Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Mitglieder des TSV Seulingen geben grünes Licht
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Mitglieder des TSV Seulingen geben grünes Licht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 23.02.2018
Im vergangenen Jahr bejubelte der TSV Seulingen noch die Meisterschaft in der Kreisliga. Jetzt haben die Vereinsmitglieder dafür gestimmt, zusammen mit dem TSV Landolfshausen einen neuen Fußballverein zu gründen. Quelle: Helge Schneemann
Anzeige
Seulingen

Jetzt kommt es darauf an, wie die Mitglieder des TSV Landolfshausen am Freitagabend über den Plan abgestimmt haben. Das Ergebnis stand bis Redaktionsschluss noch nicht fest.

Der TSV Landolfshausen und der TSV Seulingen wollen ihre Fußballsparten ausgliedern und in einem neuen Verein zusammenführen. Das Vorhaben soll zur neuen Saison umgesetzt werden. Der neue Verein soll den Namen TSV Landolfshausen/Seulingen tragen. Hintergrund der Bestrebungen sollen die Auswirkungen des demografischen Wandels sein. Dem Vernehmen nach befürchten die Spitzen beider Vereine, dass ihre Fußballsparten auf Dauer alleine nicht existieren können. Beide Vereine haben demnach die Sorge, den Spielbetrieb ihrer Mannschaften mangels Spieler auf Dauer nicht aufrechterhalten zu können. Nur ein Zusammenschluss der Fußballsparten könne das verhindern, heißt es aus dem Umfeld der Klubs.

Friedhelm Freitag, Vorsitzender des TSV Seulingen, zeigte sich am Freitag erfreut über das eindeutige Votum. Von 34 anwesenden Mitgliedern hätten während der außerordentlichen Generalversammlung am Donnerstagabend 33 für die Pläne gestimmt, sagte der Vorsitzende. Das zeige, dass die Mitglieder verstanden hätten, dass es künftig kaum noch möglich sein dürfte, alleine weiter zu existieren. Und dass die Zeit dränge, man den Zug also nicht alleine abfahren lassen dürfe. „Landolfshausen war immer unser Wunschpartner“, betonte Freitag.

Bedenken habe es während der Versammlung eigentlich nicht gegeben, sagte Freitag. Es sei lediglich die Frage aufgekommen, ob die restlichen Sparten des TSV Seulingen nicht zu kurz kommen könnten. „Das ist aber nicht zu befürchten“, sagte Freitag. „Es wird sich nicht zum Schlechten ändern.“ Er hoffe, sagte der Vorsitzende am Freitag, dass die Mitglieder des TSV Landolfshausen ähnlich abstimmen.

Wenn das der Fall sei, dann gebe es am 7. März die nächste Gesprächsrunde, um in der Angelegenheit weiterzukommen. „Dann wollen wir anfangen, die Dinge auf den Weg zu bringen“, erklärte Freitag. Es gebe schließlich noch viel zu tun.

Von Andreas Fuhrmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Sparkasse & VGH-Cup in der Göttinger Lokhalle bietet alljährlich Fußballern der A-Jugend eine große Bühne. An die Kleinsten hat man dagegen beim SV Rotenberg gedacht: Beim Edeka-Jaksch-Cup im Ballhaus in Reinhausen spielen am Wochenende F- und D-Jugend-Teams aus der Region.

11.03.2018

Ein Plan für die Zukunft: Der TSV Landolfshausen und der TSV Seulingen wollen ihre Fußballsparten ausgliedern und in einem neuen Verein zusammenführen. Das Vorhaben soll zur neuen Saison umgesetzt werden – wenn denn die Mitglieder der beiden Vereine zustimmen.

22.02.2018

In einem Fußballfreundschaftsspiel hat Bezirksligist SV Rotenberg gegen den Landesligisten TSV Landolfshausen mit 0:3 (0:0) verloren.

19.02.2018
Anzeige