Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Frauenfußball: SVG besiegt Tabellenführer

Wichtiger Erfolg für Groß Schneen Frauenfußball: SVG besiegt Tabellenführer

In der Frauenfußball-Landesliga hat die SVG den Tabellenführer BSC Acosta mit der ersten Niederlage der Saison nach Hause geschickt. Mit diesem achten Saisonsieg wahrten die Göttingerinnen den Anschluss an die Tabellenspitze. In der Bezirksliga reiste der TSV Groß Schneen zum Kellerduell nach Hettensen.

Voriger Artikel
SV Bernshausen gewinnt gegen FC Lindau
Nächster Artikel
Spartas B-Junioren bleiben dran

Geht mit dem SV Puma beim Start nach der Winterpause leer aus: Mannschaftsführerin Daniela Trantau (r., im Hinspiel bei Sparta II).

Quelle: CR

Göttingen. Hier setzten sich die Schwarz-Gelben durch und fuhren wichtige Punkte im Nichtabstiegskampf ein. Das Lokalderby gegen den SV Puma entschied Spartas Reserveteam klar für sich.

Landesliga

SVG – BSC Acosta 5:1 (2:1). Acosta ging durch Keienburg bereits in der neunten Minute nach einer zu kurzen Fußabwehr der SVG-Torhüterin Franziska Bachmann in Führung. Die SVG glich durch Miriam Wedemeyer in der 17. Minute aus. Kurz vor dem Pausenpfiff setzte sich die quirlige Ann-Kathrin Einfeldt im Braunschweiger Strafraum durch und ließ auch der BSC-Torhüterin keine Chance.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Acosta den Druck und hatte hier die stärkste Phase. Die Göttingerinnen verteidigten jedoch diszipliniert und mit hoher Laufbereitschaft und kamen durch cleveres Verschieben immer wieder zu schnellen Ballgewinnen, die zu gefährlichen Kontern führten.

Caroline Müller war es dann in der 54. Minute, die nach einer Kombination von Daniela Henneke und Einfeldt den vorentscheidenden Treffer aus der Drehung unter die Latte für die SVG erzielte. Die Entscheidung fiel in der 68. Minute durch ein Acosta-Eigentor nach einem scharf geschossenen Eckball von Henneke. Den Schlusspunkt setzte Einfeldt (77.) Minute, als sie nach einem Steilpass überlegt zum 5:1-Endstand verwandelte.

Bezirksliga

SV Puma – Sparta II 1:4 (1:2). Nach der langen Winterpause kamen beide Mannschaften nur schwer in Schwung, und der erste Durchgang war geprägt von häufigen Fehlpässen auf beiden Seiten. Puma hatte in den ersten zehn Minuten bereits zwei klare Torchancen, die – wie so oft in der Saison – kläglich vergeben wurden.

Nach dem Seitenwechsel übernahm Sparta die Regie. Puma setzte enormen kämpferischen Einsatz dagegen. – Tore: 0:1 Wistuba (20.), 0:2 Wiesbaum (28.), 1:2 Klipp (31.), 1:3 von Jan (53.), 1:4 Wistuba (88., direkt verwandelter Freistoß aus knapp 30 Metern).

FC Hettensen/Ellierode/Hardegsen – TSV Groß Schneen 1:3 (0:2). In diesem für beide Seiten wichtigen Spiel gegen den Abstieg ging der TSV von Beginn an selbstbewusst zur Sache. Bereits in der fünften Minute führte eine sehenswerte Kombination zur frühen Führung durch Bouricha, wenig später feierte Neuzugang Schäfer ihren Einstand mit dem 0:2 (9.).

Den Anschlusstreffer erzielte A. Nixdorf (55.). Die Gäste ließen sich nicht verunsichern, spielten konzentriert weiter und Bouricha kam per Distanzschuss kam zu ihrem zweiten Treffer (64.).

SVG II – SG Lauenberg/Dassensen 4:4. Ein Spielbericht wurde nicht abgegeben.

Von Manuela Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bernshausen siegt verdient im Derby
Feiert mit ihrem Team den ersten Pflichtspielsieg in diesem Jahr: Bernshausens Jennifer Polenz-Keil (M.), hier gegen Anika Ahlborn (r.).

Die Spielerinnen des SV Schwarz-Weiß Bernshausen haben das Frauenfußball-Derby in der Bezirksliga gegen den FC Lindau auf eigenem Platz mit 3:0 gewonnen. Mit einem Punkt musste sich dagegen der SV Germania Breitenberg begnügen.

  • Kommentare
mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball