Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
JSG Radolfshausen und JSG Rotenberg trennen sich im Derby 1:1

Traum ist ausgeträumt JSG Radolfshausen und JSG Rotenberg trennen sich im Derby 1:1

Die Chancen, in den Kampf um die Meisterschaft in der Fußball-A-Junioren-Bezirksliga einzugreifen, waren klein. Aber durch das 1:1 im Derby zwischen der JSG Radolfshausen und der JSG Rotenberg haben sie sich für beide Teams die Hoffnungen erübrigt.

Voriger Artikel
SV Germania Breitenberg gegen Sparta Göttingen
Nächster Artikel
TSV Seulingen im Nachbarduell mit der DJK Desingerode

Gütlich getrennt: Die JSG Rotenberg (Kevin Wodarsch/l.) und die JSG Radolfshausen (Tim Krellmann), hier eine Szene aus dem Hinspiel, teilten sich die Punkte.

Quelle: Walliser

Eichsfeld. Niederlagen gab es für das B-und C-Junioren-Team der JFV Rhume-Oder. Besonders schmerzlich war dabei die 1:3-Niederlage der abstiegsgefährdeten C-Jugend, die dadurch nur noch drei Punkte Vorsprung gegenüber dem direkten Konkurrenten hat.

A-Junioren

JSG Radolfshausen – JSG Rotenberg 1:1 (1:0). Die kleinen Meisterschaftsträume der Eichsfelder Vertreter sind nun vollends ausgeträumt. „Wir haben uns gegenseitig aus dem Rennen geschossen“, so der Radolfshäuser Bernward Hartmann. Die Gastgeber waren in der 19. Minute durch Oliver Beulke in Führung gegangen. Mit einem unhaltbaren Flachschuss egalisierte Andre Diederich in der 49. Minute das Resultat.

Die erste Halbzeit ging ganz klar an die Platzherren, die die Partie eindeutig dominierten, auch über Chancen verfügten, deren Ausnutzung der Auseinandersetzung schon relativ früh eine entsprechende Wendung hätten geben können. So aber kamen die Gäste immer mehr auf und übernahmen die Regie im zweiten Abschnitt.  „Es war ein sehr gutes Spiel von beiden Seiten. Wobei, mit der Chancenverwertung konnte eigentlich keine Mannschaft zufrieden sein“, meinte Hartmann abschließend. – Tore: 1:0 Beulke (19.), 1:1 Diederich (49.).

B-Junioren

TSG Bad Harzburg – JFV Rhume-Oder 3:1 (2:1). Die Eichsfelder wurden deutlich unter Wert geschlagen, denn sie zeigten eine sehr ansprechende Leistung. Trotz guter äußerer Bedingungen fand die Partie auf dem Kunstrasenplatz statt. Die Umgewöhnung fiel dem Gast verständlicherweise schwerer, so dass die TSG in Führung gehen konnte.

Im Verlaufe der ersten Halbzeit kamen die Gäste aber immer besser ins Spiel, und Jonas Kopperschmidt markierte nach schöner Vorlage von Jannes Heinemann in der 25. Minute den Ausgleich. Kurz vor der Pause nutzte Harzburg einen individuellen Fehler in der JFV-Abwehr zur erneuten Führung. Nach dem Wechsel entwickelte sich ein völlig ausgeglichenes Spiel mit nur wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Der JFV wurde zum Spielende immer offensiver, so dass ein Konter der TSG in der 70. Minute die Entscheidung brachte.

 Auf der Gegenseite fehlte am Ende im Strafraum die nötige Konsequenz, um weitere Treffer zu markieren. Auch dass man bis zum Ende unverdrossen weiter nach vorne spielte, sollte nicht belohnt werden.

C-Junioren

BVG Wolfenbüttel – JFV Rhume-Oder 3:2 (1:1). Ersatzgeschwächt mussten die Eichsfelder in Wolfenbüttel antreten. Die „Aushilfen“ machten aber ihre Sache sehr gut, so dass der JFV zuerst klar spielbestimmend war. Durch einen Sonntagsschuss geriet das Team allerdings in Rückstand, steckte aber  nicht auf und kam zum Ausgleich.

In der zweiten Hälfte war der JFV noch feldüberlegener, ging durch Constantin Steinwachs (43.) in Führung. Doch am Ende reichte die Konzentration einiger Spieler nur für 60 Minuten, so dass die Platzherren durch zwei Konter noch verloren. – Tore: 1:0 (15.), 1:1 vom Hofe (43.), 1:2 Steinwachs (43.), 2:2 (61.), 3:2 (65.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Spielbericht
In die Zange genommen: der Landolfshäuser Moritz Jünemann (l.) im Duell mit den Spartanern Alexander Reinhardt (v.) und Hilat Undav.

Einer der Gewinner des Doppelspieltages in der Fußball-Bezirksliga war der TSV Landolfshausen, der zwei starke Partie bot. Auch der SCW verbuchte sechs Punkte. Immerhin einmal verließen der TSV Bremke/Ischenrode, Sparta und der SC Hainberg als Sieger den Platz. Nur SSV Nörten ging zweimal leer aus.

mehr
Von Redakteur Vicki Schwarze

Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball