Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Kreisliga: Hilkerode nun Schlusslicht
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Kreisliga: Hilkerode nun Schlusslicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:21 20.05.2013
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Eichsfeld

FC Hertha Hilkerode verlor beim SV RW Harste mit 0:4, und gegen den TSV Groß Schneen gab es eine 2:8-Klatsche. Der FC Mingerode kassierte eine überraschende 1:2-Niederlage bei der SG GW Hagenberg, rehabilitierte sich aber gegen die SV Groß Ellershausen/Hetjershausen mit einem 6:0-Erfolg.

SV RW Harste – FC Hertha Hilkerode 4:0 (1:0). Das Spiel beider Teams war im ersten Durchgang zerfahren. Nach dem Seitenwechsel machten die Herthaner Druck, aber ohne Erfolg. Für die Eichsfelder war es eine unglückliche Niederlage, zumal ein Tor nicht anerkannt wurde. Kurz vor dem Ende kassierten sie noch eine Ampelkarte. 

Tore: 1:0 Boßmann (9.), 2:0 Sievert (68.), 3:0 Eigentor (86.), 4:0 Wagenknecht (89.).

FC Hertha Hilkerode – TSV Groß Schneen 2:8 (1:5). Es war eine schmerzhafte Niederlage für die Herthaner, die sich frühzeitig aufgegeben haben. Aufgrund des schlechteren Torverhältnisses sind sie jetzt Tabellenletzter. 

Tore: 0:1 Hoffmann (11.), 0:2 Strube (16.), 0:3 Schulz (22.), 0:4/0:5 Amelung (31.,36.), 1:5 Windolph (39.), 1:6 Hoffmann (49.), 2:6 G. Böning (53.), 2:7 Berg (58.), 2:8 Bachmann (78.).

SG GW Hagenberg – FC Mingerode 2:1 (1:0). Die Gastgeber machten aus zwei Chancen zwei Tore. Für Mingerodes Fußball-Obmann Daniel Engelhardt war die Niederlage unverständlich, denn „die Gastgeber waren die bisher schlechteste Mannschaft, gegen die der FC Mingerode in dieser Saison gespielt hat“. 

Tore: 1:0/2:0 Taubert (21., dir. Freistoß/ 58.), 2:1 M. Bömeke (80.).

FC Mingerode - SV Groß Ellershausen/Hetjershausen 6:0 (2:0). Der FC kam zu einem hochverdienten Sieg. Am Ende fielen die Gäste durch Unfairness auf. Es gab einen Feldverweis (80.) und Ampelkarte (84.). 

Tore: 1:0 Bömeke (10.), 2:0 F. Maur (58.), 3:0 Tauchmann (59.), 4:0/5:0 Röling (80.,88.), 6:0 Bömeke (90.).

TSV Seulingen – SG Bergdörfer 1:5 (1:2). Das Spiel hätte einen anderen Verlauf nehmen können, wenn Ramon Busch in der 23. Minute einen Ableger von Marius Münter zum 2:0 für den TSV genutzt hätte. Die Gäste waren insgesamt sowohl technisch als auch spielerisch die bessere Mannschaft. 

Tore: 1:0 Münter (8.),  1:1 /1:2   Senger (31./35.), 1:3 Germerott (55.) per Kopf, 1:4 Eckermann (75.), 1:5 Ernst (90.).

det

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige