Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Ladies-Winter-Cup: Germania Breitenberg verliert Finale
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Ladies-Winter-Cup: Germania Breitenberg verliert Finale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:33 20.01.2013
Blockt den Ball: Renshausens Meike Huxhold (Mitte) attackiert Northeims Spielerin Sabrina Dunkel (links). Dunkels Mannschaftskollegin  Johanna Hesse (Nummer 14) beobachtet das Zweikampfgeschehen genau. Quelle: Schneemann
Anzeige
Duderstadt

Für die beiden Vertretungen des Gastgebers reichte es im achtköpfigen Teilnehmerfeld (Vorjahresfinalist Bad Langensalza und die SG Rosenthal/Schwicheldt hatten ihre Teilnahme kurzfristig abgesagt) zu den Plätzen fünf und sieben.

Dass die Breitenbergerinnen mit couragierten Vorstellungen bis ins Endspiel vorstießen, überraschte selbst ihren Trainer Frank Grube ein bisschen, denn die Germania hatte nur sechs, nach der Vorrunde gar nur noch fünf Feldspielerinnen zur Verfügung. „Am Ende ist uns deshalb ein bisschen die Kraft ausgegangen, aber ich bin hochzufrieden. Diese Leistung hätte ich so nicht erwartet, obwohl wir schon Qualität auf den Platz bringen konnten“, so Breitenbergs Trainer.

In die „Zimmerei Diederich“-Vorrundengruppe startete die Germania mit einem Sieg, bezwang im Derby den FFC Renshausen B mit 2:1. Charlotte Schröer hatte die Renshäuserinnen in Front geschossen, Breitenbergs Stefanie Bloch drehte die Partie mit einem Doppelschlag. Nach einem 0:0 gegen Mühlhausen behielten die Breitenbergerinnen die Nerven, siegten im entscheidenden Spiel um den Halbfinaleinzug gegen den TSV Groß Schneen durch Tore von Busse und Trappe mit 2:0.

In der „Kfz-Sachverständiger Künemund“-Gruppe gab sich Cupverteidiger Erfurt keine Blöße, kassierte kein Gegentor, musste sich jedoch beim 0:0 gegen Renshausen A mit einem Punkt begnügen. Das Team von Trainer Wendelin Biermann hatte seine Chance auf den Sprung ins Semifinale indes schon durch ein 0:1 im Auftaktspiel gegen Northeim vertan. Auch ein 7:0 gegen Leinefelde reichte für den Landesliga-Herbstmeister nicht mehr, da Northeim sein letztes Gruppenspiel gegen Leinefelde mit 5:0 gewann.

Hochspannend ging es in den beiden Halbfinals zu. Breitenberg ging gegen Northeim durch Martina Trappe zwar in Führung, kassierte aber noch den Ausgleich - das Neunmeterschießen musste die Entscheidung bringen. Hier bewies Germania-Neuzugang Franziska Marx ihre Nervenstärke: Ihr scheinbar siegbringender Neunmeter  wurde vom Schiedsrichter zurückgepfiffen, doch auch den zweiten Versuch versenkte Marx und hievte Breitenberg somit ins Finale. Im zweiten Halbfinalduell stand der Favorit aus Erfurt gegen Mühlhausen kurz vor dem Aus, erzielte Sekunden vor Schluss aber noch den 1:1-Ausgleich und setzte sich anschließend nach Strafstoß-Schießen mit 4:2 durch.

Das Finale war für den Regionalligisten dann wieder eine klare Sache. Nach dem 1:2-Anschlusstreffer aus Breitenberger Sicht keimte zwar kurz Hoffnung bei der Germania auf, doch drei weitere Treffer des technisch und spielerisch besten Teams bescherten dem 1. FFV schließlich Sieg und Turniertriumph. „Wir wollten möglichst lang ohne Gegentor bleiben, aber Erfurt war einfach zu stark. Trotzdem bin ich total zufrieden mit meiner Mannschaft“, konstatierte ein zufriedener Frank Grube nach der letzten Schlusssirene.

Ergebnisse: Halbfinale: SV Germania Breitenberg – FC Eintracht Northeim 1:1 (7:5 n.N.); 1. FFV Erfurt – SC Union Mühlhausen 1:1 (4:2 n.N.); Spiel um Platz 3: SC Union Mühlhausen – FC Eintracht Northeim 4:2; Endspiel: 1. FFV Erfurt – SV Germania Breitenberg 5:1.

Von Christian Roeben

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Mehr als 40 Frauen- und Mädchenfußball-Teams werden am Sonnabend und Sonntag beim Ladies-Winter-Cup, der erstmals unter der Regie des FFC Renshausen stattfindet, in der Duderstädter Halle „Auf der Klappe“ an den Start gehen. Das Hauptturnier startet am Sonnabend ab circa 17 Uhr.

19.01.2013

Ganz im Zeichen des Mädchen- und Frauenfußballs stand die Sporthalle der BBS in Duderstadt am vergangenen Wochenende.  Fünf Turniere, in denen zahlreiche Tore fielen, wurde insgesamt ausgetragen.  Während sich bei den Damen der thüringische Regionalligist aus Erfurt  durchsetzte,  konnte sich in der Altersklasse der F-Juniorinnen der TSV Nesselröden durchsetzen und den Ladies-Winter-Cup für sich entscheiden.

25.01.2012
Duderstadt Organisation des Ladies-Winter-Cups - 40 Helfer sorgen für reibungslosen Ablauf

Nach dem Turnier ist vor dem Turnier: Viel Arbeit steckt in der Organisa-tion eines Ereignisses wie des Ladies-Winter-Cups, veranstaltet vom TSV Renshausen. Wer an diesem Wochenende, 15. und 16. Januar, die Spiele in der Duderstädter BBS-Halle besucht hat, konnte allenfalls ahnen, wie viel ehrenamtliches Engagement tatsächlich nötig ist, um ein solches Ereignis möglich zu machen.

16.01.2011
Anzeige