Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Hagenberg verweigert Fortsetzung, Ay Yildiz siegt

Hallenfußball Hagenberg verweigert Fortsetzung, Ay Yildiz siegt

Die erste Entscheidung bei den 30. Bovender Hallenturnieren ist gefallen: Am Mittwochabend sicherte sich die Mannschaft von Ay Yildiz den Sieg beim Sparkasse-Göttingen-Cup des Bovender SV. Der 1992 zum ersten Turnier gestiftete Pokal wandert nunmehr zum 22. Mal zu einem neuen Sieger – das ist sicher rekordverdächtig.

Voriger Artikel
Breitenberg und Bergdörfer favorisiert
Nächster Artikel
Hungerland: Kreis der Favoriten breit gefächert

Siegt mit Ay Yildiz: Mustafa Kösterelioglu (l., im Zweikampf mit Sebastian Spindler vom RSV 05).

Quelle: Theodoro da Silva

Bovenden. Ay Yildiz Göttingen aus der 2. Kreisklasse war im Vorfeld als Geheimfavorit von BSV-Turnierorganisator Wolfgang Hungerland gehandelt worden. Dieser bewies bei der Spielplangestaltung dieser Konkurrenz dann auch ein gutes Händchen, denn im letzten Endrunden-Spiel des gesamten Turniers trafen mit Ay Yildiz und der spielstarken Hagenberger Reserve zwei bis dahin ungeschlagene Mannschaften aufeinander.

Ay Yildiz hatte sich bis dahin ein Unentschieden gegen die Reserve des RSV 05 (2:2) geleistet, so dass den ausnahmslos siegreichen Hagenbergern ein Unentschieden zum Gesamtsieg gereicht hätte.

Alles sah auch danach aus, dass die Grün-Weißen ihren Titel verteidigen könnten. Dann kam es allerdings beim Stand von 1:1 kurz vor Schluss zu einem, so Hungerland,  „unglücklichen Zweikampf“, der mit einer in den Augen von Hagenberg ungerechtfertigten Zwei-Minuten-Strafe geahndet wurde.

Diese war bereits die dritte gegen die SG in diesem „Endspiel“ um den Turniersieg.  Danach waren die Grün-Weißen nicht mehr bereit das Spiel fortzusetzen, so dass die Begegnung schließlich mit 3:0 für Ay Yildiz gewertet werden musste. Auf den dritten Platz kam der VfB Sattenhausen vor der Reserve des RSV 05, dem TSV Holzerode und den A-Junioren des RSV 05. Erfolgreichster Torschütze war Markus Stanko von GW Hagenberg, der es auf 21 Treffer brachte.

Hungerland war trotz des Abbruchs im letzten Spiel zufrieden. „Die vier Turniereinheiten mit zwei Vorrunden, einer Zwischenrunde und der Endrunde sahen insgesamt etwa 700 Zuschauer. Immerhin 200 waren gekommen, um sich die Endrunde anzuschauen“, freute er sich über den Zuspruch, den die Mannschaften aus der 2. und 3. Kreisklasse erhalten haben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Flecken-Bovenden-Cup

Nach den Turnieren Ende Dezember 2012 in Adelebsen und in der Göttinger Sparkassen-Arena zieht der regionale Hallenfußball-Zirkus weiter nach Bovenden. In der Halle am Wurzelbruchweg kämpfen in der 30. Auflage des vom Bovender SV ausgerichteten Turniers vom heutigen Freitag bis Sonntag 20 Mannschaften aus Landes-, Bezirks-, Kreisliga und 1. Kreisklasse um den Flecken-Bovenden-Cup.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball