Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Kreisliga: GW Hagenberg erkämpft 1:1 gegen SG Lenglern

Spielbericht Kreisliga: GW Hagenberg erkämpft 1:1 gegen SG Lenglern

Der spielfreie Bovender SV konnte an diesem Wochenende in der Fußball-Kreisliga beobachten wie der ärgste Verfolger, die SG Lenglern, über ein 1:1 bei GW Hagenberg nicht hinaus kam. RW Harste siegte mit 2:1 gegen den TSV Seulingen und fuhr eine wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenverbleib ein. Grone II verlor in Mingerode mit 1:3.

Voriger Artikel
Kreisklasse: FC Rittmarshausen ergattert einen Punkt in Rhume
Nächster Artikel
Wichtiger 4:0-Erfolg für SC Hainberg

2:0 für Harste: Philip Schürmann (l.) ist der Torschütze, Nils Sievert ist gleich mit im Tor gelandet.

Quelle: Heller

Göttingen. TSV Groß Schneen – SG Bergdörfer 1:2 (0:0). In einen hartumkämpften Spiel gingen die Gäste als glücklicher Sieger vom Platz. Der TSV fand keine spielerischen Mittel, um die Gäste zu schlagen. – Tore: 1:0 Schulze (50.), 1:1 Ernst (55.), 1:2 Germerott (71.).

GW Hagenberg – SG Lenglern 1:1 (0:0). Die Grün-Weißen kauften den Gästen mit ihren kämpferischen und läuferischen  Mitteln den Schneid ab. Sowohl die Gastgeber als auch die SG vergaben kurz vor Schluss jeweils eine hochkarätige Torchance, so dass am Ende ein gerechtes Unentschieden steht.

Tore: 0:1 J. Schweiger (55.), 1:1 M. Lustig (68.).

FC Hertha Hilkerode – FC Lindenberg-Adelebsen 0:3 (0:1). In einem guten Spiel agierten die Gäste von Spielertrainer und Torschütze Björn Nolte hochüberlegen. Chancen gab es aber auf beiden Seiten. „Die Partie hätte auch 2:7 ausgehen können“, sagte FCLA-Pressesprecher Philipp Kokars.

Tore: 0:1 B. Nolte (26.), 0:2, 0:3 O. Waas (62., 70.).

RW Harste – TSV Seulingen 2:1 (2:0). „Das war Abstiegskampf pur“, bilanzierte RW-Abteilungsleiter Wilfried Schäfer nach dem Spiel. Die Rot-Weißen fühlten sich nach der schnellen 2:0-Führung zu sicher und Seulingen kam zu hochkarätigen Torchancen, ohne diese in der ersten Hälfte zu nutzen. Nach dem Seitenwechsel gelang den Gästen der schnelle Anschlusstreffer und das Zittern begann. Im weiteren Verlauf war das Spiel sehr zerfahren und ein Ritt auf der Rasierklinge mit einem positiven Ausgang für den Gastgeber.

Tore: 1:0 N. Sievert (11.), 2:0 P. Schürmann (27.), 2:1 Münter (48./FE).

FC Mingerode – FC Grone II 3:1 (2:0). Der FC zeigte bis zur 70. Minute eine enttäuschende Leistung und haderte zu sehr mit sich selbst und dem Schiedsrichtergespann. Erst nach dem Anschlusstreffer kamen die Gäste besser ins Spiel und waren mit Kontern sehr gefährlich – jedoch ohne den gewünschten Torerfolg.

Tore: 1:0, 2:0 Bömeke (16., 22.), 3:0 Tauchmann (65.), 3:1 M. Gleitze (68.).

DJK Desingerode – SV Groß Ellershausen/Hetjershausen 5:1 (4:1). Der SV erwischte den besseren Start und ging früh durch Heller in Führung. Doch ab der 25. Minute lief bei den Gästen nichts mehr zusammen und der DJK entschied binnen 15 Minuten das Spiel zu seinen Gunsten. Auch nach dem Seitenwechsel kam von den Gästen kein Aufbäumen mehr, so dass am Ende eine unerwartete und deutliche Niederlage stand.

Tore: 0:1 Heller (11.), 1:1 Schneemann (29.), 2:1, 3:1 Armbrecht (35., 43.), 4:1 A. Böning (44.), 5:1 C. Böning (63.).

Von Dirk Sebesse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Duell der Spitzenteams
Spitzelt den Ball weg: Der Bovender Dani El-Eid ist vor Lenglerns Johannes Schweiger (verdeckt) am Ball.

Überragende Leistung der SG Lenglern im Gigantenduell der Fußball-Kreisliga: Mit 5:2 (3:1) fegte das Team von Trainer Dirk Tauber Spitzenreiter Bovender SV vom Platz. Zwar lag die Heimelf durch ein Eigentor schon nach fünf Minuten 0:1 hinten, machte daraus jedoch innerhalb von 27 Minuten ein 3:1.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball