Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Nachwuchsfußball: A-Junioren des JFV Göttingen verlieren 2:3 in Heessel

Pech beim Verfolger Nachwuchsfußball: A-Junioren des JFV Göttingen verlieren 2:3 in Heessel

Bis auf je ein Spiel der Niedersachsenliga-A- und B-Junioren des JFV Göttingen sind alle für Ostern angesetzten Fußball-Partien der Männer-, Frauen- und Juniorenteams der Witterung zum Opfer gefallen. Während in der Landesliga lediglich eine von zehn Begegnungen ausgetragen wurde, mussten die elf Bezirksliga-Ansetzungen alle gestrichen werden.

Voriger Artikel
15 Afrikaner spielen für den TSV Holzerode
Nächster Artikel
Keiner will mit RSV 05 in Fußball-Oberliga spielen

Gibt seiner Mannschaft für drei Minuten Hoffnung: Lamine Diop (r.) erzielt für den JFV Göttingen das 2:2 – doch Heessel trifft noch zum 3:2.

Quelle: CR

Göttingen. Nachdem das Match der A-Junioren des JFV Göttingen beim MTV Gifhorn am Ostersonnabend abgesagt worden war, hatte sich die Mannschaft des Trainergespanns Arunas Zekas und Hans-Jörg Ehrlich für die Partie bei Verfolger Heesseler SV am gestrigen Ostermontag viel vorgenommen. Doch aus dem Plan des Tabellenvierten, dem Dritten SVR Osnabrück dicht auf den Fersen zu bleiben, wurde nichts. Nach der 2:3 (0:2)-Niederlage in Heessel behaupten die Göttinger zwar Rang vier – punktgleich mit den Gastgebern (beide 23). Doch Osnabrück ist durch den 3:1-Sieg bei Arminia Hannover auf 28 Punkte enteilt.

Mit hängenden Köpfen schlichen die JFV-Akteure nach 90 ereignisreichen Minuten vom recht gut bespielbaren Heesseler Rasenplatz. Nach 0:2-Rückstand zur Pause hatten sich die Göttinger in die Partie zurückgekämpft den Ausgleich erzielt, um am Ende doch mit leeren Händen dazustehen. „Wir waren klar die bessere Mannschaft und haben sehr unglücklich verloren“, trauerte Zekas den vergebenen Punkten hinterher.

Unglücklich war schon die Vorgeschichte des ersten Gegentores. Einen Zweikampf zwischen einem Heesseler und Jakob-Hanno Westfal wertete der Schiedsrichter als Foul des Göttingers und entschied auf Strafstoß. „Das 2:0 nach einer Ecke war ein klares Abseitstor“, empörte sich Zekas. „Doch die Jungs haben die richtige Antwort gegeben. Sie haben nach der Pause unheimlich viel Druck gemacht und völlig verdient zum 2:2 ausgeglichen.“ Doch eine Unachtsamkeit in der JFV-Abwehr nach einer Ecke bescherte Heessel die erneute Führung. Die Göttinger warfen noch einmal alles nach vorne, konnten die Niederlage aber nicht mehr verhindern.

Tore: 1:0 Laudien (18.; FE), 2:0 Papke (41.), 2:1 Moreno-Morales (58.), 2:2 Diop (77.), 3:2 Papke (80.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball