Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Hallenfußball: SVG Göttingen II und Benterode punkten am besten

Ticket für Sparkassen-Arena Hallenfußball: SVG Göttingen II und Benterode punkten am besten

Die Endrunde der Hallenfußball-Kreismeisterschaft für die 2. und 3. Kreisklasse ist komplett. Aus den vier Zwischenrunden-Turnieren haben sich zehn Mannschaften – die Ersten und zweiten jeder Staffel sowie die beiden besten Dritten – für den Wettkampf am Sonnabend, 15. März (11 Uhr), in der Sparkassen-Arena qualifiziert.

Voriger Artikel
Michael Oetzel und Sohn stürmen beim SG Herberhausen
Nächster Artikel
Testspiele: SG Bergedörfer bezwingt Walkenried

Treffer für den TSV Groß Schneen II: Christoph Hampel (2.v.l.) überwindet den Schlussmann des TSV Seulingen II, muss sich am Ende aber mit einem 2:2 begnügen.

Quelle: Vetter

Göttingen. In Gruppe 1 belegte der TSV Groß Schneen II ungeschlagen mit zwei Siegen und Unentschieden den ersten Platz, gefolgt von der SV Groß Ellershausen/Hetjershausen II, die sich eine 0:2-Niederlage gegen den TSV Seulingen leistete.

Das Kopf-an-Kopf-Rennen in Gruppe 2 entschied der FC Niemetal vor dem punktgleichen TSV Holzerode (beide 9) für sich. Das direkte Duell gewann Holzerode mit 3:1.

Ein enges Rennen lieferten sich drei Teams in Gruppe III. Mit acht Punkten hatte hier der FC Lindenberg II die Nase vorn. Zweiter wurde mit sieben Zählern der FC Grone II vor der punktgleichen SG Rhume II, die als bester Dritter aller vier Staffeln ebenfalls weiterkam. Dort treten auch drei Mannschaften aus Gruppe 4 an.

Das Rennen um den Staffelsieg machte mit zehn Punkten der FSV Benterode, der als einziges der insgesamt 20 Teams ohne Gegentor blieb. Ebenfalls auf zehn Punkte kam die zweitplatzierte SVG III.

Das torlose Remis im direkten Aufeinandertreffen war der einzige Punktverlust, den sich die beiden Kontrahenten leisteten. Dem Tabellendritten Jahn Hemeln reichten sechs Punkte, um sich für die Endrunde zu qualifizieren.

Gruppe 1
1. TSV Groß Schneen 4 7:4 8
2. SV Groß Ellershausen/H. 4 6:3 7
3. TSV Seulingen II 4 9:8 5
4. Göttingen United 4 6:8 4
5. TSV Holtensen 4 5:10 3
         
Gruppe 2
1. FC Niemetal 4 16:5 9
2. TSV Holzerode 4 8:2 9
3. SC Hainberg III 4 6:9 6
4. NK Croatia 4 2:8 4
5. Inter Roj 4 2:10 1
         
Gruppe 3
1. FC Lindenberg II 4 9:5 8
2. FC Grone II 4 7:5 7
3. SG Rhume II 4 6:5 7
4. TSV Speele 4 5:6 4
5. SC Rosdorf II 4 3:9 1
         
Gruppe 4
1. FSV Benterode 4 8:0 10
2. SVG III 4 9:3 10
3.  Jahn Hemeln 4 10:5 6
4. Weser Gimte III 4 4:15 3
5. SCW III 4 1:9 0
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Die Torfabrik
Schießen Tore oder bereiten sie für den anderen vor: Marvin (links) und Michael Oetzel spielen für die SG Herberhausen/Roringen.

Vater und Sohn haben eine Menge gemeinsam: Sie sind Fußballer und als solche waschechte Strafraum-Stürmer, sie schießen beide vornehmlich mit dem rechten Fuß Tore, und das Kopfballspiel gehört nicht unbedingt zu ihren Stärken.

  • Kommentare
mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball