Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Hallenturnier des FC Lindau: Blau-Weiß unterliegt Höckelheim

Fußball Hallenturnier des FC Lindau: Blau-Weiß unterliegt Höckelheim

Fußball-Bezirksligist SV Blau-Weiß Bilshausen hat im Rahmen des Hallenturnier-Wochenendes des FC Lindau den Sieg beim Hauptturnier, der Herrenkonkurrenz, knapp verpasst. Im Finale unterlag die Mannschaft von Trainer Rüdiger Schmiedekind dem Kreisklassisten SV Höckelheim knapp mit 0:1.

Voriger Artikel
Fußball: RSV-Rivalen Holthausen/Biene und Heeslingen optimistisch
Nächster Artikel
SV Seeburg bestreitet Test in Teistungen

Lindau . Höckelheims Tobias Dunemann erzielte knapp eine Minute vor Schluss den etwas glücklichen Siegtreffer. Zuvor hatten die Schmiedekind-Schützlinge mehrere gute Gelegenheiten ausgelassen. Nach dem Gegentor, erst das zweite im vierten Turnierspiel, war die Zeit für die Blau-Weißen zu knapp, um dem Spiel noch eine Wende geben zu können.

Die Vorrundengruppe hatten die Blau-Weißen souverän gemeistert, bezwangen dabei auch den späteren Turniersieger sowie den TSC Dorste und den FC Lindau II. Die Erstvertretung des Gastgebers stand den Bilshäusern dann im Halbfinale gegenüber. Ein 2:0 bedeutete den Finaleinzug für die Schmiedekind-Truppe. Im zweiten Halbfinale ging Bezirksligist TSV Wulften als klarer Favorit gegen Höckelheim ins Renne, unterlag dem vermeintlichen Außenseiter jedoch mit 2:4. Kreisklassist SV Eintracht Gieboldehausen verpasste als Gruppendritter mit nur einem Punkt Rückstand auf den FC Lindau I knapp den Sprung ins Halbfinale und wurde nach einem abschließenden 0:1 gegen Dorste Sechster. 

Ergebnisse : Halbfinals: SV BW Bilshausen – FC Lindau I 2:0, TSV Eintracht Wulften – SV Höckelheim 2:4. Spiel um Platz sieben: TSV Elvershausen – FC Lindau II 5:3 n.N.; Spiel um Platz fünf: SV Eintracht Gieboldehausen – TSC Dorste 0:1; Spiel um Platz drei: TSV Eintracht Wulften – FC Lindau I 1:5; Endspiel: SV BW Bilshausen – SV Höckelheim 1:0.

Bei den Damen blieb für die Spielerinnen des TSV Nesselröden nur der sechste und damit der letzte Platz. Ein Punkt war den Eichsfelderinnen diesmal nicht vergönnt, sie unterlagen in sämtlichen fünf Turnierspielen. Den Sieg sicherte sich die SG Dassensen/Lauenberg, die weder einen Punktverlust noch ein Gegentor hinnehmen musste und somit ein mehr als verdienter Titelträger war.

1. Lauenberg/D.    11:0    15
2. FC Lindau    6:1    12
3. VfL 08 Herzberg    10:3    9
4. FC Ambergau/V.    7:11    6
5. RSV Göttingen 05    3:9    3
6. TSV Nesselröden    3:16    0

In der Konkurrenz der A-Junioren war Bezirksligist JSG Rotenberg nicht zu bezwingen. Radolfshausen und Rhume, die ebenfalls im Punktspielbetrieb in der Bezirksliga an den Start gehen, wurden lediglich Fünfter und Sechster.

1. JSG Rotenberg    19:10    15
2. JSG Moringen/F.    11:6    10
3. Rhume-Oder II    9:9     7
4. JSG Nord-Kicker    11:13    5
5. JSG Radolfshausen     6:10    4
6. JFV Rhume-Oder I    6:14    1

Einen Doppeltriumph gab es bei den B-Junioren für die  Mannschaften der JFV Rhume. Dritter wurde die JSG Radolfshausen, die die meisten Tore aller Mannschaften schoss.

1. JFV Rhume-Oder I17:5 18
2. JFV Rhume-Oder II 14:4 13
3. JSG Radolfshausen         18:6 9
4. JSG Moringen/F.        6:8  9
5. JSG E. Höhbernsee    6:12 7
6. JSG Uslar/S.                5:13 4
7. JSG Markolden./E.    3:21  1

Spannend ging es bei den  männlichen C-Junioren zu. Hier wies die JSG Eintracht Höhbernsee am Ende dieselbe Tordifferenz auf wie die JSG Nord-Kicker, hatte jedoch einen Punkt mehr erspielt.

1. JSG E. Höhbernsee    7:4    112. JSG Nord-Kicker    7:4    10
3. JFV Rhume-Oder II     9:7    2
4. SV Rhumspringe    5:6    6
5. JFV Rhume-Oder I    6:8    5
6. JSG Uslar-Solling    4:9    1

Gleich drei Teams waren bei den  D-Junioren nach fünf Spielen punktgleich. Das Torverhältnis entschied zu Gunsten der JSG Bergdörfer/Rhume. Höhbernsee und Northeim folgten auf den Plätzen.

1. JSG Bergdörfer/R.    18:2    12
2. JSG E. Höhbernsee    14:7    12
3. JFV Northeim    12:6     12
4. Tuspo Petershütte    6:19    6
5. JFV Rhume-Oder I     6:9    3
6. JFV Rhume-Oder  II     1:14    0

Ebenfalls ohne einen Gegentreffer (dafür jedoch mit einem torlosen Remis) holten die B-Mädchen des FFC Renshausen den Cup in ihrer Alterklasse. Sie verwiesen den FC Eintracht Northeim auf den zweiten Rang. Dritter im sechs Teams starken Teilnehmerfeld wurden die Gastgeber  vom FC Lindau.

1. FFC Renshausen    11:0    13
2. Eintracht Northeim     12:3    10
3. FC Lindau    3:1    9
4. FC Kreiensen/G.    3:6    6
5. FC Eisdorf    1:9    2
6. TSV Elvershausen    1:12    1

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball