Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
FC Grone will angreifen

Landesliga FC Grone will angreifen

„Das Unmögliche wahr machen – Klassenerhalt schaffen“, lautet das Motto, unter dem der FC Grone, Schlusslicht der Fußball-Landesliga, das Training für die Rückrunde aufgenommen hat. „Die Mannschaft muss als verschworene Einheit auf dem Platz stehen und unbändigen Willen zeigen“, unterstreicht Teammanager Sven Galinsky, der unter anderem Stürmer Daniel Huck vom Bezirksligisten Sparta als Neuzugang präsentierte.

Voriger Artikel
Bremke gewinnt Testspiel gegen die SVG mit 4:2
Nächster Artikel
Blindenfußball: „Das ist wie Topfschlagen“
Quelle: dpa (Symbolbild)

Grone. Rückrundenauftakt ist am Sonntag, 24. Februar, um 15 Uhr gegen den MTV Wolfenbüttel, das erste Testspiel beim hessischen Verbandsligisten FSV Dörnburg wird am Sonnabend, 2. Februar, um 17 Uhr angepfiffen.

In der Winterpause sind mit Felix Bodensteiner vom FC Schwabing und Patrick Kroker vom Bezirksligisten Weser Gimte außerdem zwei Mittelfeldspieler sowie mit Sebastian Keuchel (FSV Stegen), Niklas Reinhardt (Union Bremen) und Felix Petermann (TSG Bad Harzburg) drei Verteidiger zum FC gestoßen. Mit einem weiteren Akteur stehe man in Verhandlungen, berichtete Galinsky. „Einer wäre noch gut, aber das ist eher unwahrscheinlich.“

Abgänge sind Jan Medewitz (Ziel unbekannt) und der bisherige Kapitän Erkan Beyazit, der offenbar noch keinen neuen Klub gefunden hat. Die Neuzugänge seien „junge ehrgeizige Spieler“ , die es nun schnell zu integrieren gelte, sagte Trainer Goran Andjelkovic. In der Vorrunde sei „manchmal die mannschaftliche Geschlossenheit vermisst“ worden, in der Rückrunde müssten sich die Akteure nun „für den Erfolg zerreißen“.

Im Training wolle man an der Laufbereitschaft der Spieler arbeiten, vieles hänge vom Start ab. Weitere Trainingsspiele sind am Sonntag, 10. Februar, um 12 Uhr auf Kunstrasen am Jahnstadion gegen den Bezirksligisten SC Hainberg, einen Tag später um 18.30 Uhr bei Sparta auf Kunstrasen am Greitweg und am Sonnabend, 16. Februar, um 16 Uhr auf Kunstrasen in Duderstadt gegen den Bezirksligisten Breitenberg.

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bezirksligist kontert sich zum verdienten Sieg
Klassisch ausgekontert: Bremke (hier in der Defensive, grüne Trikots) bezwingt die SVG 4:2.

Fußball-Landesligist SVG hat sein erstes Testspiel im Jahr 2013 verloren. Auf dem schwer zu bespielenden Kunstrasenplatz in Duderstadt unterlag die personell schwer gehandicapte Mannschaft von Trainer Knut Nolte gegen den Bezirksligisten TSV Bremke/Ischenrode 2:4 (2:2).

  • Kommentare
mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball