Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Gericht begründet Podolczak-Sperre

Fußball-Landesliga: SVG Gericht begründet Podolczak-Sperre

Im Fall des bis zum 27. Dezember gesperrten Stürmers des Fußball-Landesligisten SVG, Grzegorz Podolczak, liegt die Urteilsbegründung des Bezirkssportgerichts vor. Danach stehe für das Gericht „zweifelsfrei“ fest, dass Podolczak beim Spiel in Northeim seinen Gegenspieler als Hurensohn tituliert und einem Zuschauer absichtlich auf den Fuß getreten sei.

Voriger Artikel
Doppelleben als Fußballprofi und Alkoholiker
Nächster Artikel
DFB-Pokalverbot für Dynamo Dresden

Podolczak bei einem Spiel im Mai: Da gab es einen Torerfolg zu feiern.

Quelle: SPF

Göttingen .  Weil die Sperre teilweise in die Winterpause fällt, wird zudem eine Strafe in Höhe von 100 Euro fällig.

„Im Endeffekt hätte ich mir einen Bericht sparen können. Die Schiedsrichter haben vor Gericht immer Recht“, zeigte sich Thorsten Tunkel, Abteilungsleiter der SVG, vom Urteil enttäuscht. Die SVG hatte darauf hingewiesen, dass Podolczak mit „Hurensohn“ lediglich eine Beleidigung eines Northeimer Zuschauers wiedergegeben hatte. „Die Sperre ist zu hoch“, sagte Tunkel.

war

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Landesliga

 Die dritte Woche in Folge muss Fußball-Landesligist SVG eine Zwangspause einlegen. Gestern sagte Lokalrivale FC Grone das für den morgigen Sonntag, 14 Uhr, angesetzte Göttinger Derby wegen Unbespielbarkeit des Platzes am Rehbach ab.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball