Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Fußball-Testspiel: Sparta und RSV 05 messen sich am Greitweg

Kunstrasenplatz Fußball-Testspiel: Sparta und RSV 05 messen sich am Greitweg

Der Zweite der Fußball-Bezirksliga und der Achte der Oberliga treffen aufeinander, wenn am heutigen Donnerstag Sparta den RSV 05 zum Testspiel empfängt. Beginn auf dem Kunstrasenplatz am Greitweg ist um 18.30 Uhr.

Voriger Artikel
Eon-Avacon-Cup: Göttingen Vierter
Nächster Artikel
RSV 05 überrollt Sparta mit 11:0-Sieg

Testspiel am Greitweg: Der RSV 05 läuft heute ohne Kapitän Christian Horst (r.), hier gegen Spartas Franz Matezki, auf.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Während sich der RSV 05 am vergangenen Wochenende im Vorbereitungsspiel gegen den Bezirksligisten Germania Breitenberg mit 6:1 durchsetzte, feierte Sparta einen 2:1-Erfolg gegen das Landesliga-Schlusslicht FC Grone. „Dafür, dass bei uns sämtliche Verteidiger gefehlt haben, haben wir das sehr, sehr gut gemacht“, sagt Sparta-Trainer André Metenyszyn über das Testspiel.

Zwar kehren gegen den RSV wieder einige Akteure ins Team zurück, bei der Aufstellung müsse er jedoch erneut improvisieren, stellt der Coach klar. Eigentliches Ziel sei sowieso das Bezirksliga-Heimspiel am 10. März gegen Seeburg – der Punktspielauftakt 2013, glaubt Metenyszyn: Die Partie gegen Breitenberg am 24. Februar ist bereits verlegt worden, das Spiel am 3. März in Landolfshausen falle sicherlich aus.

RSV-Trainer „Jelle“ Brinkwerth kann am heutigen Donnerstag nicht auf Kapitän Christian Horst zurückgreifen, der terminbedingt fehlt. Torjäger Özkan Beyazit habe leichte Wadenprobleme und sei ein Wackelkandidat. „Ich habe 14 Spieler und zwei Torhüter zur Verfügung“, sagt Brinkwerth.

Eher schlechte Nachrichten kommen von den Langzeitverletzten: Rekonvaleszent Alexander Burkhardt musste wegen einer Entzündung erneut eine Trainingspause einlegen, Yahya Timocin kann nur leichtes Lauftraining absolvieren, und Daniel Washausen „rennt von Arzt zu Arzt“ (Brinkwerth) – mittlerweile tippt man auf ein Zahnproblem.

Einzig bei Burkhardt besteht Hoffnung, dass er in absehbarer Zeit, frühestens Ende März, wieder fit ist.

Für den RSV geht es am Sonntag in Nordhausen weiter (siehe Artikel rechts), Sparta empfängt am selben Tag um 11 Uhr die SV Groß Ellershausen/Hetjershausen.

05-Fans boykottieren Testspiel in Nordhausen

Bereits am Sonntag um 13.30 Uhr steht für den RSV 05 das nächste Testspiel bei Wacker Nordhausen, Tabellenführer der NOFV-Oberliga Süd, an. Die 05-Fans haben sich dazu entschieden, der Partie fern zu bleiben, wie sie in einer Mitteilung verlautbarten. Grund: Unter den Wacker-Anhängern gebe es eine „nicht unerhebliche Anzahl an gewaltbereiten Neonazis“.

Teile der Nordhäuser Fans haben sich als sogenannte „Wackerfront“ formiert, zu der laut Philipp Rösner von der Göttinger Supporters Crew 05 sowohl NDP-Funktionäre als auch Mitglieder der rechtsextremen Autonomen Nationalisten zählen. Als 05-Anhänger wolle man „den Neonazis keine Plattform geben“ und erwarte von den Wacker-Verantwortlichen, „Nazi-Strukturen“ in ihrem Stadion zu unterbinden.

In Zeiten, in denen über rechtsextreme Tendenzen in Stadien diskutiert wird, wolle man ein Zeichen setzen. Dem RSV werfen die 05-Fans „ausdrücklich nicht vor“, das Testspiel zu bestreiten, zumal man die Klubspitze „ganz schön spät“ informiert habe, so Rösner. Die 05-Verantwortlichen hätten aber durchblicken lassen, auf eine etwaige Gegeneinladung zu verzichten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hallenfußball

Mit zehn Punkten, 12:12 Toren und dem vierten Platz ist die U-13-Auswahl des DFB-Stützpunktes Göttingen vom Eon-Avacon-Cup, der niedersächsischen Hallenfußballmeisterschaft für D-Junioren, zurückgekehrt. Den Sieg sicherte sich in der Karl-Laue-Halle in Barsinghausen das Team von Hannover 96.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball