Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Nur FFC Renshausen punktet am sechsten Spieltag
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Nur FFC Renshausen punktet am sechsten Spieltag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:10 26.09.2018
Lisa Schwerthelm (l.) schießt für den FFC Renshausen das Tor des Tages beim PSV GW Hildesheim. Quelle: Schneemann
Göttingen

Dessen Stärke bekam die SVG Göttingen zu spüren. Eine klare Niederlage kassierte auch die ESV Rot-Weiß. Knapper ging es dagegen bei Sparta zu, die Greitweg-Elf verlor ihr Heimspiel mit 0:1.

SV HastenbeckSVG Göttingen 5:0 (3:0). Durch einen direkt verwandelten Freistoß von Spielertrainerin Bianca Lity gingen die Gastgeberinnen früh in Führung. Die SVG blieb in der Folgezeit in der Offensive harmlos und musste bis zur Pause noch zwei weitere Gegentreffer hinnehmen. Clever spielte der Gastgeber auch in der zweiten Hälfte, baute seine Führung aus und ließ den Göttingerinnen kaum Gelegenheit, noch einen Anschlusstreffer zu erzielen. Nach dieser Niederlage rutschte die Mannschaft von Trainerin Sandra Hallmann auf einen Abstiegsplatz ab. – Tore: 1:0, 2:0 Lity (5., 27.), 3:0 Datta (40.), 4:0 Schadeck (73.), 5:0 Keune (82.).

SpartaTSV Bemerode 0:1 (0:1). Das Tor des Tages fiel nach einem Solo von Gästespielerin Smigielska. Bei Dauerregen und kühlen Temperaturen hatte die Mannschaft von Trainer Gerald Rauch zwar noch fast 70 Minuten Zeit, mit einem Treffer zumindest den Ausgleich zu erzielen, der fiel jedoch nicht. Damit bleibt Sparta als Tabellensiebter im Mittelfeld der Tabelle stecken, der Abstand zum Führungsquartett beträgt inzwischen schon fünf Punkte. – Tor: 0:1 Smigielska (21.)

PSV GW HildesheimFFC Renshausen 0:1 (0:1). Und wieder stand am Ende die „Null“ beim FFC. Die Spielerinnen von Wendelin Biermann sind die Minimalisten der Liga, drei Spiele gingen 2:0, zwei mit 1:0 aus. Dazu gab es ein torloses Unentschieden gegen den Spitzenreiter Hastenbeck. Nicht einmal musste die FFC-Torfrau Nicole Pöhlmann in dieser Saison bislang also hinter sich greifen, ist seit 540 Minuten ohne Gegentor in der Liga. Für Biermann sind die bislang erreichten Zähler 16 Punkte gegen den Abstieg. Am kommenden Wochenende sind die Eichsfelderinnen erneut gefordert: Während sich die Konkurrenz aus dem Kreis Göttingen nach den Niederlagen am vergangenen Wochenende die Wunden lecken kann, steht für den FFC ein Spiel im Niedersachsenpokal an. Am Sonntag um 11 Uhr empfängt die Mannschaft auf dem Platz am Kressenanger den Oberliga-Rivalen MTV Barum, der mit einer ausgeglichenen Bilanz von zwei Siegen und zwei Niederlagen im Mittelfeld der Tabelle rangiert. – Tor: 0:1 Lisa Schwerthelm (21.)

MTV Barum – ESV Rot-Weiß Göttingen 6:2 (2:1). „Der MTV Barum hat verdient gewonnen, eine andere Aussage wäre bei einem solchen Ergebnis unglaubwürdig“, sagte ESV-Trainer Kevin Martin über die Auswärtsniederlage. Den Göttingerinnen fehlten Torfrau Ippensen (Handbruch), Jennifer Wolter (Bänderriss), die erkrankte Jenny Schäfer und die gesperrte Melanie Rüter. Auch wenn der ESV zeitweise ansehnlich nach vorn spielte und selbst zu vielen Chancen kam, haben es die Spielerinnen nicht geschafft, nach eigenen Toren Ruhe in die Mannschaft zu bekommen. So fielen auch in Barum wieder zu schnelle Gegentreffer – meistens nach individuellen Fehlern. Ein Problem, das sich bereits seit Saisonbeginn durch die Mannschaft zieht. – Tore: 1:0 Schulte (14.), 1:1 Müller (18.), 2:1 Schulz (25.), 2:2 Becker (46.), 3:2 Kulaczewski (48.), 4:2 Eder (50.), 5:2 Alvermann (88.), 6:2 Wulf (90.).

Von Kathrin Lienig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab sofort darf gevotet werden: Wer gewinnt die Wildcard für den Sparkasse & VGH-CUP? Fünf A-Junioren-Teams haben sich bei der Aktion des SPORTBUZZER Göttingen in Kooperation mit dem Cup-Veranstalter Fest GmbH beworben – und kreative, sehenswerte Videos eingereicht. Hier geht’s zur Abstimmung.

25.09.2018

Nach einem Stolperstart läuft es plötzlich für den TSV Landolfshausen/Seulingen in der Fußball-Landesliga. Nach zwei Siegen in Folge will die Kreter-Truppe nun nachlegen.

21.09.2018

Jetzt wird es ernst: Acht F-Junioren-Teams aus der Region ermitteln am Sonntag den Sieger der Fußball-Turnierserie #BOLZPLATZHELDEN 2018.

20.09.2018