Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Fußball-Bezirksliga: Germania zu Gast in Landolfshausen

Breitenberg fordert den Spitzenreiter Fußball-Bezirksliga: Germania zu Gast in Landolfshausen

Spaziergänge werden es nicht sein, die die Eichsfelder  Vertreter in der Fußball-Bezirksliga zu absolvieren haben. Der SV Germania Breitenberg muss beim souveränen Spitzenreiter TSV Landolfshausen auflaufen.

Voriger Artikel
Frauenfußball-Bezirksliga: SV Germania Breitenberg empfängt FC Lindau
Nächster Artikel
Fußball-Kreisliga: Groß Schneen gegen Lindenberg-Adelebsen

Überzeugt zuletzt mit einer starken Leistung gegen Grone: Breitenbergs Bastian Vogt (l.), hier gegen Ali Nasreddine von Sparta Göttingen.

Quelle: MW

Eichsfeld. Der SV Blau-Weiß Bilshausen stellt sich beim FC Grone vor. Beide Partien beginnen am Sonntag um 15 Uhr.

TSV Landolfshausen – SV Germania Breitenberg. Eine überzeugende Vorstellung bescherte den Breitenbergern am vergangenen Wochenende einen deutlichen 4:1-Erfolg gegen  den FC Grone. Darauf wollen die Schützlinge von Spielertrainer Timo Friedrichs jetzt aufbauen. Dieser wird ihnen allerdings noch weiter verletzungsbedingt fehlen. „Es gibt keinen Grund, die Mannschaft zu verändern“, vertraut Friedrichs seinen Mannschaftskameraden voll und ganz.

Besonders gefreut hat ihn die Defensivleistung seiner Jungs. „Bis auf das eine Gegentor war es völlig okay“, freut er sich. Jetzt möchte er natürlich die Form bestätigt sehen. „Wir müssen weiter hart arbeiten, aber der Sieg war zumindest schon einmal ein Signal“, verdeutlicht er.

Gegen den Spitzenreiter aus Landolfshausen wird es schwer werden, dazu muss man sicherlich kein Prophet sein. „Wir wissen, was auf uns zukommt, denn Landolfshausen ist zumindest momentan ganz souverän“, so Friedrichs.

FC Grone – SV Blau-Weiß Bilshausen. Bereits zweimal standen sich der FC Grone und die Bilshäuser Mannschaft von Trainer Thomas Hellmich in der laufenden Spielzeit gegenüber: Im Meisterschafts-Hinrundenspiel setzte sich der FC dank eines späten Treffers seines Torjägers Özkan Beyazit mit 1:0 im Eichsfeld durch.

In der Meisterschaft behielten die Blau-Weißen dank eines spektakulären 45-Meter-Weitschusses von Sven Heinrich zum 2:1-Endstand die Oberhand. Heinrich steht den Bilshäusern diesmal jedoch nicht zur Verfügung, und auch der weiterhin verletzte Torjäger Dennis Ellrott muss passen. „Beide werden uns wohl auch noch den ganzen April fehlen“, befürchtet Thomas Hellmich. „Jetzt suchen wir nach anderen Lösungen.“

Dass seine Elf zuletzt gegen Bremke noch einen Rückstand drehte und sich schließlich mit dem Heimsieg „endlich mal für ihren Aufwand und ihre gute Leistung belohnte“, wertet Hellmich als positives Zeichen. „Es ist für die Moral immer gut, einen Rückstand zu drehen.“

Deshalb hofft Hellmich auch in Grone auf eine disziplinierte Leistung seines Teams. „Gegen Bremke haben wir nicht die Geduld verloren, obwohl wir zurücklagen, und weiter in der Ordnung gespielt. Ich hoffe, dass wir am Sonntag dort weitermachen.“

Gegner Grone unterlag zuletzt Breitenberg mit 1:4. „Wir dürfen das Spiel trotzdem überhaupt nicht leicht nehmen. Es wundert mich sehr, dass die so weit unten stehen, denn die sind gerade in der Offensive sehr stark besetzt“, sagt Hellmich.  Zuletzt fehlte dem FC jedoch die Geschlossenheit.

Von Vicki Schwarze
und Christian Roeben

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Direktes Duell um Platz zwei in Bremke
Rotgesperrt: Kai Setje-Eilers (r.), hier gegen Jonas Kobold, fehlt der SG Lenglern in Bremke.

Die Meisterschaft in der Fußball-Bezirksliga könnte früh entschieden sein. Zu stark wirkt der souveräne Spitzenreiter aus Landolfshausen. Dahinter ist aber ein heißes Duell zwischen Hainberg, SCW, Bremke und Lenglern entbrannt.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball