Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Müller stolz auf mentale Stärke seiner Elf

Fußball-Bezirksliga Müller stolz auf mentale Stärke seiner Elf

Durchweg auf fremdem Platz müssen die Göttinger Mannschaften am kommenden Sonntag in der Fußball-Bezirksliga antreten. Die Spitzenteams SCW (bei DS Osterode) und Sparta (in Denkershausen) werden mit Interesse das Geschehen in Gimte verfolgen. Dort trifft der Spitzenreiter auf den in den vergangenen Wochen immer stärker gewordenen SSV Nörten-Hardenberg.

Voriger Artikel
Bilshausen I liegt in Führung
Nächster Artikel
Steiger nimmt 05 gegen TuS Celle in die Pflicht

Auf Höhenflug: Björn Zöpfgen (links) – hier gegen den Seeburger Florian Soppa – und sein TSV Landolfshausen.

Quelle: Schneemann

Göttingen. Auf einem Höhenflug befindet sich auch Landolfshausen. Das Team von Trainer Ingo Müller  will beim SV Südharz Walkenried den sechsten Sieg in Folge einfahren. Alle Partien beginnen um 14 Uhr.

Tuspo Weser Gimte – SSV Nörten-Hardenberg. Mit dem 2:1-Erfolg bei Interims-Tabellenführer Sparta hat Gimte vor einer Woche seine Titel-Ambitionen eindrucksvoll untermauert. SSV-Abteilungsleiter Detlef Ott sieht der Partie beim Spitzenreiter sehr gelassen entgegen. „Wir haben nichts zu verlieren und kein bisschen Druck. Wir werden schauen, was wir machen können, und hoffen auf ein ähnlich spektakuläres Spiel wie das 5:5 m letzten Jahr.

Wenn das nicht klappt, ist es aber auch kein Beinbruch“, versichert Ott, dessen Nörtener durch drei Siege in Folge ins obere Drittel der Tabelle hoch gearbeitet haben.

SV Südharz Walkenried – TSV Landolfshausen. Bereits auf sechs Begegnungen ohne Niederlage (fünf Siege, ein Remis) kann TSV-Trainer Ingo Müller verweisen. „Ich bin besonders stolz auf die mentale Stärke meiner Spieler, die sich von den sechs Niederlagen zu Saisonbeginn nicht haben beeindrucken lasse und unglaublich stark zurückgekommen sind“, sagt der Coach. „Wir wollen die Serie möglichst lange halten und spielen auch in Walkenried auf Sieg. Allerdings hat Südharz mit Kevin Ball einen Superstürmer, der allein ein Spiel entscheiden kann“, warnt Müller vor den Gastgebern.

SV Dostluk Spor Osterode – SCW. „Was Nörten in Gimte macht, ist mir egal“, stellt SCW-Trainer Marc Zimmermann klar. „Wir schauen nur auf uns und konzentrieren uns auf das Spiel bei den starken Osterodern, die große Ambitionen nach oben haben. Sonst hätten sie kaum so früh in der Saison den Trainer gewechselt. Wenn es dort gut gelaufen ist, werden wir vielleicht auch mal woanders hin schielen als nur auf uns“, fügt Zimmermann hinzu.

Wohlwollend zur Kenntnis nehmen würden er und sein Team es aber schon, wenn Nörten in Gimte punkten und der SCW mit einem Sieg die Tabellenführung erobern würde.

SG Denkershausen/Lagershausen – Sparta. Die Frage, ob seine Mannschaft sich freut, wieder auswärts spielen zu dürfen weil sie auf fremdem Platz noch nicht, zu Hause aber schon vier von sechs Partien verloren hat, kann Sparta-Trainer André Metenyszyn nicht mehr hören. „Wir spielen auch zu Hause gut und machen uns keinen Kopf, dass es ein paarmal nicht geklappt hat.

Wir hatten oftmals Pech und unsere vielen Chancen nicht genutzt“, erläutert der Coach. „Wir werden uns jedenfalls nicht nervös machen lassen“, beteuert Metenyszyn und geht davon aus, dass Sparta beim  Tabellenfünfzehnten wieder in die Erfolgsspur zurückfindet.

SV Bilshausen – SC Hainberg. Nach dem 3:1-Heimsieg vor einer Woche gegen Südharz fährt der SC Hainberg mit breiter Brust zu den einen Punkt und zwei Plätze schlechteren Bilshäusern. Die Eichsfelder hatten zuletzt beim 0:4 in Weende kein Land gesehen. Der SCH hofft, dass die Gastgeber daran noch zu knabbern haben.

SG Werratal – TSV Bremke/Ischenrode. Die Bremker können ohne großen Druck nach Hedemünden fahren und dort locker aufspielen. Beim ambitionierten Vierten erwartet vom Tabellenelften niemand einen Sieg.

Von Michael Geisendorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Landesliga

Auf die dramatische Talfahrt in der Fußball-Landesliga hat Schlusslicht FC Grone mit der ersten Nachverpflichtung für die Fortsetzung der Saison nach der Winterpause reagiert.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball