Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
FFC Renshausen bleibt nach 6:2-Sieg weiter an Spitze

Frauenfußball FFC Renshausen bleibt nach 6:2-Sieg weiter an Spitze

Der FFC Renshausen bleibt in der Frauenfußball-Landesliga weiterhin das Maß aller Dinge. Im Heimspiel gegen den SV Teutonia Groß Lafferde setzte sich die Mannschaft von Trainer Wendelin Biermann mit 6:2 (2:0) durch und behält damit weiter die Tabellenführung vor dem SV Upen. Eine Heimniederlage gab es hingegen in der Bezirksliga für den SV SW Bernshausen.

Voriger Artikel
ESV Rot-Weiß gewinnt 7:1
Nächster Artikel
SV Bilshausen und SV Germania Breitenberg trennen sich im Derby mit 2:2

Große Chance: Renshausens Lisa Schwerthelm (links) kommt vor Groß Lafferdes Torfrau Jennifer Genter zum Abschluss.

Quelle: Walliser

Landesliga

FFC Renshausen – SV Teutonia Groß Lafferde 6:2 (2:0). „Das Spiel war schwieriger, als es das Ergebnis aussagt“, berichtete FFC-Trainer Wendeln Biermann nach dem vierzehnten Renshäuser Sieg im achtzehnten Saisonspiel. Seine Mannschaft zeigte sich zwar treffsicher und hatte durchaus noch Gelegenheiten, um weitere Treffer zu erzielen, allerdings spielten die Gäste auch munter mit und kreuzten ihrerseits ebenfalls öfter gefährlich vor dem FFC-Tor auf. Renshausens Torfrau Dana Morick hielt in der ersten Halbzeit beim Stande von 2:0 einen Elfmeter (37.). Julia Deppe erzielte für die Eichsfelderinnen gleich drei Treffer.

Das schönste Tor des Tages gelang jedoch Desiree Gries, die in der Schlussminute per Fallrückzieher zum 6:2-Endstand traf. „Das war das schönste Tor, das ich in Renshausen je gesehen habe“, schwärmte Wendelin Biermann. Groß Lafferde kam zwar nach dem dritten Tor der Gastgeberinnen per Strafstoß noch einmal heran, doch Julia Deppe, die bereits per Kopf das 2:0 besorgt hatte, beseitigte mit ihrem 4:1 nach gut einer Stunde auch die letzten Restzweifel. „Wir haben unsere Chancen vorne konsequent genutzt“, lobte Wendelin Biermann nach dem Heimerfolg.

FFC: Morick – Heuerding – Jung, Huxhold – Dix (64. Breitenbach), F. Gonzalez-Diessl (54. M. Gonzalez-Diessl), Gries, Meyer, Deppe  (85. Rink) – Vollbrecht, Schwerthelm. – Tore: 1:0 Gries (1.), 2:0/3:0 Deppe (27./50.), 3:1 Grüger (57., Elfmeter)), 4:1 Deppe (62.), 5:1 Rink (87.), 5:2 Bremer (89.), 6:2 Gries (90.).

Bezirksliga

SV SW Bernshausen – SG Lauenberg/Dassensen 0:1. Keinen Grund zum Feiern hatten die Spielerinnen des SV Bernshausen am Himmelfahrts-Donnerstag. Die Mannschaft von Trainer Uli Rudolph kassierte gegen den Tabellennachbarn SG Lauenberg/Dassensen eine 0:1-Heimniederlage – es war erst die zweite in der laufenden Spielzeit. Durch den Sieg verkürzte die SG den Abstand zu den Eichsfelderinnen auf nur noch einen Punkt.

cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Frauenfußball-Landesliga
FFC Renshausen gegen TSV Barmke (mit Leibchen): Deborah Meyer im Duell gegen Barmkes Ria Aude-Bekke (re.) und Selina Strauss (li.).

Am vergangenen Sonntag erwischte es den FFC Renshausen in der laufenden Spielzeit zum ersten Mal. Der Tabellenführer der Frauenfußball-Landesliga kassierte beim 0:1 gegen den FC Merkur Hattorf die erste Saisonniederlage. Wiedergutmachung besteht für das Team von Trainer Wendelin Biermann bereits am Himmelfahrts-Donnerstag.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball