Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Oberliga: Sparta Göttingen kassiert sieben Tore

Frauenfußball Oberliga: Sparta Göttingen kassiert sieben Tore

Acht Schüsse aufs Tor, sieben Treffer. Spartas Oberliga-Fußballerinnen sind im Auswärtsspiel bei TSV Limmer eiskalt erwischt worden. Sie verloren das Duell gegen den direkten Verfolger mit 0:7 (0:4), bleiben aber weiterhin Zweiter.

Voriger Artikel
Bezirksliga: Hainberg verpatzt Rückspiel gegen Germanen
Nächster Artikel
Fußball-Kreisliga: SG Bergdörfer bezwingt FC Mingerode 2:1
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Die komplette Abwehr musste Trainer Norbert Meyer ersetzen. „Keine Spielerin hat auf ihrer angestammten Position gespielt“, berichtete der Coach, dem gleich sechs Defensiv-Akteurinnen berufsbedingt, verletzt oder krank absagen mussten. Die, die auf dem Platz standen, haben gekämpft und sich gewehrt.

Sie sind immer wieder Konter gelaufen, hatten allerdings auch jede Menge Pech im Abschluss. „Die Mädels taten mir leid. Sie haben alles für eine Schadensbegrenzung getan. Es war arg frustrierend“, so der Coach.

Bereits nach einer Viertelstunde war die Partie beim 0:3 eigentlich schon gelaufen. „Limmer ist die mit Abstand offensivstärkste Mannschaft, aber normalerweise brauchen auch die erst einmal einige Versuche bis zu ersten Treffer“, suchte Meyer nach Erklärungen.

Seine Mannschaft liegt weiterhin auf Rang zwei und kann die Saison ohne Druck zu Ende spielen. Aufstiegsambitionen hatte sie ohnehin nicht. „Wir haben gar nicht erst für die Regionalliga gemeldet“, berichtete der Coach.

Tore: 1:0 Glowatzki (10.), 2:0 Jünger (13.), 3:0 Eigentor (15.), 4:0 Glowatzki (36.), 5:0 Kauke (46.), 6:0 Bacici (49.), 7:0 Kauke (84.)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Noch mehr Fußball