen Gegentreffer in der vierten Minute der Nachspielzeit mit 0:1 beim TSC Vahdet Braunschweig.

25.02.2018

Eine Woche vor dem Rückrundenstart haben viele Eichsfelder Mannschaften noch Freundschaftsspiele absolviert. Dabei ging es mitunter ziemlich torreich zu.

25.02.2018
Anzeige