Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Kämpfer wie Kerber
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Kämpfer wie Kerber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:09 26.01.2018
Angelique Kerber im Halbfinalspiel der Australien Open gegen Simona Halep. Quelle: dpa
Göttingen/Eichsfeld

Was hat Angelique Kerber für ein Kämpferherz: Am Donnerstagmorgen hatte die deutsche Tennisspielerin im Halbfinale der Australien Open die Weltranglistenerste Simona Halep aus Rumänien am Rande einer Niederlage – und kämpfte dabei wieder mal bis zum Umfallen. Wir haben uns umgehört: Wer sind die Kämpfer der Region?

Vor allem 05-Fans ist Tobias Dietrich, heute Trainer des Eichsfelder Bezirksligisten SV Rotenberg, in guter Erinnerung: 2001 besiegte er in der Aufstiegsrelegation zur Regionalliga die Gäste von Holstein Kiel fast im Alleingang – letztlich gewann 05 im Jahnstadion mit 3:0. „Das ist ein Leitwolf“, sagt der ehemalige 05-Trainer Helmut Latermann. „Er war ein Spieler, der die Mannschaft mitreißen konnte, und ein Leuchtturm des grandiosen Sieges gegen Kiel. Für ihn gab es nur eins, wenn er den Platz betrat: zu gewinnen. Dafür gab er immer alles.“

„Willi, das Kampfschwein“ – der „Eurofighter“

Wer den Spitznamen von Marc Wilmots kennt, weiß, wie der Belgier gespielt hat: Die Schalker Fans tauften ihren Liebling „Willi, das Kampfschwein“. 1997 feierte er mit den „Königsblauen“ den Sieg im Uefa-Pokal, und „Willi, das Kampfschwein“ verwandelte im Finale gegen Inter Mailand den entscheidenden Elfmeter. Resultat: Die Spieler waren für die Anhänger fortan die „Eurofighter“. Er selbst habe gegen Mailand mit einer kaputten Schulter im Sturm gespielt, berichtete er später und fügte hinzu: „Wir sind über Grenzen gegangen.“ war

Jenny Osterburg ist Libera des Volleyball-Drittligisten Tuspo Weende – und eine Kämpferin: „Sie ist unermüdlich, der Kampf ist ihre Devise“, sagt ASC-Trainer Peter König. „Sie gibt in der Defensive keinen Ball verloren, und die Halle ist nach Spielen mit ihr von den Knieschonern komplett durchgewischt.“

Pauline Bremer ist nicht nur Göttingens Vorzeigefußballerin, sondern auch eine Spielerin, die niemals aufgibt: „Das war wirklich so: Sie hat nie den Kopf hängen gelassen, das war ein ganz herausragendes Merkmal von ihr“, sagt ihr ehemaliger Jugendtrainer Jürgen Turke von der SVG. In kämpferischer Hinsicht sei sie vorbildlich gewesen, ohne allerdings unfair zu spielen: „Sie hat die Ärmel hochgekrempelt, aber die Blutgrätsche stecken gelassen.“

Fast eine Personifizierung des kämpferischen Einsatzes ist Veilchen Lady Jennifer Crowder vom Damenbasketball-Bundesligisten BG 74 Göttingen. „Sie muss man nicht motivieren, in puncto Kampf ist bei ihr der Schalter immer umgelegt, wenn sie aufs Feld geht“, sagt Ladies-Geschäftsführer Roland Emme-Weiß. „Sie ist eine Spielerin, wie du sie brauchst, eine Führungspersönlichkeit.

Jan Hoffmann hat beim Fußball-Oberligisten SVG Göttingen nicht nur jahrelang als Abwehrrecke fungiert, er war auch ein mitreißender Kämpfer. „Ich weiß nicht, wie oft er Cuts am Ohr gehabt hat. Ich bin fast versucht zu sagen: Er kann nicht mehr ganz dicht sein“, witzelt SVG-Abteilungsleiter Thorsten Tunkel. Hoffmann habe „definitiv immer 100 Prozent gegeben und ist auch aussichtslosen Bällen hinterhergerannt.“ Bei den Gegnern sei er regelrecht gefürchtet gewesen: „Die haben mich gefragt, ob er mitspielt, und wenn ich ihnen mitgeteilt habe, dass er ausfällt, huschte ein Lächeln übers Gesicht“, berichtet Tunkel.

Ida-Sophie Hegemann startet in einer der härtesten Laufdisziplinen: dem Trailrunning. Nicht nur die Strecke sondern auch unzählige Höhenmeter fordern den Läufern in den Bergen alles ab. „Ich will immer mehr“, sagt die 20-Jährige. „Es lohnt sich, immer weiter zu kämpfen“.

Von Eduard Warda

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sporthalle am Siedlungsweg steht in den nächsten Tagen ganz im Zeichen des Hallenfußballs: Der SC Rosdorf richtet hier von Freitag bis Sonntag seine traditionellen Turniere aus.

25.01.2018

Das war ein kurzes Gastspiel: Jan-Philipp Brömsen ist nicht mehr Trainer des Fußball-Oberligisten SVG Göttingen – weil er sich beruflich verändert, wie die Schwarz-Weißen am Donnerstag mitteilten. Das Training des Schlusslichts übernehmen der Torwarttrainer und zwei Spieler.

25.01.2018

Bei der Europameisterschaft musste das Team des DHB die Segel streichen. Nach einer 27:31 (13:14)-Niederlage gegen Spanien sind die „Bad Boys“ aus dem Turnier. Große Enttäuschung und auch der Versuch von Erklärungen der Handball-Fachleute aus der Region.

25.01.2018