Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Großes Verletzungspech beim JFV Rhume-Oder

Fußball C-Junioren Großes Verletzungspech beim JFV Rhume-Oder

Großes Verletzungspech hatten die Fußball-C-Junioren des JFV Rhume-Oder. Beim Heimspiel gegen den BVG Wolfenbüttel  mussten sie im Verlauf der Partie gleich auf drei Stammkräfte verzichten, unterlagen knapp mit 2:3. Mit dem gleichen Ergebnis setzten sich die B-Junioren, ebenfalls im Mittwochspiel, beim SV Rammelsberg durch.

Voriger Artikel
SW Bernshausen erwartet Duell auf Augenhöhe
Nächster Artikel
Seeburg setzt Hoffnung in zwei genesene Spieler

Symbolbild

Quelle: dpa

B-Junioren-Bezirksliga:

Eichsfeld. SV Rammelsberg – JFV Rhume-Oder 2:3 (1:1). Die erste Heimniederlage fügten die Eichsfelder den Gastgebern zu. Auf ungewohntem Kunstrasen gingen die Gäste bereits nach drei Minuten durch Jannes Heinemann nach guter Vorarbeit von Rene vom Hofe in Führung und verpassten in der Folge den zweiten Treffer nachzulegen. Bei böigem Wind wurden die Harzer stärker und kamen durch Standardsituationen gefährlich vor das JFV-Tor. Zwangsläufig fiel mit dem Halbzeitpfiff durch einen mit dem Kopf verlängerten Freistoß der Ausgleich.

Mit dem Wind im Rücken übernahmen die JFVer zu Beginn der zweiten Hälfte wieder das Kommando und mit Treffern von Steven Rütters (44.), dessen Flanke mit Unterstützung der SV-Abwehr im Tor landete, und Samuel Becker (47.) konnte man mit 3:1 in Führung gehen. Rammelsberg gab sich aber nicht geschlagen und verkürzte in der 72. Minute noch einmal auf 2:3.

C-Junioren-Bezirksliga

JFV Rhume-Oder – BVG Wolfenbüttel 2:3. Konzentriert begann der JFV das Spiel und war die ersten 15 Minuten klar spielbestimmend. Pech hatten die Rhumer, als sich André vom Hofe bei einem Alleingang auf das gegnerische Tor zerrte und ausgewechselt werden musste. Durch einen Fehler des JFV-Torhüters ging der BVG in Führung. Auch der Keeper verletzte sich beim Rettungsversuch, schied ebenfalls aus.

Das JFV-Team steckte auch nach dem 0:3 zu Beginn der zweiten Hälfte nicht auf und versuchte das Spiel wieder zu übernehmen. Lennart Preuß musste nach einem Zweikampf als dritter Spieler verletzt ausgewechselt werden, trotzdem wurde man mit zunehmender Spieldauer immer mehr feldüberlegen. Nach einem Foul an Lukas Böttcher verwandelte Dominic Ude einen Strafstoß, und nach gutem Zuspiel von Tim Schwarz konnte Moritz Hellmann kurz vor Spielende auch noch den Anschlusstreffer einschieben.

ki

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Bezirksliga

Volles Programm erwartet das Eichsfeld in der Fußball-Bezirksliga. Der SV Germania Breitenberg, SV BW Bilshausen und SV Seeburg haben am Sonntag allesamt Heimrecht. Anpfiff der Begegnungen ist um 14 Uhr.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball