Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
JSG Rotenberg entscheidet Derby für sich

Fußball-Jugend JSG Rotenberg entscheidet Derby für sich

Immerhin drei Fußball-Jugendspiele mit Eichsfelder Beteiligung gingen trotz des Wetters und damit verbundener zahlreicher Absagen am vergangenen Wochenende über die Bühne. Im A-Junioren-Derby setzte sich die JSG Rotenberg gegen den JFV Rhume-Oder durch.

Voriger Artikel
JFV Göttingen kämpft sich dreimal zurück
Nächster Artikel
7:1-Auswärtserfolg für Lindenberg-Adelebsen

Aufmerksamer Beobachter: Dennis Schlösser (JSG Rotenberg/links), der mit seinem Team mit 2:0 im Derby gegen den JFV Rhume-Oder die Oberhand behielt.

Quelle: Walliser

Eichsfeld. A-Junioren-Bezirksliga: JSG Rotenberg – JFV Rhume-Oder 2:0 (0:0). Auf dem schwer bespielbaren B-Platz in Pöhlde kamen die Rotenberger gegen die kämpferisch starken Gäste zu einem aufgrund der Spielanteile verdienten Erfolg. Rotenbergs Kevin Wodarsch vergab zwar nach einer halben Stunde einen Elfmeter, aus dem Konzept ließ sich seine Elf jedoch nicht bringen.

Pascal Bigalke überwand Rhume-Oders starken Schlussmann Jannik Strüber nach 70. Minuten zum 1:0, indem er nach einer Ecke von André Diederich geistesgegenwärtig reagierte und den Ball aus kurzer Distanz zum 1:0 einschob. Der JFV intensivierte daraufhin zwar seine Offensivbemühungen, musste in der 89. Minute dann jedoch noch sein zweites Gegentor hinnehmen. Nach einem schönen Pass von Daniel Kreter tauchte Wodarsch alleine vor dem gegnerischen Gehäuse auf und vollendete zum 2:0-Endstand. Bereits am heutigen Mittwoch empfangen die Rotenberger  Gebhardshagen zum Nachholspiel. Anstoß in Pöhlde ist um 19 Uhr.

B-Junioren-Bezirksliga: JFV Göttingen II – JSG Pferdeberg 3:3 (0:0). Auf dem schwer zu bespielenden Platz im Göttinger Maschpark entwickelte sich von Beginn an ein kampfbetontes Spiel zweier technisch versierten Mannschaften. In der ersten Halbzeit agierte die JSG Pferdeberg zu defensiv, so dass der JFV leicht feldüberlegen war, sich jedoch keine Torchancen erarbeiten konnte. Pech für die JSG Pferdeberg, dass ein direkter Freistoß von Moritz Wüstefeld knapp das Gehäuse verfehlte (20.). So wurden beim Stand von 0:0 die Seiten gewechselt.

In der 45. Minute war es Lukas Degener, der die JSG nach einem Abwehrfehler mit 1:0 in Führung brachte. In der 50. Minute war jedoch der Ausgleich fällig, als ein von der Mauer abgefälschter Freistoß zum 1:1 im Tor der JSG Pferdeberg landete. Moritz Wüstefeld brachte die JSG in der 53. Minute mit einem satten Schuss in den Winkel mit 2:1 in Führung. Im Gegenzug  gelang dem JFV Göttingen jedoch nach einem Abwehrfehler der erneute Ausgleich. 

In der 58. Minute konnte der Torwart des JFV einen Schuss von Moritz Wüstefeld nur abklatschen und Jonas Brämer stand goldrichtig, um den Ball zur 3:2-Führung für die JSG einzuschieben. In der Folge erspielte sich bis zur 80. Minute keines der Teams mehr Torchancen.  Pech für die JSG, dass der Ausgleich zum 3:3 nach einem erneuten Abwehrfehler in der Nachspielzeit (82.) fiel.

C-Junioren-Bezirksliga: TSG Bad Harzburg – JFV Rhume-Oder 4:1 (2:0). Zwar zeigte das JFV-Team auf ungewohntem Hartplatz eine mannschaftlich geschlossene Leistung, war gegen die ungeschlagenen spielstarken Gastgeber jedoch letztendlich chancenlos.
Collin Dommes im Tor und Abwehrspieler Steffen Koch zeigten prima Leistungen, konnten jedoch auch nicht die Gegentreffer verhindern. Constantin Steinwachs traf zehn Minuten vor dem Ende zum zwischenzeitlichen 1:3.

Von Vicki Schwarze und Christian Roeben

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Niedersachsenliga

Der JFV Göttingen hat in der Fußball-Niedersachsenliga der B-Junioren Moral unter Beweis gestellt: Beim 3:3 (0:1) gegen den Tabellennachbarn BSC Acosta Braunschweig machte das Team des Trainergespanns Frank Krause und Thorsten Burkhardt dreimal einen Rückstand wett. Der JFV bleibt damit Fünfter, der BSC Vierter.

  • Kommentare
mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball