Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Fußballkreis: Alfred Bonenberger tritt zurück
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Fußballkreis: Alfred Bonenberger tritt zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 29.03.2013
Typische Geste: Als Spielausschussvorsitzender gratuliert Alfred Bonenberger (M.) zum Kreispokalsieg. Hinter ihm steht Hans-Jürgen Lotz (l.). Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Göttingen

Seine Entscheidung hängt nach Tageblatt-Informationen in erster Linie mit einem Tageblatt-Artikel zusammen, in dem der Osteroder Vorsitzende Gerhard Dix sich unzufrieden mit der Wahl Bonenbergers zum Spielausschussvorsitzenden des zukünftiges Kreises Göttingen-Osterode äußerte: „Wir hätten uns einen anderen Altersschnitt gewünscht.

Aber man kann niemandem vors Schienbein treten, wenn er weitermachen will“, hatte Dix gesagt. Der Kreis-Vorsitzende Hans-Jürgen Lotz will den 72-jährigen Bonenberger dazu überreden, zumindest noch die laufende Saison zu beenden. Eine Entscheidung darüber stand am Dienstag noch aus.

„Eine kleine Hoffnung gibt es noch“, sagte Lotz nach einem Gespräch mit Bonenberger. „Ich sähe es gern, wenn er unsere Serie zu Ende bringt.“ Die Kritik von Dix sei schließlich nur auf die kommende Saison gemünzt gewesen – der auf dem Kreisfußballtag gewählte Vorstand wird vom kommenden Juli an aktiv. Außerdem sei Bonenberger für die laufende Serie gewählt worden.

Bonenberger hatte nach dem Gespräch mit Lotz einen Termin und war nicht mehr zu erreichen. In einer ersten Stellungnahme am Mittag hatte er sich dafür ausgesprochen, dass Spielausschussmitglied Carsten Jahns aus Diemarden die Staffelleitung der Kreisliga übernimmt. Dieser habe nach dem Kreisliga-Rückzug von Germania Diemarden die nötige Unbefangenheit.

"Zumindest die Serie zu Ende"

Neben Staffelleitung und dem Vorsitz des Spielausschusses, den er seit 1996 inne hatte, legte Bonenberger auch den stellvertretenden Kreisvorsitz nieder. Für den Kreis Göttingen-Osterode war er als stellvertretender Vorsitzender und Spielausschuss-Vorsitzender gewählt worden.

„Es überrascht mich ein bisschen, wie dünnhäutig er ist“, sagte Dix, der auf dem Kreisfußballtag zum zukünftigen Stellvertreter von Lotz gewählt worden war. Obwohl er ihn als Fachmann schätze, wisse er nicht, ob sich Bonenberger einen solchen Abschied leisten kann. Immerhin ist er bis zum 30. Juni gewählt.

Im Verlauf des gestrigen Tages hatte sich Carsten Jahns bereit erklärt, auch ad hoc die Staffelleitung der Kreisliga zu übernehmen. Ein weiterer Kandidat, der bei der Organisation des laufenden Spielbetriebs helfen kann, wäre Stephan Kanbach, Staffelleiter im Spielausschuss.

Kanbach kümmert sich um die Organisation des Kreispokals, Jahns könnte die Kreisliga übernehmen, und das auch zukünftig im Kreis Göttingen-Osterode. Klaus Henkel, Leiter der Bezirksliga-Staffel 4 und Wunschkandidat der Vorsitzenden, wurde beim Kreisfußballtag zu Bonenbergers Stellvertreter gewählt und wird nun vom 1. Juli an den Vorsitz des Spielausschusses übernehmen.

Lotz teilte mit, er wolle sich in den kommenden 14 Tagen noch einmal mit dem Spielausschuss zusammensetzen, um den Spielbetrieb zu organisieren. In den vergangenen Wochen sind auch im Kreis winterbedingt mehrere Begegnungen ausgefallen, die neu angesetzt werden müssen. „Dass er zumindest die Serie zu Ende macht, wäre er den Göttinger Vereinen schuldig“, sagte Lotz über Bonenberger.

Von Eduard Warda

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige