Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
FC Grone will Pokal verteidigen

27. Günther-Brosenne-Turnier FC Grone will Pokal verteidigen

Die Groner hatten sich im Finale des vergangenen Jahres deutlich mit 6:2 gegen den TSV Seulingen durchgesetzt. Der dritte Platz war an den Lokalmatadoren FC Lindenberg-Adelebsen gegangen. Die Torjägerkanone heimste für elf Treffer Rinor Murati vom Pokalverteidiger ein, der allerdings wegen einer roten Karte gesperrt ist.

Voriger Artikel
Pokal geht in die Bundeshauptstadt
Nächster Artikel
1. SC 05 bringt Chinesen Fußball bei

Die Spieler des FC Grone bejubeln im vergangenen Jahr den Sieg beim Günther-Brosenne-Turnier.

Quelle: Swen Pförtner

Adelebsen. Gespielt wird in der Adelebser Sporthalle mit einem 18er-Feld - am Donnerstag in zwei Gruppen mit jeweils vier Teams und am Freitag in zwei Gruppen à fünf Teams. Am Donnerstag qualifizieren sich die beiden besten Mannschaften für die Endrunde, am Freitag die ersten drei.

Die Endrunde wurde auf Dienstag, 20. Dezember, ab 17.30 Uhr verlegt, weil am Sonntag, 18. Dezember, im Fußball-Bezirk noch Spiele angesetzt sind. Gespielt wird dann in zwei Gruppen à fünf Teams, der Schnitzer & Schnitzer- und der Dürkop-Gruppe, wobei auf ein Halbfinale verzichtet wird. Es ist am Dienstag auch so schon spät genug: Das Spiel um Platz drei ist um 21.45 Uhr angesetzt, das Finale um 22 Uhr.

Am Donnerstag ist der FC Grone in der Z1-Station-Zirpel-Gruppe Gruppenkopf und trifft auf den FC Lindenberg-Adelebsen I, den TSV Seulingen und den SC Rosdorf. In der VGH-Holger-Jortzik-Gruppe bekommt es der 1. SC 05 mit dem SV Moringen 07, TSV Holtensen und Sparta Göttingen zu tun.

Am Freitag wird ab 17.30 Uhr in der Rialto-Pizza-Service-Gruppe mit VfB Uslar, NK Croatia, SV Türkgücü Münden, SG Rehbachtal und TSV Bremke/Ischenrode gespielt. In der MediVitalis-Gruppe trifft die SG Lenglern auf den Bovender SV sowie auf den FC Lindenberg-Adelebsen II, die SVG Einbeck und den FC Auetal. Neulinge im Teilnehmerfeld sind der TSV Bremke/Ischenrode aus der Bezirksliga sowie SVG Einbeck und FC Auetal aus der Kreisliga Northeim.

Der Veranstalter TSV Adelebsen hatte zwischenzeitlich Mühe, für sein Turnier genügend Teilnehmer zu finden. „Es werden einfach zu viele Turniere gespielt, und es kann sein, dass der eine oder andere junge Mann das Wochenende frei haben möchte“, sagt die TSV-Vorsitzende Anja Nickel. Mit 18 Mannschaft sei man aber glücklich. Zusätzlicher Anreiz für die Zuschauer ist eine Verlosung von zwei Tickets für ein Heimspiel von Hannover 96 am Finaltag.

Beim Sputnik‘s-Sportshop-Kreisklassen-Cup sind am Sonnabend FCLA III, ESV Rot-Weiß, HNK Göttingen, FC Gleichen und FC Weser II (alle Gruppe A), SG Grefenburg, SC Rosdorf II, SG Schönhagen/S. II, SG Rehbachtal III und FC Niemetal (alle Gruppe B) dabei. Die Auftaktpartie bestreiten um 14.30 Uhr der FCLA III und der ESV Rot-Weiß.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball