Noch ein Sieg bis zur Meisterschaft für FFC Renshausen
Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Noch ein Sieg bis zur Meisterschaft für FFC Renshausen
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Noch ein Sieg bis zur Meisterschaft für FFC Renshausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:23 06.05.2018
Laufduell im Derby: Lisa Schwerthelm (l.) gegen Jessica Reinecke (r.) Quelle: Schneemann
Anzeige
Eichsfeld

Im Derby der Oberliga vor gut 70 Zuschauern kam die Partie nur langsam in Fahrt. Die ersten Möglichkeiten hatten die Gäste durch Kira Winter (6.) und Charlotte Bruch (13.) nach einem Solo. Allgemein war Sparta die agilere Mannschaft in der Anfangsphase. Die Aktionen der Gastgeberinnen wirkten eher unkonzentriert und mit wenig Struktur, sodass die Biermann-Elf keine Torchance in der ersten halben Stunde hatte.

Sparta wirke technisch stärker und besaß erneut durch Winter (33.) die nächste gute Möglichkeit, die aber ungenutzt blieb. Kurz vor der Pause tauchte der FFC dann gefährlich vor dem Gäste-Tor auf. Die Möglichkeit von Lisa Schwerthelm war jedoch eher harmlos. Mit einem 0:0 ging es in die Pause.

In einem bis dato sehr mäßigen Spitzenteam kam Renshausen etwas aktiver aus der Kabine. Nach einem Freistoß aus 35 Metern kam zunächst Nele Hinz (59.) an den Ball, scheiterte aber an der Sparta-Abwehr. Im Nachfassen erzielte dafür Torjägerin Linda Schwerthelm den viel umjubelten Führungstreffer für den FFC.

Durch diesen Treffer sahen die Zuschauer nun ein anderes Spiel – Renshausen wollte die Entscheidung, und Sparta wirkte bei weitem nicht mehr so zielstrebig wie in der ersten Halbzeit. So hätten Sarah Bode (78.) und erneut Linda Schwerthelm (83.) die Entscheidung erzielen können. Sie scheiterten aber an einer starken Sparta-Torfrau Nina-Jaqueline Hall. Nach 90 Minuten beendete Schiedsrichter Eulenstein die Partie, und die Freude bei den Gastgeberinnen war groß.

Damit ist den Eichsfelderinnen die Meisterschaft in der Oberliga praktisch nicht mehr zu nehmen, denn Konkurrent Rot-Weiß Göttingen unterlag am Freitagabend. Aus den letzten fünf Saisonpartien muss das Team von Trainer Wendelin Biermann noch drei Punkte holen. Das ist angesichts einer derzeitigen Serie von zehn Spielen ohne Niederlage wahrscheinlich.

„Sparta war spielerisch sehr stark. In der ersten Halbzeit kamen wir gar nicht ins Spiel. Letztlich haben wir aufgrund der Torchancen in Halbzeit zwei verdient gewonnen. Jetzt hoffe ich, dass wir noch einen Sieg einfahren, auch wenn wir unser Ziel mit 46 Punkten schon erreicht haben“, sagte FFC-Trainer Biermann. Am 2. Juni würden die Renshäuserinnen in Barsinghausen gegen TuS Büppel um den Aufstieg in die Regionalliga spielen.

Von Jan-Philipp Brömsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Eichsfeldderby in der Fußball-Bezirksliga hat der SV Blau-Weiß Bilshausen mit 4:0 (1:0) gegen die SG Bergdörfer gewonnen. Die Tore für die Bilshäuser markierten zweimal Heinrich, Hungerland und Richard Strüber.

06.05.2018

Während der SC Hainberg in der Fußball-Landesliga gegen den Goslarer SC 08 einen Sahnetag erwischte und 3:0 gewann, gab es für den SCW eine bittere 0:3-Niederlage beim Tabellenvorletzten Lupo Martini Wolfsburg II. Landolfshausen unterlag dem Tabellenführer Vahdet Braunschweig mit 0:5.

06.05.2018

Mit 3:1 haben die Oberliga-Fußballer der SVG Göttingen am Sonntagnachmittag den SV Arminia Hannover besiegt – und damit den dritten Heimsieg in Serie eingefahren. Bereits vor Anpfiff war der Abstieg des Tabellenletzten in die Landesliga Gewissheit.

06.05.2018
Anzeige