Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
FC Grone holt „Kampfschwein“

Fußball-Landesliga FC Grone holt „Kampfschwein“

Auf die dramatische Talfahrt in der Fußball-Landesliga hat Schlusslicht FC Grone mit der ersten Nachverpflichtung für die Fortsetzung der Saison nach der Winterpause reagiert.

Voriger Artikel
Als Dritter in Winterpause
Nächster Artikel
Bilshausen I liegt in Führung
Quelle: dpa (Symbolbild)

Grone . „Wir müssen was tun, um das fast unmöglich Erscheinende noch wahr zu machen: den Abstieg zu verhindern“, begründete Grones Teammanager und Co-Trainer Sven Galinski die Verpflichtung des Mittelfeldspielers Patrick Kroker vom Kreisliga-Spitzenreiter Tuspo Weser Gimte.

„Kroker gilt als Kampfschwein im positiven Sinne und entspricht damit genau dem Spielertyp, den wir brauchen. Er war Kapitän in Gimte, ist allerdings nach einer längeren Verletzungspause in dieser Saison noch nicht zum Einsatz gekommen“, berichtete Galinski.

Der 26-Jährige werde nicht die einzige Verstärkung sein, mit der der FC Grone das Unternehmen Klassenverbleib in Angriff nehmen will, verriet der Teammanager. „Wir sehen uns weiter um und  haben bereits mit einigen Spielern gesprochen“, erzählte Galinski.

Von Michael Geisendorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Juniorinnen

In der Fußball-Bezirksliga der B-Juniorinnen führt der TSV Germania Diemarden die Tabelle an. Die Konkurrentinnen von der SVG haben den Sprung an die Tabellenspitze verpasst, nachdem sie dem SV Gifhorn mit 1:4 unterlegen waren.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball