Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Fußball: Breitenberg gewinnt 4:0, Bilshausen schlägt Rustenfelde 7:1

Bezirksliga Fußball: Breitenberg gewinnt 4:0, Bilshausen schlägt Rustenfelde 7:1

Der SV Germania Breitenberg und der SV Blau-Weiß Bilshausen haben ihre ersten Testspiele im neuen Fußballjahr erfolgreich absolviert. Während die Germania auf dem Kunstrasenplatz am Westerborn Blau-Weiß Brehme mit 4:0 (2:0) bezwang, schlugen die Bilshäuser den TSV Rustenfelde mit 7:1 (3:0).

Voriger Artikel
Fußball-Oberliga: RSV 05 tritt mit Neuzugängen bei SG Arenshausen an
Nächster Artikel
SVG spielt schlecht und siegt, RSV 05 feiert Torfestival

Duell auf Kunstrasen: Breitenberg gewinnt 4:0 gegen Brehme.

Quelle: Walliser

Duderstadt. SV Germania Breitenberg – BW Brehme 4:0 (2:0). Gleich neun Spieler hatten Breitenbergs Trainer Tobias Dietrich vor der Partie abgesagt. Mit Winter-Neuzugang Markus Kapusniak saß nur ein Auswechselspieler auf der Bank. Im Sturm startete  Neuzugang Tobias Gabel an der Seite von Argjend Sulejmanaj. Ein Tor sollte dem Sturmduo – trotz einiger guter Chancen – aber nicht gelingen. Timo Friedrichs erzielte nach 24 Minuten den Breitenberger Führungstreffer mit einem direkten Freistoß.

Als Brehmes Torwart Lukas Rothensee noch damit beschäftigt war, seine Mauer zu positionieren, führte der Germanen-Libero den Standard blitzschnell aus und überraschte die Gegner damit. Die Breitenberger hatten zuvor schon einige gute Gelegenheiten gehabt, hielten den Ball aber oft zu lange und waren nicht energisch genug im Abschluss. „An der Chancenverwertung müssen wir noch arbeiten“, sagte Tobias Dietrich nach der Partie.

Tobias Gabel köpfte eine Vogt-Flanke knapp am Winkel vorbei (32.), bevor es der Vorlagengeber besser machte: Nach einem Solo traf Vogt per Flachschuss zur 2:0-Pausenführung (38.).  Der thüringische Gegner aus der Kreisliga Eichsfeld Nord fand offensiv so gut wie gar nicht statt, hatte über die gesamte Spielzeit hinweg kaum Chancen. Benjamin Nolte markierte mit einem Doppelschlag (72./86.) den Endstand.

Einmal hatten die Germanen Glück, als Brehmes Spitze Christian Eberhardt nach einem zu kurzen Rückpass alleine auf Breitenbergs Torwart Philipp Habeck zulief und im Zweikampf mit diesem zu Fall kam. Der Schiedsrichter hatte jedoch eine Schwalbe gesehen - statt Elfmeter gab es Gelb für Eberhardt. Breitenbergs Rybicki flog acht Minuten vor dem Ende mit Gelb-Rot vom Platz.

SV Germania: Habeck – Friedrichs – Gorgievski, Hobrecht – Mchalwat, Thomae, Nolte, Rybicki, Vogt – Gabel, Sulejmanaj. – Eingewechselt wurde: Kapusniak. – Tore: 1:0 Friedrichs (24.), 2:0 Vogt (38.), 3:0/4:0 Nolte (72./86.). Bes. Vork: Gelb-Rot für Rybicki (82.).

SV BW Bilshausen – TSV Rustenfelde 7:1 (3:0). Turnhoch überlegen waren die Bilshäuser gegen den TSV, hätten auch zweistellig gewinnen können. „Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir es gut gemacht“ freute sich Blau-Weiß-Trainer Rüdiger Schmiedekind.

Bilshausen: Wiencek – Krautwurst, Mager, Meyer, R. Jüttner – Hollenbach, J. Jüttner, Hungerland, Engelhardt – Knieriemen, Rohland. – Eingewechselt wurden: Neumann, Jünemann. – Tore: 1:0 Rohland (25.), 2:0 Engelhardt (30.), 3:0 J. Jüttner (41.), 4:0 Engelhardt (63.), 5:0 Knieriemen (70.), 6:0 Hungerland (79.), 7:0 Knieriemen (85.), 7:1 (88.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Bezirksliga

Während die Fußball-Bundesligisten schon fast zwei Wochen wieder auf Punktejagd gehen, steigen die Bezirksligisten SV Germania Breitenberg und SV Blau-Weiß Bilshausen erst jetzt in den Trainingsbetrieb ein. Am Sonntag testen die Breitenberger und Bilshäuser zum ersten Mal in diesem Jahr auf dem Duderstädter Kunstrasenplatz am Westerborn.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball