Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Frauenfußball-Landesliga: SVG siegt im Auswärtsspiel mit 3:0

Schwarz-Weiße schnüren VfB Peine ein Frauenfußball-Landesliga: SVG siegt im Auswärtsspiel mit 3:0

Die Landesliga-Fußballerinnen der SVG sind gut aus der Winterpause gekommen. Nach dem klaren 5:2-Sieg in der Vorwoche im Derby gegen Northeim gewannen die Schwarz-Weißen auch das Auswärtsspiel in Peine klar mit 3:0.

Voriger Artikel
Hallenfußball: Junioren-Mannschaften spielen um Kreismeisterschaft
Nächster Artikel
Göttinger Hartplatzhelden-Gewinner im Aktuellen Sportstudio des ZDF

Erzielt zwei Tore: Caroline Müller von der SVG.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Peine hatte über die gesamte Spielzeit sämtliche Spielerinnen vor dem eigenen Strafraum versammelt und war nur auf Schadensbegrenzung aus. Bezeichnend war, dass Franziska Bachmann im SVG-Gehäuse erst in der 76. Minute den ersten Ball aufs Tor bekam. So entwickelte sich von Beginn an ein Spiel auf ein Tor.

Bei allen Angriffsbemühungen waren immer ein oder mehrere Beine des engmaschigen Peiner Abwehrriegels dazwischen. So dauerte es bis zur 35. Minute, bis Caroline Müller den Bann mit einem hohen Ball in den Winkel brach, nachdem sie sich gegen drei Gegenspielerinnen bis zum Strafraum durchgesetzt hatte.

Erneut Müller und Miriam Wedemeyer stellten dann mit einem Doppelschlag in der 40. Minute die Weichen auf Sieg – Müller mit einem Kopfball nach einer Ecke von Daniela Henneke und Wedemeyer per Direktabnahme nach hohem Ball von rechts.

Tabellenführer kommt

In der zweiten Hälfte das gleiche Spiel: Aufgereiht wie beim Handball stand die Heimmannschaft vor dem eigenen Strafraum, und die Göttingerinnen belagerten das Tor. Doch mehr als ein Lattentreffer von Müller sprang nicht heraus. Diesem vorausgegangen war eine Szene, in der Janina Hahnloser einen Ball über die Torlinie drückte.

Der Schiedsrichter verweigerte dem Treffer allerdings die Anerkennung. Premiere feierte SVG Neuzugang Ann-Kathrin Einfeld, die sich nahtlos ins Team einfügte.

Nächste Woche erwartet das Team am heimischen Sandweg den Tabellenführer. Zu Gast ist mit Braunschweig ein ganz anderes Kaliber als Peine.

Von Manuela Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mit Respekt nach Bienrode
Treffsicherste Sparta-Spielerin: Ramona Reichpietsch (r.) ist bislang siebenmal erfolgreich.

Die Winterpause ist zu Ende: Mit einer Auswärtsbegegnung starten Spartas Oberliga-Fußballerinnen in den zweiten Saisonabschnitt. Zunächst einmal steht am morgigen Sonntag ein Nachholspiel auf dem Programm. Um 11 Uhr tritt die Mannschaft von Trainer Norbert Meyer beim VfL Bienrode an.

  • Kommentare
mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball