Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Frauenfußball: Sparta II schießt entscheidendes Tor in der Nachspielzeit

Bezirksliga Frauenfußball: Sparta II schießt entscheidendes Tor in der Nachspielzeit

„Endlich geht es weder los“, haben sich die Bezirksliga-Fußballerinnen des SV Puma gefreut, als es für das vergangene Wochenende einmal keine Spielabsage zu verkünden gab. Am Ende kehrten die Göttingerinnen allerdings mit einem enttäuschenden 0:0 vom Schlusslicht FC Auetal zurück.

Voriger Artikel
Champions League: Interview zum Sieg von Borussia Dortmund gegen Malaga
Nächster Artikel
Bezirksliga: SV Seeburg empfängt Tabellenführer
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Das Glück auf seiner Seite hatte Spartas Reserveteam, das beim FC Lindau in der Nachspielzeit den entscheidenden Treffer zum 1:0 erzielte und damit die SG Lauenberg vom zweiten Tabellenplatz verdrängte.

FC Auetal – SV Puma 0:0. Eigentlich zeigten die Göttingerinnen während der gesamten Spieldauer „Einbahnstraßenfußball“ und hielten sich fast ständig in der gegnerischen Hälfte. Trotzdem waren klare Chancen beim Tabellenletzten nur spärlich vorhanden – im Strafraum fehlten den Gästen die Ideen.

Der ungewohnte Hartplatz tat sein Übriges: „Viele Bälle versprangen und technisch waren wir nicht in der Lage dieses auszugleichen“, resümierte der SV-Sprecher Horst Herborg. Am Ende feierte Auetal den ersten Saisonpunkt  und Puma blieb nur die Hoffnung auf Besserung.

Sparta II – FC Lindau 1:0 (0:0). Den Spartanerinnen sah man die lange Winterpause förmlich an. Verkrampft spielten sie in der ersten Halbzeit auf dem heimischen Kunstrasen und zeigten wenig Spielverständnis.

Nach der Pause lief es etwas besser, der Abschluss ließ aber trotz zahlreicher Chancen weiter zu wünschen übrig. „Mit der kämpferischen Leistung bin ich dennoch zufrieden“, so der Heim-Coach Michael Markov. – Tor: Wiesbaum (91.).
Kreisliga

RSV 05 ­- FC Niemetal 8:0 (5:0). – Tore: Borm (7., 51./FE), Bouter (25., 38.), Siegmann (31.), Seppler (45.), König (71.), Walczyk (85.).

Von Michael Caspar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Oberliga

In der Frauenfußball-Oberliga hat Sparta den Abstiegskandidaten SV Hastenbeck mit 2:1 bezwungen und die Tabellenführung behauptet. Der stark ersatzgeschwächte Aufsteiger ESV Rot-Weiß kämpfte zwar beherzt, musste sich Gastgeber SG Jesteburg/Bendestorf aber 1:4 geschlagen geben.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball